Archiv für den Monat: August 2013

Meine Warnungen vor Obama waren mehr als berechtigt

http://krisenfrei.wordpress.com/2013/08/31/obama-vom-kriegs-zum-schuldennobelpreistrager/

Also wir haben
– immer noch Guantanamo, reine Willkür (read my lips….)
– Obama hat während seiner ganzen Amtszeit irgendwo Krieg geführt
– Obama hat die meisten Schulden aller bisherigen Präsidenten aufgehäuft
– Obama hat die Verfassung der USA mehrfach gebrochen

Obama can, das ist wahr. Es ist unglaublich das eine solcher Präsident den Friedensnobelpreise bekommen hat. Wieviele zivile Tote gehen wohl auf Obamas Rechnung? Ich schrieb Obama ist mit einer der schlimmsten Präsidenten inzwischen dürfte er auf Platz 2 vorgerückt sein, den größten Rechtsbruch hat immer noch Nixon begangen. Bezeichnend das nicht einer dieser Präsidenten sich je vor Gericht verantworten mußte. Es gibt eben Alphaschweine. Obama gehört dazu.

Ich wünsche Ihm während seiner restlichen Zeiten als Präsident und nachher alles Schlechte. Möge er den “Erfolg” seiner Verbrechen selber ertragen müssen.

Leider nicht wirklich

sondern nur im Titel eines Films: White House Down.

Wahrscheinlich ohne Happy End, bedeutet der Präsident wird “gerettet” und alles wird gut ™. Wäre doch mal erfrischend anders wenn die Freiheit gewänne aber wie wir wissen sind ja da all davor Pentagon, CIA, FBI, alle Waffengattungen der US Armee, NSA und zigzehntausende NGOs für den Schutz von-allem-und-jedem-außer-dem-Menschen.

Vielleicht getraut sich ja irgendwann einmal ein Filmemacher ein Film mit einem Happy End für die Ausgepressten, Betrogenen, Kriminalisierten zu verfilmen. Hoffen darf man immer….

Ein Grund mehr Windows zu meiden

http://www.testosteronepit.com/home/2013/8/21/leaked-german-government-warns-key-entities-not-to-use-windo.html

Nun wer hier mehr als einen Tag mitliest, weiß was ich von den Überwachungstätigkeiten der Staaten halte. Ich kann nur empfehlen nicht alles Eier in einen Korb (sprich Betriebsystem) zu legen. Für das normale Leben tut es “jedes” aktuelle BS. Neben Windows gibt es Mac OS  X (bei dem wäre ich einfach vorsichtig, da es aus den USA kommt), Linux, FreeBSD, OpenBSD, Plan 9 etc. Speziell Linux hat sich inzwischen einfach als sehr brauchbare Alternative herausgeschält.

Mit virtuellen Maschinen, können Sie auch Windows auf Ihrem Linux Rechner laufen lassen. Es dürfte für die NSA – nicht unmöglich, aber sehr schwierig sein – eine Backdoor in alle Linux Distributionen einzuklinken. TPM ist hingegen das “Ideal” auch für die NSA. Ein Schlüssel der außerhalb eines Rechners generiert wird um dann gebrannt zu werden, lässt alle Optionen offen.

Es liegt an auch an Ihnen wie einfach Sie es den Schergen des Systems machen Sie zu verfolgen. Eines ist sicher alles was Sie schreiben und sagen wird gegen Sie verwendet werden…..

Den Sozialismus In Seinem Lauf Hält Nur Die Pleite Auf DSISLHNDPA 1

Beispiel Bremen. Entstaatlichung gibt es nicht mehr für Gas, Wasser, Wohnungsbau. Also haben die guten Politiker wieder einmal einigen Leuten eine Jobgarantie gegeben. Wer das bezahlen soll? Nun erst mal die Bremer selber, da die aber schon so verarmt sind, daß Sie nicht mehr in den Finanzausgleich einzahlen können, sondern “leider” nur seit Jahrzehnten Geld daraus beziehen, darf jeder der Steuer zahlt diese Garantie mitbezahlen. Ja die sind halt ganz besonders schlau dort oben im Norden. Lassen speziell den Süden bezahlen für deren “wunderbaren” Ideen.

Ist sicherlich kein Zufall das dort die SPD mitregiert, oder könnte es sich wie auch in NRW nur um einen “Zufall” handeln. Selbst wir hier in BW sind wohl bald nicht mehr beim Einzahlen dabei sondern werden wohl auch einen “Ausgleich” benötigen.  Schulden haben wir immer noch, es wurden nicht weniger sondern mehr und Schulden hat NRW insgesamt mehr als genug. Der Haushalt dort ist verfassungswidrig, macht aber nichts, das kann man als grüner oder roter Sozialist durchaus ignorieren.

Man kann durchaus weiter machen die Realität zu verleugnen aber die Auswirkungen der Ignoranz schlagen unerbittlich zu (wenigstens etwas Gutes gibt es halt doch). Somit ist es nur eine Frage der Zeit bis zum Offenbarungseid. Die einzige offene Frage die noch besteht: Wieviel Gewalt wird damit einhergehen?

Gewalt gegen Andersdenkende ist heute schon “gute” Sitte, und wehe wer dem Staatsapparat in die Quere kommt. In D landet man da mal eben schnell für Jahre in der Klapse, die Amerikaner sind da etwa gröber geschnitzt. Unlebenswertes Leben wird ferngesteuert vernichtet, fragen Sie einfach Ihren Präsidenten nach seiner Abschussliste.

Wahlprognose

Ich habe mir das Ganze nun schon ziemlich lange angeschaut. Wer hier regelmäßig mitliest hat auch meinen ersten Tip mitbekommen. Ich schrieb damals Frau Merkel wird uns “erhalten” bleiben. Ich rechnete am ehesten mit einer großen Koalition. Es könnte sein, daß das nicht notwendig sein wird. Nehmen wir an die FDP kommt “rein” und die AfD auch dann haben wir eine “bürgerliche” Mehrheit. Die AfD wird sich mit CDU/FDP leichter tun als mit SPD/Grünen und wie weit sich rot-rot-grün arrangieren werden können weiß man nicht.

Selbstverständlich glaube ich Herrn Steinbrück und Herrn Gabriel kein Wort was die “Unmöglichkeit” mit den Linken etwas zu machen angeht. Das ist einfach nur Gewäsch.

Leider wird die FDP uns ebenfalls erhalten bleiben. So irgendwo über 5% werden wohl drin sein. Das ist zwar nichts gegen das letzte Ergebnis aber die FDP Wähler sind irgendwie “leicht vergesslich” oder schlicht und einfach zu feige etwas anderes zu wählen, oder gar Ihrer Partei die Stimme zu verweigern. Ich könnte mir aber vorstellen, daß es einige Abwanderungen von der FDP zu AfD geben wird. Mein Tip wäre, daß die meisten Stimmen für die AfD aus dem FDP Lager kommen werden, auch die CDUler werden wohl “migrieren”, auch dort gibt es Wähler die nicht sehen das der Euro so alternativlos wäre. Die AfD könnten Sie als “Gegengewicht” zur gnadenlosen Politik der Kanzlerin sehen.

Somit also mein Tip ca 1 Monat vor der Wahl. Ich gehe von eine angeblich “bürgerlichen” Mehrheit aus. Die Grünen haben den Bogen überspannt und eigentlich kein Thema warum man Sie noch wählen sollte. Der AKW Ausstieg ist “gegessen” und der menschengemachte Klimawandel “unbestritten” (bis auf ewig Gestrige wie der Autor ;-(). Ansonsten wollen Sie einfach nur mehr klauen und das könnte vielleicht auch der Wählerklientel langsam missfallen. Es wurde ja nicht wirklich mit mehr Umverteilung besser, es wurde einfach nur ungerechter.

Langsam dämmert es auch den ef, das es mit der Alternativen so alternativ nicht werden wird:
http://ef-magazin.de/2013/09/04/4456-alternative-fuer-deutschland-ein-neuer-sheriff-ist-in-der-stadt
Die AfD ist die fünfte Kolonne für die CDU/FDP. Ich wette nach der Wahl wird sich schon eine “Basis” finden lassen. Aber hey, bin halt ein miesepetriger Liberaler/Libertärer. Die haben zwar meist Recht aber wie auf Kassandra will man nicht hören, diffamieren, erniedrigen, bestehlen, verschweigen tut viel besser gut. Und  dann erklärt man diejenigen die warnten, als diejenigen die es verschuldet haben.

Heute bekam ich eine teilweise Bestätigung, die AfD sei nach der Wahl zu Koalitionen bereit auch mit der CDU. http://www.freiewelt.net/nachricht/lucke-afd-auch-offen-fur-koalitionsgesprache-10009641/
Mag sich jede seine Gedanken dazu machen…

Zu schön um wahr zu sein:
http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/zwei-wochen-vor-der-bundestagswahl-fdp-faellt-wieder-unter-der-fuenf-prozent-huerde_aid_1095682.html

Das glaube ich erst nach dem Wahltag 😉

Schauen Sie mal was ich heute auch noch finden konnte:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/19/afd-ueberspringt-erstmals-5-prozent-merkel-wird-aktiv/

Demnächst sollten Sie mich als Kaffeesatzleser mit verblüffend hoher Trefferquote engagieren 😉
Oder eben auch nicht. Beide noch bürgerlichen Parteien sind an der 5% Hürde gescheitert. Naja sind halt rund 9 % die dem “bürgerlicheren” Lage entgingen. Wir wissen auch nicht wer von den Nichtwählern noch wo einzuordnen wäre.

Besonders gelungene Kommentare 4

Ebenfalls auf dem Blog der Frau Kablitz, Zu gut um in den Kommentaren unterzugehen. Kreuszweis schreibt dort:

Es geht hier – und es ist eigentlich unmißverständlich – um den verlogenen “Altruismus” der Herz-Jesu-Sozialisten, die sich auf anderer Leute Kosten (“Gib DU den Armen mal was!”) einen Heiligenschein aufsetzen wollen und nicht selten – soviel Verschlagenheit gönnt man sich schon – durch die edle Umverteilerei ein auskömmliches Pöstchen erhaschen.
Nietzsche hatte richtig erkannt, daß das Christentum eine Religion ist, die alles Minderwertige liebt.
Doch solange das Christentum den Mißratenen nur das Himmelreich als Trost versprach und die Wohlgeratenen zu Demut und (freiwilliger!) Caritas ermahnte, war es dem Wettbewerb der Fleißigen und der Genialen nicht allzu hinderlich. Die natürlichen Unterschiede in den Begabungen und damit im Wohlstand galten als gottgegeben und nicht als Legitimation zu Mißgunst und Klassenhetze: Jedem das Seine, nicht jedem das Gleiche!
Doch mit dem Sozialismus (= Demokrattismus) kam die Naherlösungserwartung auf die Welt – das Himmelreich schon auf Erden anzustreben – und Gott und sein Himmelreich wurde konsequenterweise überflüssig bzw. nur noch zur beliebig auslegbaren Traditionsfigur. Nun mußte man nicht mehr selbst fromme Werke zur Gewinnung des Himmelreiches vollbringen, nein man konnte es multipel-profitabel als “Recht auf …” an den Gottvater Staat delgieren. Kein geringerer als Dostojewski, der sicher kein unmoralischer Mensch war, hat es in z.B. “Die Brüder Kamarassow” vorhergesagt.
In der Form des “Herz-Jesu-Sozialismus” wurde das “Christentum” in logischer Umkehrung des Faust zu Kraft, die stets das Gute will und nur das Böse schafft.
Ein sozialistischer “Christ” ist keiner mehr, er schmückt sich nur mit den fremden Federn einer vergangenen Zeit, da er Gottes Plan, der ja Unterschiede (Diskriminierungen!) zwischen den Menschen geschaffen hat, als fehlerhaft verwirft und alles – per Zwang! – in Gleichmachrei ersticken will.

Besser und treffender kann man diesen Bereich nicht abdecken. Darum alle Daumen hoch für “Kreuzweis”.

Besonders gelungene Kommentare 3

Von Frau Kablitz in Ihrem eigenen Blog als Antwort auf einen Eintrag eines anderen Lesers:

“Keiner der besonders laut schreienden angeblichen Gutmenschen öffnet sein Haus, um Migranten Einlass zu gewähren. Keiner stellt eigenen Wohnraum zur Verfügung, keiner ernährt sie aus eigener Tasche. 

Es sollen immer die anderen richten. Dies ist umso verwerflicher, da sie den “Erfolg” dann für sich reklamieren, obwohl sie nichts anderes getan haben als das Geld und das “Mitgefühl” anderer zu verwerten. Und selbst das gelingt ihnen nicht ohne sich vorher ein dickes Stück vom Kuchen abzuschneiden.”

Würde ich es tun? Ich sage derzeit ganz klar nein, sieh auch mein Kommentar zum letzten Hochwasser. Was ich anstreben würde wäre, den Leuten nicht andauernd Steine in den Weg stellen sich selbst versorgen zu können. Es ist aber wie mit dem Wahlplakat der Linken: Teilen macht Spaß, darum Millionärssteuer ” oder so. Das ist so erbärmlich wie man es von Sozialisten gewöhnt ist….

Ich bin auch niemand der findet es ist Staatssache sogenannte Alleinerziehende zu stützen. Ja es gibt miese Typen, beiderlei Geschlechts. Oft ist es aber auch das Wissen, ich habe ein Recht auf Unterstützung was eine Trennung leicht(er) macht. Warum müssen aber andere für solche persönlichen Entscheidungen aufkommen?

In den 50 er Jahren gab es so gut wie keine Sozialhilfe, heute sind offensichtlich die Hälfte der Leute schon “Sozialfälle” – wirklich? Wohl eher nicht, es ist eine Armutsindustrie entsanden je mehr es davon gibt umso mehr “Arme” braucht es. Und wieder trifft es Frau Kablitz ganz genau. Die Gutmenschen wollen andere für Ihre Ideen zahlen lassen und kommen sich dabei ganz “großartig” vor.

Noch mal Schuldenobergrenze USA

es soll ja “mal wieder” einen “bösen” Streit geben. Die Republikaner mögen Obama nicht und auch vor 2 Jahren oder so war es mal wieder “Spitz auf Kopf” etc bla bla bla

Als ob die Republikaner wirklich zögern werden die Schuldenobergrenze auszuweiten. Es wird bis zum Oktober dauern, die Warnungen werden immer größer die Drohungen auch. Dann wird man sich “einigen”. Wir stimmen zu aber in Zukunft wird ganz bestimmt gespart bla bla bla.

So oder so ähnlich wird es laufen. Die Politiker haben doch kein Rückgrat und wollen nicht wie der König in seinen neuen Kleidern dastehen. Sie tun es zwar aber niemand “wagt” es – wie das Kind – die Wahrheit zu sagen. Nun ja dieses Blog wird von mir betrieben und ich kann es ruhig einfach und platt so ausdrücken.
“Die USA sind pleite”. Das ist kein Geheimnis, es ist nur eine Frage wie lange sie den Konkurs verschleppen können und was den Politikern da noch an Gemeinheiten so einfällt (Goldverbot lässt z.B. schön grüßen)

Die Kriegstrommeln

werden lauter und lauter. Für GB und F sind die UNO Inspekteure völlig überflüssig. Assad war’s.

Nun denn ich weiß nicht ob etwas war und wer es war. Es fallen mir dazu aber einige Fragen ein. Chemiewaffen sind weltweit so ziemlich das Geächteste, das es gibt. Warum sollte Assad die Zivilbevölkerung mit Giftgas ermorden? Welchen Nutzen kann er und sein Regime daraus ziehen?
Ich kann da keinen Vorteil sehen, bei den “Rebellen” sieht es m.E. schon anders aus. Denn die würden zu gerne ein direkteres Eingreifen gegen Assad sehen.

Ich möchte auch daran erinnern mit welchen Argumenten es gegen den Irak ging. Irak hat Massenvernichtungswaffen – nope. Das war eine ganz dicke Lüge. Warum kann ich mir vorstellen, es wäre dieses Mal wieder eine Lüge? Nun die Geschichte der USA in der jüngeren Vergangenheit folgt einem ziemlich erschreckenden Muster. Die Schulden explodieren, innenpolitisch geht so gut wir gar nichts und die letzten beiden Präsidenten haben den Krieg nicht gescheut. Man darf ja wohl seinen Präsidenten während eines Krieges nicht zu scharf angehen. Es gibt neben den Schulden noch ein weiteres innenpolitisches Problem – die NSA. Die hat offenbar ebenfalls gelogen. Insgesamt sieht es für die Führenden in den USA was Glaubhaftigkeit und Rechtstreue angeht sehr mau aus. Die Fed finanziert derzeit den Staat, die Einnahmen reichen bei weitem nicht aus. Mit neuen Kriegen dürfte es noch ein Weilchen weiter gehen, wer wird da schon so genau auf die Schuldengrenze schauen? Wer mag kann hier nachlesen was ich vor gerade mal 2 Jahren schrieb, die 2,5 Billionen (Das ist  etwa unsere gesamte offiziell zugegebene Verschuldung) wurde in nur 2 -3 Jahren zusätzlich angehäuft. Wir machen Schulden seit ca 50 – 60 Jahren und sind in dieser Hinsicht kein Kind von Traurigkeit. Die USA (gerade einmal 4 – 4,5 mal so viele Einwohner) schaffen unsere Schulden in nur 2-3 Jahren.

Nehmen wir nur das gleiche Verhältnis von Schulden zur Bevölkerung wie hier dann haben die Amerikaner mehr als 8 mal so viele Schulden wie wir…  Wer kann glauben, diese Schulden blieben unproblematisch?

Wieso glaube ich eher an Wahnsinnstaten eines dem Untergang geweihten Imperiums?

Dazu fand ich heute:
http://www.blu-news.eu/2013/08/29/schuldfrage-in-syrien-geklart/

Wer wollte da widersprechen?