Archiv für den Monat: März 2013

Nicht nur ich

habe es empfohlen.
http://www.zerohedge.com/news/2013-03-29/guest-post-chess-game-capital-controls

Ich habe es Ihnen vor mehr als 3 Jahren nahegelegt und bin so auch mit meinem Eigentum verfahren. Wenn Sie glauben in der EU ist noch irgendetwas sicher außer der Tod, dann muß ich Sie leider einen Vollpfosten nennen. Innen und außen starr.

Ich muß Ihnen leider auch mitteilen: In mehreren Ländern werden ähnlich Ansätze wie in Zypern “derzeit” durchgewunken. Darunter sind:
– Großbritannien
– Spanien
– Kanada
– Neuseeland

Es bleiben nur noch 3 mir bekannte Länder, wo so etwas nicht einmal diskutiert wird.
– Lichtenstein
– Schweiz
– Australien

Was es mit Singapur und der Karibik auf sich hat weiß ich nicht.

Es gibt noch ein paar weiter “Möglichkeiten”
– sie legen sich genügend Bargeld für einen Ihnen genehmen Zeitraum in Ihr Haus
– Sie kaufen sich physische Edelmetalle (aber seien Sie vorsichtig mit der Lagerung bei Banken)
– Anleihen, Aktien etc waren bisher nicht gefährdet. (der Eingriff wäre auch noch größer, da hier ja ein verbrieftes Recht steht)

Zerohedge bringt es aber auf den Punkt, es ist unklar wie lang es noch gehen wird. Also meine nochmalige Warnung und Auforderung, handeln Sie bitte jetzt.

Für alle die meinen so was kann bei uns nicht passieren, und die weiter den Lügen der Politiker glauben (wollen). Sie haben wirklich gar nichts verstanden. Bitte lassen Sie dieses Blog unbeachtet liegen und informieren sich bitte bei den ÖR Sendern. Da werden Sie bestens unterhalten.

Stellen Sie das Denken besser komplett ein. Verlassen Sie den Sessel vor Ihrem Fernseher nicht mehr. Ich denke es gibt genügend Unterhaltung für Sie, bei der Denken schädlich sein könnte. Sie können im Fernsehen alles “bewundern” Nutten, Stricher, Zuhälter, Mörder, Politiker uvm. Kaufen Sie sich einen größeren Fernseher, ein schöneres neues Handy, stellen Sie die Barzahlungen ein. (Sie wollen es dem Staat ja nicht schwer machen, nicht wahr?) . Sollten Sie nicht genügend Geld haben für diese “schönen” Sachen, kaufen Sie auf Kredit, denn was für unsere Staaten richtig ist kann Ihnen ja nur billig sein.

Wenn Sie immer noch unter uns weilen, schlage ich vor, Sie schauen sich mal hier um:
http://www.darwinawards.com/

Je blöder Sie sind, desto höher Ihre Chancen dort auf den vorderen Plätzen zu landen.

Damals wie heute

Zeigt der Staat sein wahres Gesicht – seine Fratze aus Scheinheiligkeit und Willkür.

Es ist nun etwa 2000 Jahre her als ein Mensch von einem Tyrann und schwachen Richter zum Tode verurteilt wurde. Die Christen kennen diese Geschichte. Was vielleicht nicht so viele wissen auch in Rom gab es “Rechte” für die Versorgung von “Armen”. Es heißt tatsächlich nicht umsonst Brot und Spiele. Stellte man sich an einer bestimmten Stelle an, bekam man das Brot für weit unter Marktpreisen. Diese Dinge wurden schon lang vor Christus Geburt eingeführt. Und keiner hat das je in Frage gestellt.

Nun Pontius war zwar auch ein Tyrannn, bei der Geschichte mit Jesus aber “nur” ein unfähiger Richter. Erst einmal hat er gar nicht verstanden was man gegen Jesus haben konnte. Spielte aber keine Rolle, der Mob verlangt sein blutiges Spektakel. Auch damals haben sich garantiert eine Vielzahl von Menschen angewidert abgewendet. Aber die Neider waren da auf dem letzten Weg. Und verhöhnten das Opfer.

Nun was hat sich seitdem geändert. Die Presse und die derzeitigen Politiker “jubeln” über die “tolle Rettung Zyperns”. Diejenigen die nun den größten Teil Ihres Ersparten verlieren dürften die Bedeutung von Hohn erfahren. Wieder wenden sich viele mit Ekel ab (dazu brauchen Sie nur auf den diversen Blogs vorbeilesen, fangen Sie z.B. mit denen in der Blogliste von diesem Blog an).

Unsere Unterhaltung ist nicht weniger blutrünstig als damals. An welchem Tag im Fernsehen gibt es keinen Mord und Totschlag? Und schwache Richter haben wir in D ebenfalls überreichlich, leider speziell auch am höchsten Gericht. Richter hätten den ESM nicht durchgelassen, aber hier sieht man ein anderes Interesse viele deutlicher. Die Profiteure des Systems wollen das System erhalten. Damals wie heute….

Tatsächlich

darauf durfte ich hoffen, aber nicht damit rechnen. Sie liebe Leser haben diesem Blog 2 neue Rekorde in diesem Monat beschert. Es gab ein Tag mit über 400 Hits und das Blog liegt das erste Mal über 4000 Hits/Monat.

Das ist sehr viele wenn man sich die Anfänge so anschaut es hat. Bis zum den ersten 1000 Hits hat es fast ein Jahr “gebraucht” um über 2000 zu kommen hat es mehr als 3 Jahre gebraucht (wie gesagt, mir ist klar dieses Blog ist unter den Randblog noch mal ein Randblog). Für über 3000 Zugriffe hat es nur 5 Monate gebraucht (was ich schon als eine Explosion ansehe) und keine 4 Monate später das erste Mal über 4000. D.h. mehr als 130 Hits/Tag im Schnitt. Leider kenne ich nur eine Handvoll von den hier Lesenden. Ich rechne aber damit das es für einige nach dem Motto läuft: “Was hat der heute wieder verzapft 😉

Ich glaube nicht, daß dieses Blog über 4000 Hits/Monat bleiben wird. Aber ich sehe es ziemlich entspannt, wenn  nur einem Leser dieser Blog etwas “gebracht” hat, wäre ich schon hocherfreut. Das es anscheinend mehr als Einer ist scheint nicht unwahrscheinlich, denn es müssten ja sicherlich 40-50 regelmässige Leser hier “vorbeischneien”

Sie sind herzlich willkommen….

Ein neues altes Unwort geht um

Kapitalflucht.

Das nervt. Staaten bedienen sich schamlos am Eigentum der Bankkunden und wenn die Bankkunden Ihr Eigentum haben wollen bekommen sie es nicht mehr (oder nicht in der Menge die man will)

“Kaptitalflucht” ist reine nackte finanzielle Selbstverteidigung.. Warum sollte man freiwillig den Dieben sein Geld aushändigen? In normalen Banken hat man dafür alles mögliche vorgesehen und wer Bankraub begeht hat schlechte Chancen das lange zu geniessen.

Aber unser Politiker schwelgen ja geradezu darin. Da Enteignung aber selbst bei diesen Gangstern einen “schlechten” Ruf hat wird das ganze Strafsteuer genannt. Oder “Kapitalverkehrskontrollen” oder noch “ätzender” Strafsteuer.

Wenn man sich die Kommentare anschaut, kann einem nur noch schlecht werden. Es läuft aber auf ein Kernargument heraus: “Es trifft schon die Richtigen” und in diesem von Neid zerfressenen Land, wirkt das wie ein Aphrodisiakum auf die Neider. Leider erwischt es die Neider nicht oder wenn auf eine ganz andere Weise. Wer vom Neid zerfressen ist dürfte sein Erlebnis jedesmal beim betrachten seiner Gehaltszahlung bekommen. Aber das wird dann auch den Kapitalisten in die Schuhe geschoben. Nur der unermüdliche Einsatz für die “soziale Gerechtigkeit” schützt die “Armen” vor dem Verhungern… So oder so ähnlich denken in D ca 95 % alle Wähler….

PPQ fasst es mal wieder brillant zusammen:
http://www.politplatschquatsch.com/2013/03/endlich-eu-garantiert-taschengeld.html

Wer PPQ nicht liest, macht einen schweren Fehler…

Parole: Verbrannte Erde

Tja die Ekelhafte Union schlägt wieder zu. Aussage eines Deutschen zur Zypernrettung: “Die Oase wurde ausgetrocknet” Wie wahr erst verschwindet das Wasser, dann die Flora und dann Fauna und nichts als Sand bleibt übrig.

Die Zyprioten sind im Endeffekt selber schuld. Sie hätten sich ja nicht auf eine Lösung innerhalb der EU versteifen müssen. Warum Sie Ihre Politiker nicht zur Hölle schicken, kann wohl nur mit dem neuen Feind EU zusammenhängen. Die EU zeigt ihre faschistische Fratze. Diesmal nicht mit Lederstiefeln und tumben Schlägern sondern mit feinen Bürokraten in “geschmeidigen” edlen Lederschuhen, mit Anzug und Krawatte.

Was mich zutiefst erschreckt, nur die wenigsten Deutschen haben sich gegen diese Verbrecher geäußert. Dazu muß man tatsächlich in Blogs lesen. Es gibt so gut wie  keine Kritik in den normalen Zeitungen und schon gar nicht im ÖR.. Die Gleichschaltung ist nicht per Gesetz sondern per PC über uns gekommen.

Man weiß nicht mal mehr, wie lange man sein Blog so wird führen können/dürfen. Die Verbiegung der Sprache, die Pervertierung von Recht erreicht immer neue Tiefststände. Mein Wunsch möge sein, daß alle die derartiges Tun einmal alleine unter die geraten die sie so betrogen haben. Sollten Sie da nicht mehr wegkommen, kann ich nur noch feststellen: Geschieht Ihnen recht.

Wer hätte jemals gedacht, daß ein Friedesnprojekt eigentlich den Namen “Vernichtung der unlebenswerten” Bevölkerung” verdiente.

Wie schmeckt Enteignung?

Wenn man dazu noch so abgrundtief verachtende Kommentare wie von wem? – Ja genau Frau Ingenrieth lesen darf. Heute in den Kommentaren der BNN 2. Seite:
“Die Botschaft lautet: Politische und ökonomische Dreistigkeit wird nicht belohnt. Wer auf Steuerflüchtlinge und Schwarzgeld-Besitzer als Lebensader setzt, hat in der Euro Zone nichts verloren”

Meine Unbenennung eines älteren Blog eintrages trifft es genau. Frau Ingenrieth sähe ich gerne nach Zypern versetzt. Mit diesem Kommentar als Empfehlung. Mal sehen wie Sie Ihre Behandlung dort fände….

Dieses Blog hat sich immer gegen die Willkür der EU gestellt und hier sehen wir was jedem blüht. Wer nicht schön angepasst die Dinge so macht wie die Gutmenschen es wollen wird enteignet. So einfach ist das.

Möge Deutschland bald aller Produktiven abhanden kommen und möge Frau Ingenrieth den Erfolg dann geniessen dürfen.

Frau Ingenrieth, Sie sind ein Schmarotzer..

Dieses Blog hat eine Alternaive angeboten die zumindest die Eigentumsrechte beachtet und Zypern eine Chance gegeben hätte auch lukrativ für Investoren aus dem Ausland zu werden. All das hat die EU in die Tonne getreten und Zypern damit zum Armenhaus in Europa gemacht. Von diesem Schlag wird sich Zypern erst erholen können wenn die EU verrottet. Die Durststrecke bis dahin kann leider noch sehr lange werden, die Schmarotzer können den Wirten vorschreiben was Sie zu tun un zu lassen haben

Wer jetzt noch in der EU groß investiert und/oder Geld anlegt macht sich der Mithilfe der Enteignung in diesem “Rechtssytem” schuldig. Jedem gönne ich das dafür gebührende Urteil. Halten Sie Staatsanleihen, sind Sie ebenfalls ein Schmarotzer. Wählen Sie eine der etablierten Parteien sind sie es auch. Jedem der ein solches Unrechtssystem unterstützt, wünsche ich alles denkbar Schlechte…

Neueste Meldung der EU

Ihr Eigentum gehört uns, das Akronym bedeutet also Echt Unser 🙁

Wer’s nicht glaubt:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/03/25/moeglicher-deal-in-bruessel-40-prozent-haircut-fuer-bank-of-cyprus/

Dieses Blog hatte  gewarnt, immer und immer wieder. Es ist nun allerhöchste Zeit sein liquides Vermögen aus der EU abzuziehen. Machen Sie es nicht wachen Sie von einem Tag auf den anderen als Mittelloser auf.

Handeln Sie jetzt.
– Kaufen Sie Werthaltiges
– Eröffnen Sie Konten im Euro Ausland
– Lassen Sie Ihr Geld auf keinen Fall nur auf einer Bank

Nehmen Sie diese Verbrechen ernst. Es “kann hier nicht passieren” ist einer der größten Fehler, die Sie in Ihrem Leben begehen können.

In eigener Sache

Ich freue mich. Dieses Blog ist unter den Randblog noch ein Randblog. Als ich anfing dieses Blog zu führen, wollte ich einfach nur festhalten was ich von der derzeitigen “Politik” so halte. Ausgelöst hat das natürlich TARP. TARP war wirklich nur der (grausame) Anfang. Schauen Sie sich die Liste der “Gemeinheiten” an

– TARP
– Staatsbeteiligung an Banken (alles verbranntes Geld)
– QE
– “Schuldenschnitte”. Natürlich nur für die Privaten
– EFSF
– Finanzierung von Staatshaushalten durch die EZB (schlicht und einfach illegal)
– ESM
– Enteignung

Die Liste können Sie beliebig ausweiten, es sind nur “Eckpunkte”.

Nun ja meine Meinung zu derartigen Dingen dürfte ich hier klar “dargelegt” habe. Ich habe sicherlich auch meinen Lesern (ja davon gibt es mehr als ich erwarten durfte)  den Spiegel vorgehalten, und sicherlich nicht sonderlich geschont.

Fakt ist aber mein Blog fing mit vielleicht 10 oder so Treffern am Tag an, ging aber kontinuierlich nach oben. Vor ca 2-3 Monaten waren es im Schnitt täglich 100 “Hits”.Darüber freue ich mich einfach. Tatsache ist auch, in diesem Monat liegt dieses Blog noch über dem bisherigen Rekord. Wenn Sie noch ordentlich weiterlesen wird dieses Blog am Ende des Monats ca 130 Hits/Tag erreichen.

Ich gehe davon aus, daß darunter auch eine steigende Anzahl von Lesern sind die einfach gewohnheitsmässig hier vorbeischauen um zu sehen was den der Autor diesmal wieder so zu “melden” hat.

Welchen Grund Sie auch immer haben hier vorbeizukommen:

Danke.

Es wäre schön, wenn Sie was Ihnen gefällt weiter verbreiten und gegen das angehen was Ihnen wie wahrscheinlich mir misfällt.

Delebets bei der Arbeit

Wer jetzt noch glaubt Politiker fühlen sich an Ihren Amtseid gebunden, dem kann nicht mehr geraten werden.

Betrachten wir die Aktionen in Zypern. Die Ablehnung der Enteignungen war völlig korrekt. Nur war es offenbar nicht die Enteignung an sich, die die Delebets dagegen stimmen liessen. Es hätte auch die zypriotischen Sparer getroffen, und damit die Wiederwahlchancen der Delebets vermindert. Denn offenbar haben Sie keine Probleme speziell größere Geldbeträge von Ausländern zu klauen.

Die “Rettung” Zyperns ist damit Makulatur. Die Entscheidungen der Delebets haben nur eine erhöhrt. Ihre Chancen weiter an der Macht zu bleiben. Die meisten Zyprioten sind anscheinend zu dumm oder faul selber zu denken. Diejenigen die von Mises kennen, werden wahrscheinlich Ihr Geld schon in’s Ausland geschafft haben. Die meisten werden aber weiterhin an Ihre Delebets glauben.

Was wird nun in Zypern passieren. (mit hoher Wahrscheinlichkeit). Nun sollten die Enteignungen durchgehen (interessanterweise hat man von Gerichten die deswegen angerufen werden könnten nichts gehört, werden die Ausländer versuchen Ihre Mittel aus Zypern abzuziehen. Somit ist auch klar die Kapitalverkehrskontrollen bleiben eine ziemlich lange Zeit bestehen. Es wäre natürlich möglich, die Ausländer kaufen sich etwas was Sie dann in’s Ausland schaffen können. Alles was beweglich ist bietet sich hier an.

Natürlich wird es keinen neuen Investor aus dem Ausland in Zypern geben. Somit ist es klar die Arbeitslosigkeit wird innerhalb der nächsten 2-3 Jahre auf 20 – 30 % steigen. Was natürlich nur heißt, die Delebets werden viel zu wenig einnehmen. Ergo…

Betrachtet man den Umfang des Paketes kann man relativ einfach überschlagen, daß es mit den 17 Mrd nicht getan sein wird. Bei den Banken sollen angeblich 68 Mrd in den Bilanzen hängen. Gehen wir davon aus der zu realisierende Verkaufwert der “Assets” betrüge 50 % (ha ha ha), dann gibt es eine Lücke von 34 Mrd. Gehen wir von einer Hebelung von 1:20 aus. haben die Banken etwa 3 400 000 000 Eigenkapital, somit fehlen also ganz grob geschätzt ca 34 – 17 – 3.4 = 13.6 Mrd. Somit ist klar die 17 Mrd sind einfach zu wenig. Da aber nun kaum noch neu investiert werden wird, ist es klar die Wirtschaftsleistung wird um 30 – 50 % einbrechen. Die Kosten für die Pensionen und die Bürokratie bleiben. Somit ist klar die absolut unterste Grenze der “Hilfen” wird sich auf 30 –  50 Mrd belaufen. Ergo kostet die “Rettung” mindestens 47 – 67 Mrd. Oder auf jeden Zyprioten umgerechnet 67142,86  – 95 714,28 €. Es wäre weitaus günstiger jedem Zyprioten 20 000 € zu überweisen und Sie dann machen zu lassen….

Wie schrieb ich im Betreff? Delebets bei der Arbeit….