Archiv für den Monat: Mai 2009

Lügner, verdammte Lügner, Politiker

Heute in den BNN
Neuverschuldung (geplant). ca 48 Mrd

ich schriebe darüber ja schon im Januar. Nur jetzt wird es richtig heftig. Kurz vorher gabe es eine Steuerschätzung mit 50 Mrd weniger. Jetzt dürfen Sie genau einmal raten wie diese Ausfälle abgefangen werden sollen..

Höre ich das noch mehr Schulden ?

BINGO.

Also da unsere unfähigen Politiker in guten Zeiten nicht sparten und selbst da Schulden machten dürften die 50 Mrd noch irgendwo als Neuschulden auftauchen. Ich komme da mit meiner 100 Mrd Schätzung vom Anfang des Jahres verdammt dicht an die Wahrheit.

Und keiner der Politiker will das Wissen. Somit kann ich nur festhalten, es gibt eine Steigerung für verdammte Lügner

Da bekommt das Wahlplakat der SPD eine neue Bedeutung. Finanzhaier würden FDP wählen, Bankrotteure SPD.

Warum wir uns wehren

Warum stelle sich die meisten Informatiker gegen die Überwachungsmanie von unserem Unrechtsministerin und unser Zensursulla? Warum verlangen wir Datenschutz.

Hier mal wieder ein weiteres Beispiel aus der schönen neuen Überwachungswelt
http://de.biz.yahoo.com/26052009/3/deutsche-bank-mitarbeiter-ausgespaeht.html

Glaubt denn einer, daß das nur Einzelfälle sind?

Wie der Staat die Arbeitlosigkeit fördert

Meine kleine Firma könnte ohne Problem mehre Mitarbeiter gebrauchen. Nur weil die Einstellung mit einer Bürokratie fast ohne Beispiel einhergeht und mit Zwangsabgaben noch und nöcher, ist das finanziell nicht “machbar”. Die Jobs wären für ungefähr ein Jahr gesichert und wenn es denn gut liefe wären Lohnsteigerungen von durchaus 100-200 % drin. Es ist natürlich die Frage ob ich jemanden finden könnte der im Augenblick für einen sehr geringen Lohn bereit wäre ein Jahr zu arbeiten. Aber es ausprobieren würde wenig kosten. Nur da ist der Staat mit allen seinen Vorschriften davor wenn ich noch auf den Lohn bis zu 50 % Nebenkosten tragen muß mit allen sonstigen Vergünstigungen, dann muß ich festhalten, die Firma kann es sich nicht leisten ohne sich einem extrem hohen Insolvensrisiko auszusetzen. Das heißt anders herum, kann man das Insolvensrisiko minimieren kann man mehr Leute anstellen, das größte Insolvenzrisiko für kleine Firmen dürften meist die Personalkosten sein. Da bekommt man von staaatlicher Seite nicht ein Quantum an Hilfe sondern wird zwangsverpflichtet noch alle möglichen bürokratischen Extrakosten zu tragen. Von den zu anstellendend (durchaus 3) müsste einer wahrscheinlich halbtags ran nur um diesen gierigem Bürokraten genügend vorzuwerfen. Statt das man sich um seine Kunden kümmen muß, darf man sich mit Kündigungsschutz, Abfindungen und ähnlichem “herumschlagen”.

Das motiviert voll.

Im privaten Bereich könnte ich gelegentlich Hilfe gebrauchen. Aber jeder der das schon einmal versucht hat, weiß was da an Mühsal auf einen zukommt. Warum gibt es nicht ein Formular wo Interessent und Nachfrager schreiben festhalten können. Für jeden EUR an Bezahlung werden genau 20-25 % an Nebenkosten abgeführt. Es wäre so einfach. Entweder bei der Steuer anzugeben oder aber man ginge zum Bürgerbüro holt sich dort einen Gutschein on sagen wir mal 125 EUR was dann beim anderen einfach 100 EUR Lohn ausmacht. Ich bezahlte die 25 EUR mehr und müsste mich weder um Krankenkasse, Arbeitlosenversicherung, Rentenvresicherung etc bemühen. Es wäre alles in den 25 EUR abgegolten. Jeder könnte davon profitieren, kurzzeitige Hilfe wäre einfach zu bekommen und trotzdem könne unser Staat Nimmersatt Geld dabei einnehmen.

So könnte man Hundertausende von Mini-Unternehmern eine faire Chance geben, sich mit Ihrer Arbeit ein auskommen zu sichern. Aber neine statt dessen muß man ab xy Mitarbeitern einen Betriebsrat dulden, wo derjenige dafür bezahlt wir unproduktive Sachen zu überwachen, wieder Zwangsarbeit für den Staat leisten und das müsen diejenigen mittragen die für Kunden arbeiten. Wenn kann es da wundern das wir im Prinzip schon wieder mehr als 4 Millionen Arbeitslose haben. Es ist ja halt viel gerechter Harz IV im Namen unser unfähigen Politiker zu “verteilen”

Für unsere heutigen Politiker

lohnte sich ein Blick in die Geo dieses Monats. Und um die Rolle die Ludwig Erhard dem Staat und dem Privateigentum zugedachte. Alles was danach daneben ging, kann man mit dem scheinbar unbelehrbaten Irrglauben an das Gute von Staatseingriffen erläutern. Es fing schon an mit der Zwangsbewirtschaft von Stahl und Kohle und natürlich dem Recht das Wenige allen anderen vorschreiben können wie Sie sich wirtschaftlich gefälligst zu verhalten haben. Oder noch drastischer im Prinzip hat der Staat mit einigen seiner Gesetze der Monopolbildung (auch für den Staat selber) die Grundlage für das derzeitige Unwesen von Verbänden gesorgt. Beispiel für staatlich geschützte Monopole haben wir zuhauf Post, Bahn, Müll, Steuer. Somit wurde die Ineffizienz in erster Linie Durch unser Politiker festgeschrieben

Statt freier Vertragsgestaltung wurden bürokratische Monster erschaffen und im Prinzip jeder Deutsche zu Zwangsarbeit für den Staat verpflichtet.

Politiker sind das Problem, nicht die Lösung….

Das sind also unsere Retter

oder zumindest die Retter unser unter britischen Politikern leidenden Mitmenschen. 100 Mio Pfund haben sich die “Retter” gegönnt. Wie ich es verstehe in 2008. DIE Geissel der Menschheit hat einen Namen fängt mit “P” an und endet mit “er”… Gier ? Ach wo das sind nur angemessene Aufwandsentschädiungen für das Quälen der eigenen Bevölkerung. Das muß man wohl mit einem angemessenen “Schmerzensgeld” abgelten..

Wahnsinn

Also das ist wirlich “nett” bis 2013 wird mit 500 MRD neuen Schulden gerechnet.
das ist ja nur ein Drittel, also lasst uns mal schauen. Seit den 60er haben wir immer neue Schulden gemacht und die belaufen sich auf 1,5 Billionen (rund) also ca 30 Mrd im Jahr (stimmt natürlich nicht so das wir es mit expnentiellem Wachstum haben), machen wir aber einfach mal weiter
500 000 000 000 / 4 = 125 Mrd/Jahr. Damit haben wir in Schuldenwachstum von ca 400 %.

Und da schreib noch irgendeiner über “Gier”. Wenn man es eng betrachtet sind dann 1/3 des haushaltes nur neue Schulden und das über 4 Jahre, sehr “nachhaltig”.

Unsere Politiker sind Verbrecher. Sie ruinieren nicht nur sich selbst sondern fast 80 Mio Bewohner dieses Landes. Tja Ihr lieben Leute, wir gehen in die Endrunde. Die simple Dummheit unsere Politker und unser Wahlverhalten wird uns dicht ans Verrecken führen, es sei denn, wir wehren uns mit allem was wir können gegen diese Politker. Da die Politiker an der Abschaffung unseres Grundgesetzes schaffen (das es um die Auflösung des Staates) geht, dürfte es uns unser Grundgesetz durchaus erlauben dagegen vorzugehen. Mal sehen ob wir wieder unseren “Führern” folgen oder unser Führer rechtzeitig “ausschalten”