Es tut mir leid,

nur ändert es nichts  daran, daß sich hier Leute beschweren, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Waffen nur in staatlicher Hand sehen wollen:
https://www.spiegel.de/ausland/frauenmorde-in-argentinien-fuer-ursula-fuer-all-die-anderen-a-9692c3c1-5f33-4abe-84aa-7485597fdd4d?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE#fotostrecke-2fb97e45-1932-4457-83d2-f4e490eb32e8

Wäre die Tochter bewaffnet gewesen, hätte es anders und gerecht ausgehen können!

Ein Staat kann einen unter keinen Umständen immer schützen. Das ist einfach unmöglich! Man muß den Willen haben und die Mittel sich selber schützen zu können. Das letztere wurde sehr vielen Ermordeten einfach genommen.

Fakt ist in so gut wie allen Staaten wurden die Menschen entwaffnet es ändert nichts daran, daß eben Verbrecher sie haben. Es ist ein Verbrechen es Menschen zu untersagen sich selber mit Waffen zu schützen/verteidigen.

Es ist noch viel schlimmer geworden!

Irgendwo las ich: “Die Deutschen tun mir leid”

Meine Antwort (noch sehr zurückhaltend)
Mir tun Sie nicht mehr Leid, sie sind Wiederholungstäter und mehr als 80 % haben für ein “weiter” so gestimmt. Nein die Deutschen ernten gerade was Sie seit 70 Jahren säten, immer rigider werdende Sozialdemokratie….

Mir tun nur die leid die beim mitfangen auch mitgehangen werden….

Mein privater Wunsch. Erntet bite zuerst und ausschließlich was Ihr sätet. Ach ja und wer immer noch mein NIchtwählen hülfe, dem kann ich nur sagen nicht in dieser Realität.

Wer sich auf den Schlips getreten fühlen sollte, sollte erwägen ob es meine Absicht gewesen sein könnte.

Zu “Verharmlosung”

Was mich unter anderem stört, es wird immer behauptet die “Impfgegner” verharmlosten etwas, spezieller den Holocaust. Ich möchte daran erinnern, daß am Ende die Vergasung stand nicht am Anfang. Am Anfang wurden die Juden entrechtet, dann enteignet, dann deportiert und dann vernichtet.

Der wirkliche Anfang war:
https://de.wikipedia.org/wiki/Erm%C3%A4chtigungsgesetz_vom_24._M%C3%A4rz_1933

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Gesetze

Das war der Anfang und es war “nur positives Recht” und bie uns war es auch “nur positives Recht” https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/

Nichts an beiden hatte noch irgendetwas mit Recht zu tun, es waren Ermächtigungsgesetze für dir/ der Exekutive!

Wenn es immer wieder heißt “nie wieder”, dann darf man einfach nicht vergessen wir es anfing

Suchen Sie im zweiten Link bitte nach “ermächtigt” und es steht genau dort wo die Exekutive eben “ermächtigt” wird Gesetze und Verordnungen ohne Rücksprache mit dem Parlament zu verfassen

Die Relativierung der Verbrechen erfolgt durch fast alle sozialdemokratischen Parteien und leider ist darunter auch eine die sich FDP nennt und auch die AfD bleibt hier nicht unkritisiert, da viele von denen nicht dagegen stimmten sondern sich nur enthielten! Grundrechte werden als Verhandlungssache angesehen auf eine ähnliche Weise fing es bei den meisten Diktaturen an. Man will nur das Blut schützen, den Glauben, bestimmte Gruppen und man erklärt andere als unerwünscht, Querdenker, Verbrecher oder sogar Mörder.

Noch einmal die schlimmsten Verbrechen gegen die Menschlichkeit wurden nicht von einzelnen Personen verübt sondern von hoch organisierten Staaten mit Ihren Mitläufern und Denunzianten. Nur große Staaten konnten Weltkriege führen, nur große Staaten konnten diverse Lager einrichten nur große Staaten konnten beliebig morden!

Was kommt wohl hier dabei rum?

Mal in die Runde gefragt.

Könnte es sein, daß die Covid-Impfung die schlechteste Erfolgsquote von allen Impfungen hat? Ich meine, wenn sich beim KSC von 31 Spielern 16 Corona einfangen obwohl sie geimpft sind, dann ist das eine Versagensquote von über 50%.

Mir leuchtet dann überhaupt nicht ein, warum man auf eine Impfpflicht bestehen sollte. Ideen?

Dürfte einer der wichtigsten Einträge werden

Ich habe mich gestern mit meiner Tochter und meiner Frau über diesen Blog unterhalten . Von meiner Tochter kam hilfreiche Kritik. Sie hat recht. Ich muß Leute nicht unbedingt A.. .nennen – nur manche verdienten und verdienen es tatsächlich.

Weiterhin fand Sie nicht gut, daß ich vielen Wählern nichts Gutes mehr wünschen mag. Hier lag sie und meine Frau falsch. Jeder der mich kennt weiß, daß ich von Anfang an jedem Menschen gegenüber positiv eingestellt bin. Ich gehe a) nicht davon aus, daß man mir schaden will und b) ich habe auch keine Intention es zu tun.

Für mich das herausragende Merkmal ist unsere Fähigkeit miteinander Geschäfte zu treiben und ansonsten einfach seiner Wege zu gehen!

Wenn ich dann feststelle, daß mir doch geschadet wird, bin ich nicht einer der auch die andere Wange hinhält. Sondern wer mir Schaden will den a) kann es selber gerne meinetwegen vor mir erwischen oder b) dem möchte ich aus dem Weg gehen können.

Bei b) ist der Haken, das kann ich bei Bürokraten und Staatsangestellten nicht machen. Hier gibt es nur wenig Möglichkeiten für mich ich a) beuge mich der Gewalt, b) versuche der Gewalt zu entgehen c) stelle mich gegen die Gewalt und trage die Konsequenzen. Fakt ist jedes Gesetz in D ist im Endeffekt mit einer Todesdrohung des Staates versehen. Das mir das nicht gefällt sollte klar sein.

Nach den ganzen Jahren in diesem Blog und ca 7 Jahren  in einer liberalen Partei, habe ich ein Grundverstäniss entwickelt.

Nicht Herrschaft ist die Aufgabe einer demokratischen Regierung, sondern Schutz der Menschen vor jeder Art von Herrschaft – mit Ausnahme der Herrschaft des Rechts.  – Roland Baader –

Bei Recht bin ich auf ganz wenige Punkte  gekommen:

  1. Das Recht am eigenen Leben und dessen Erhaltung (ein Recht das von Leuten in der Exekutive, Legislative und Jurisdiktion inzwischen Milliarden fach verletzt wurde)
  2. Das Recht an den Früchten der eigenen Arbeit
  3. Das Recht zu diskriminieren (d.h. den Umgang mit Leuten abzulehnen)
  4. Das Recht zu kooperieren (d.h. den Umgang mit Leuten anzustreben)

Was “soziale Gerechtigkeit” angeht,

„Lass mich eine Definition von sozialer Gerechtigkeit anbieten: Ich behalte, was ich verdiene und du behältst, was du verdienst. Bist du anderer Meinung? Dann sage mir, wie viel von dem, was ich verdiene, dir zusteht – und weshalb.“
– Walter E. Williams

 

Meine Frau meinte ich sei nicht besser, wenn ich vielen nichts Gutes mehr wünschte. Nach einer Nacht drüber schlafen kann ich es als falsch oder non sequitur zurückweisen.

Es ist ja gerade da Kennzeichen von unseren “guten” Politikern zu behaupten, es geschähe zu unserem “Besten”. Das ist, wie ich mehrfach bewies, gelogen!. Ich wäre wie diese Leute wenn ich löge, betröge. Das mache ich aber nicht, sondern ich nenne sie, was sie für mich sind. Es sind Feinde. Es sind Leute die nach meinem Hab und Gut trachten für irgendwelche abstrusen Gehirngespinste in Ihrem Hirn. Es läßt sich nicht mit 1 und 2 von oben vereinbaren.

Somit bin ich, was das angeht tatsächlich besser als Andere. Ich heuchele nicht, ich  lüge nicht, ich bin nicht freundlich wenn mir jemand Schaden will. Ganz im Gegensatz zu 9 5% unsere Abgeordneten 90 % unsere Presse und 95% unseres ÖRR, dich mich beweisbar a) entrechten und b) enteignen. Von drei genannten Sachen oben kann ich nur unsere Presse entgehen. Ich brauche deren Papier nicht zu kaufen. Bei unseren Politikern und dem ÖRR habe ich keine Wahl. Das mir das nicht gefällt dürfte auch klar sein.

Sie haben nun meine Maßstäbe klar vor sich liegen, Sie mögen Sie teilen oder auch nicht, daß ist Ihnen überlassen. Was Sie aber schon können sollten, meine Maßstäbe an meine Einträge anlegen zu können. Finden Sie dort Ungereimtheiten, Wiedersprüche dann hätten Sie mit einer Kritik daran recht.

Mein Maßstab für meine Einträge ist was ich als Recht festhielt. Wenn wir also auf irgendeiner Basis miteinaner diskutieren wollen, dann ist es notwendig, mir zu erklären was Sie unter Recht verstehen. Ich habe meine Maßtäbe mehrfach an Gesetze angelegt und Bücher (ohne Anspruch an die Vollständigkeit)

https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=UNO

https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Grundgesetz

https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=H%C3%B6cke

Ich habe hundertfach in meinen Beiträgen vor einem zu großen Staat gewarnt. Sie sehen derzeit wie richtig ich damit liege!

Ach ne?

Ach ne? Wenn ich an die Reaktionen denke wo ich nur
hinwies das an <> mit bedeutet. 1/3, ist schon mal ein ernsthafter Unterschied
https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/bild-umfrage-bei-den-gesundheitsministerien-zeigt-bis-zu-29-prozent-der-corona-t-78857894,view=conversionToLogin.bild.html

Und rechnen wir mal nach:
8,1 Mio Fälle (also 10 % der Bevölkerung nach 2 Jahren mit der “tödlichsten Epidemie” und ca 116 000 Tote von Leuten mit Corona ziehen wir 30 % ab landen wir bei: 81 200

Die Sterblichkeit geht dann runter auf rund 1 %

Die W’keit in D jedes Jahr zu sterben beläuft sich auf:
940 000 / 83000000 = 1,1%

Ich habe von Anfang an geschrieben diese Epidemie und die Aktionen dagegen haben nichts mit Gesundhheit zu tun:

Belege kann man hier finden: https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Corona

Komischerweise lag ich offensichtlich vor 2 Jahren schon besser mit meiner Einschätzung als alle Experten die sich andauern in der Öffentlichkeit äußern. Ganz schon schwaches Bild und was für ein Versagen der Wähler nicht mal die einfachsten Fragen zu stellen und darauf Antworten zu verlangen.

Möge es diesen Wählern hundeelend gehen!

Wichtigste politische Änderungen

Ohne die es niemals friedlicher werden kann:
Meine Reihenfolge der wichtigsten politischen Änderungen:
1) Abschaffung gesetzliches Zahlungsmittel und der damit zwangwweise einhergehenden Zentralbanken
2) Verbot von Banken Einlagen ungefragt zu verleihen
3) Schuldenverbot für Staaten

Das Ergebnis wäre heute schon klar. Die permanente Enteignung und Inflation hörte auf und Booms und Crashes würden weniger extrem werden und Politiker hätten es schwerer Stimmen zu kaufen.

Allein schon 1) ergäbe ein massive Verbesserung, alle 3 zusammen wäre so ziemlich das menschenmöglich optimale für Wohlstand und Frieden. Es gäbe nur ein paar Verlierer Bürokraten, Zentralbanker und Politiker.

Was natürlich für alle Anderen kein Schaden wäre.

Solange der Staat ein gesetzliches Zahlungsmittelmonopol und dazu noch das Gewaltmonopol innehat, kann es auf Dauer einfach nicht besser werden.

Mal “wieder” was übers Programmieren

Wahrscheinich überrascht es keinen, wenn ich schreibe, damit verbringe ich einen Teill meines Lebens. Mich haben Programmiersprachen schon immer interessiert und ich habe wirklich einiges auf mich genommen um in bestimmten davon arbeiten zu können. Zu meiner Zeit an der Uni war es die Möglichkeit eiffel zu benutzen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Eiffel_(Programmiersprache)

Die Idee dahinter scheint mir heute noch eine der wirkich besseren zu sein. Es gibt dort ein Prinzip, nennt sich CQS (command query separation) und es meint. Das nur Methoden den Zustand eines Objektes ändern sollte, es in Abfragen aber nicht vorkommt.

Beispiel set_x(some_Value)  enthält nur x := someValue
Aber get_x():someValue enthält nur result := x

Bei dem einen ändert man den Zustand einer  Variiablen bei der anderen darf/sollte man es nicht.

C Programmierer kennen das Problem mit Rückgabewerten. Wo packt man den/die hin? In C gibt es kein “Tupel” Konzept und man kann nur einen Wert zurückgeben, dieser eine Wert kann aber auch ein void* sein und das kann wirklich alles sein. Auf der anderen Seite, wie informiert man den Benutzer, daß etwas schief gegangen ist. Das wird in sehr vielen Bibliotheken eben über den Rückgabewert erledigt. Darum findet man in C so etwas

#define ERROR_SUCCESS 0
#define ERROR_WHATEVER 1
Vielleicht in angenehmeren  Code in einem enum. Der Rückgabewert gibt also an ob alles “glatt” ging oder nicht, damit ist dannn aber der Rückgabewert “weg” und man muß sich mit globalen Variablen oder veränderbaren Parmetern behelfen.

Hier zwei Lösungen aus anderen Programmiersprachen:
https://doc.rust-lang.org/book/ch09-00-error-handling.html
https://go.dev/doc/tutorial/handle-errors

In Smalltalks gibt es nur Messages die etwas zurückgeben…

Aber nun kommen wir zu Programmiersprachen, die Seiteneffekte gar nicht leiden können und nur auf “pure” Funktionen setzen. Das bedeutet, wenn man diese aufruft ergeben die mit denselben Eingabedaten immer, diegleichen Ergebnisse. Die “dreckige” Arbeit von Seiteneffekten muß speziell gekennzeichnet werden. Prominentestes Beispiel dürfte Haskell sein (dazu eines der besten Bücher, was man auch online finden kann  http://book.realworldhaskell.org/read/)

In jedem Buch wird die “Reinheit” der Sprache gelobt, handelt es sich um eine “unreine” Methode also mit Seiteneffekten wird es immer irgendei IO type werden, das nennen die Monad.

Nun, die Autoren behaupten es sei der größte Vorteil. Ich stimme soweit durchaus mit ihnen überein, aber ich behaupte auch es ist der größte Nachteil, damit stimme ich als nicht mit Ihnen überein.

Ich bin immer mehr zur Überzeugung gekommen, daß der ausbleibende Erfolg von funktionalen Sprachen damit zusammenghängt. Es sieht so aus als ob Zustand – Zustandsänderung -> neuer Zustand für wirklich die allermeisten Programmierer einfacher verständlich ist und dem normalen Denkmodell entspricht. Was man uns nicht verdenken kann. Sitzen Sie in einem Auto und wollen los fahren, müssen Sie etwas tun. Einen Gang einlegen, Kupplung kommen lassen und entsprechend Gas geben, dann fährt ein Auto eben los, der Zustand ändert sich von stehendem Auto -> fahrendem Auto.

Ich denke auch, daß eben Zustandveränderungen genau das sind was man in allen anderen Bereichen macht. Dieses hinter einem Monad zu verstecken, scheint für mich einer der Hauptgründe zu sein, warum  man Funktionale Programmiersprachen nicht in größeren Bereichen kennt. Betrachtet man unsere gesamte Infrastruktur, dann wird man eher früher als später auf C treffen. Trotz aller Probleme damit, trotz der problematischen nebenläufigen Programmierung. So gut wie alle Betriebsysteme benutzen C als Basis und es gilt selbstredend speziell auch für jedes Unix, heiße es LInux, BSD, Solaris, HP-UX, AIX. So gut wie jeder relationale Datenbank ist in C geschrieben und manche davon werden tatsächlich milliardenfach benutzt (z.B. sqlite)

Ich persönlich kenne wirklich kein Programm, welches ich täglich benutze, daß in einer funktionalen Sprachhe implementiert wurde. Man kann behaupten, das derzeitige vorherrschende Programmiermodel basiert auf Klassen, Objekten und Messages.

Ja, es ziehen funktionale Elemente in OO-Sprachen ein, aber Blöcke sind in Smalltalk ein uraltes Konzept! Kurz die neuen PS müssen sich an einer der ältesten noch benutzen PS anlehnen. Das finde ich höchst interessant und erklärt vielleicht zu einem Teil warum ich Smalltalk für eine der besten Programmiersprachen halte.

Ironie und Verurteilung

Das Gute daran – ist die Ironie darin. Beim ZDF geht ein …, man wird in als integer, kritisch unbestechlich beschreiben, um das meiste was über ihn gesagt werden wird, dürfen Sie ohne Bedenken “” setzen.
Dazu ist der oberste Antisemitismus Beauftragte von BW auf einer Antisemitenliste gelandet. Das ist zwar ironisch, aber was ihm vorgeworfen wird, ist garantiert falsch. Likes auf irgendetwas hier oder bei Twitter von angeblich seinem Account, ich behaupte mal, da hat jemand noch weniger Ahnung von diesen Medien wie unsere Ex-BukaIn vom Internet.

Das ZDF ist öffentlich rechtlich und daher wird es kein Problem seien ein … durch ein anderes zu ersetzen. Der ÖRR ist in D eine klare Parallelwelt. Abgeschirmt und geschützt durch das Gewaltmonopol. Ja, es mag Journalisten beim ÖRR geben die in Krisengebieten umkommen und das sind wahrscheinlich die von denen man noch am meisten halten kann. Aber alle Angestellten hier in D oder entwickelten friedlichen Länder sind nichts als …, die nur eins befürworten. Mehr Gewalt gegen den Einzelnen, daß Sie das, für mich als Liberalen, zum Feind macht ist klar.

Zu den Antisemitismus Beauftragten in D, das ist ein Job den es nur auf Staatskosten geben kann, das ist wirklich absolut nichts wert und reine Geld und Zeitverschwendung. Die Antisemiten von heute werden nicht schreiben Juden sind …. (irgendwas negatives sondern) schreiben über die “armen” unterdrückten Sie wissen schon, wen ich meine. Und selbstredend wird alles umrahmt werden, das wird man ja wohl sagen dürfen. Das ist schon ganz amüsant damit, manches darf man sagen und hier ist auffällig, daß der ÖRR und die Mitglieder der SED 2.0 weitgehend freie Hand haben. Andere werden damit diffamiert, beruflich ausgeschlossen, mundtot gemacht oder einfach verschwiegen. Ich kenne einen Bereich, wo es genau so ist. Wenn’s um Themen wie Wirtschaft, Geld, Zentralbanken geht, wer von Ihnen der “noch” ÖRR schaut kann sich an den Auftritt eines wirklichen Liberalen erinnern? Ich kenne nur 2 teilweise Ausnahmen Herr Schäfer und Herr Böhringer, aber wann genau waren die in einer “Tallkrunde”. Der ÖRR zieht intellektuelle Schleimer an wie Mist die Fliegen, denken Sie mal an “Philosophen” wie Precht. (https://kaisertv.de/2021/05/05/ist-precht-ueberhaupt-noch-philosoph/) Der absolut keine Ahnung von Wirtschaft hat aber genau darüber in den Talkshows redet und natürlich ist niemand eingeladen, der diesen Scharlatan bloß stellen könnte. Der Intendant bewahre! Der ÖRR ist eines der ganz großen und teuren Drecklöcher in D, darum versteht sich Berln und ÖRR ganz ausgezeichnet. Ich nenne nur mal ein paar Namen: Frau von der Leyen, Frau Merkel, Frau Bärbock, Frau Schwesig, Frau, Kramp-Karrenbauer, Herr Laschek, Herr Özdemir, Herr Söder, Herr Seehöfer.

Der ÖRR ist reine Selbstbeweihräucherung von man muß es leider so nennen, größtenteils Schmarotzern. Es ist völlig klar, daß der ÖRR in dieser Form ohne die Zwangsabgabe dafür nicht existierte. Er ist weitgehend unnütz, manipulativ, inkorrekt, lügnerisch und milliardenfach zu teuer

Vor etwas mehr als 10 Jahren

My predictions

Ich packe ein bisschen was dazu.
Seit 24.11.2022 ist D kein Rechtsstaat mehr, da die Judikative die Grundrechtsbeschränkungen der Exekutive absegnete. Ein Jahr vorher hat die Legislative vor der Exekutive kapituliert. Das ImpschG ist ein  Ermächtigungsgesetz und der Begriff wird auch mindestens ein dutzenmal auch benutzt.

Die Sozialdemokratie weltweit fährt mit ihren Lügen an die Wand. Somit ist es klar

1) Die Aktionen der Exekutuve werden irrationaler und brutaler (Das ist für mich zu 85% gewiß
2) Ich denke, daß sich die Abwanderung aus Deutschland von Produktiven vergrößern wird. W’keit 60 %
3) Das bedroht die finanzielle Grundlage der Verbrecher die in der Regierung sind extrem also wird es Wegzugssteuern geben. In alten Zeiten nannte es sich Reichsfluchtsteuer https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsfluchtsteuer (W’keit > 70 %)
4) Die Gewalt auf Seiten der regierenden Verbrecher und Bürrgern die für ihre Freihheit kämpfe wird zu nehmen (60%
5) Wir werden aus dt. Zeitungen und dem ÖRR immer weniger kritisches zu den Regierenden hören/lesen (> 70 %)
6) Die Preinflation wird sehr hoch bleiben und selbstredend werden für über deren Höhe belogen werden. (> 70 %)
7) Die EZB finanziert immer mehr die Haushalte der EU Staaten (und verstößt damit natürlich gegen geltende Gesetze (95% also das ist “sicher”)

Ich bemühe mich, mich  2 anzuschließen!

Und ewig grüßt das Murmeltier

Von vor vier Jahren:

Etwas früher als sonst

Es ist noch viel schlimmer geworden.
18.11.2020 Kapitulation der Gesetzgebung vor der Exekutive
24.11.2021 Kapitulation der Judikative vor der Exekutive

Es gibt nur nur noch die Exekutive und das ist dasselbe wie etwas was unter Ermächtigunggsetz läuft. Im Namen einer Pandemie, die keine ist!

Die meisten Deutsche kapieren es wieder einmal nicht und gehen sehenden Auges in eine Katastrophe!

Besonders bitter wenn man seit mehr als 12 Jahren warnte und seit mehr als 7 Jahren eine politische Alternative mit anbietet.

Nur was Programmierer oder Leute mit einem Hang zur Programmmierung

Mal ‘ne wie geht es Ihnen Frage. Nur was für Programmierer oder programmmieraffine.

Geht es Ihnen auch so, daß Sie bestimmte Programmiersprachen mögen und andere einfach nicht?

Ich merke es immer und immer wieder. Sprachen die ich mag:
Smalltalk, C, Ruby, Eiffel, Scheme, Common Lisp, IO, Self, D, Dylan, SQL (auch procedural SQL)

eher indifferent:
C#, Java, Python, Tcl/Tk

mal so / mal anders
Haskell, Ocaml, F#, WLanguage, VBA

mag ich nicht / gruselig
C++, Perl, Brainfuck ;-),

Es ist natürlich irgend irrational. Nur wenn ich die Wahl habe, nehme ich lieber die ich mag.

Was ich aber ganz klar mag. Interaktive Entwickliungsumgebungen, wo man einfach mal was ausprobieren kann, ich schätze auch gute Debugger und dann die Möglichkeit Teile es Code genauer zu untersuchen (wahrscheinlich ein Grund warum ich Smalltalk so gut finde)

Und ja es ist klar eine Präferenz für OO vorhanden. Offenbar kommt es meiner Gedankenwelt am Nächsten. Wie geht es Ihnen?

An zu viele schlechte Menschen dort draußen!

Es sieht nicht so aus als ob es in der nächsten Zeit Frieden mit der meisten Presse, dem ÖRR und den Regierenden geben kann / darf / sollte.

Das ich gönnen kann: Gönne ich den oben genannten alles Schlechte….

Beispiele:
https://www.fluter.de/onlineshopping-arbeitsbedingungen-amazon-zalando-otto?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
https://nzzas.nzz.ch/international/die-neue-einstiegsdroge-fuer-corona-leugner-ld.1660981?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

https://www.rnd.de/gesundheit/booster-impfung-ab-drei-monaten-ab-wann-die-auffrischung-sinnvoll-ist-CX6CZE2ZWVBGVDVMN5QP4WAUII.html

https://www.nzz.ch/wirtschaft/inflation-rekordhohe-teuerung-laesst-ezb-und-oekonomen-kalt-ld.1647968?trco=21021291-05-18-0001-0004-009651-00000009&s_kwcid=AL%216521%213%21514185926100%21%21%21s%21%21&gclid=EAIaIQobChMI2KaK1qf59AIVzud3Ch0sjwT5EAAYAyAAEgJQWvD_BwE

https://www.ethikrat.org/