Ich denke da stimmt etwas nicht:

http://bastiat.mises.org/2014/07/deposit-insurance-is-a-gamble/

Ich denke der Vergleich ist unzulässig, die Einlagensicherung wird ja nicht von den Kontoinhabern direkt bezahlt sondern von den Banken und oder diese Sicherung wird von staatlicher Seite “garantiert” (eine Garantie die man gleich wieder vergessen kann). Für die LV muß man selber bezahlen, und das andere ist: Vielen ist es völlig unklar was es heißt einer Bank Geld zu geben. Die wenigsten kommen darauf und/oder wissen, daß eine Einlage nichts ist als ein der Bank gewährter Kredit. Die Bank nimmt das Geld wie Sie will und verleiht es, sie versprechen dann eben ein Minimum an Zinsen (selbst heute noch irgendwo im 0.x % Bereich). Den Meisten ist nicht klar, daß dieser Zins wirklich der Zins für einen Kredit ist, denn schließlich behauptet die Bank ja man kann jederzeit an das Geld kommen. Das ist schlicht und einfach eine Lüge. Keine Bank kann nicht allen Sichteinlagenhalter ihr Geld gleich auszahlen. Die stolpern ja schon wenn man mal mehrere 10 Tausend Euro abheben will.

Unzweifelhaftes Fakt ist, daß die Banken es meist können, aber niemals auf Dauer und niemals für mehr als knapp 10 – 20 % der Sichteinlagenhalter. Wer das immer noch nicht verstanden hat, soll hier bitte mal nach Hebel suchen, da habe ich das alles schon erklärt.

Ein Gedanke zu „Ich denke da stimmt etwas nicht:

  1. AdvocatusDiaboli

    “Vielen ist es völlig unklar was es heißt einer Bank Geld zu geben. Die wenigsten kommen darauf und/oder wissen, daß eine Einlage nichts ist als ein der Bank gewährter Kredit.”

    100%ACK, (gilt selbst für die meisten einfachen Bankangestellten).

    Meine Erfahrung ist, viele WOLLEN es nicht wissen. Wenn man es ganz ganz vorsichtig versucht zu erklären, läuft es auf zwei typische Reaktionen hinaus: Man wird für verrückt gehalten, oder die Leute werden richtig aggressiv, stört wohl die Komfortzone 😀

    Für mich eigentlich unverständlich, hätte ich mir doch schon früher einen Mentor gewünscht.
    Ohne wieder die alte Diskussion anzufangen: Mal ganz ehrlich, wenn jemand nicht das Kleingedruckte in einem Pyramidenspiel lesen WILL, ist es dann:
    a.) ein armes Betrugopfer
    b.) ein ignoranter (gieriger?) Idiot, der es nicht besser verdient hat?
    Gruß, AD

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.