Unfassbar

im Tagesspiegel wird so getan als seine Sozialismus keine Diktatur und schon gar nicht mal willkürlich:
https://www.tagesspiegel.de/politik/demokratie-lockdown-in-venezuela-wie-maduro-im-schatten-von-corona-die-gegner-ausschaltet/26015346.html

https://www.tagesspiegel.de/politik/verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-muss-maduro-vor-den-internationalen-strafgerichtshof/26196242.html

Sie wissen was ich mache, Sie sollten es nachmachen

Etwas über die Mitte des Jahres und das brachte 2020 bisher

Leider auch 2020:
https://www.politplatschquatsch.com/2020/09/bundespasswortherausgabestelle-nie-mehr.html

Wenn man all die schlechten Jahre in D seit 1945 so sieht und ich die von ca 197x an beurteile ist 2020 ein erbärmlicher Tiefpunkt. Niemals deutlicher wurde es wie sich unser Staat zu einem Selbstbedienungsladen für die “besseren” Menschen entwickelt. Nix mehr mit gleichen Rechten, und Pflichten nein Recht und Pflicht nur für Normalbürger der Rest hat keine Pflichten mehr sondern nu r noch Rechte. Rechte auf m/wD, Recht auf hunderte von Geschlechtern, Recht auf niedrigere Mieten, Recht auf Arbeit (egal was wenn’s halt Ringelreihen mit Anfassen geht dann darf auch auch gerne mal in die Intimregionen von Kindern geht), Recht auf Brand, Recht auf Krawall, Rechte die Polizei an Ihrer Arbeit zu hindern, Recht auf die “nur Meinungsäußerung” manche dürften gerne mal in Gulags untergebracht werden) usw usf.

Staatsterror, in einer neuen Perfidität, das einzige was noch fehlt sind Arbeitslager für Klimaleugner, CoronaLeugner, Covidioten, Reichsbürger, keine Reichsbürger. Leute die meinen gl. Recht für alles sollte gelten und die Schlägertrupps können sich der Staatsmacht bedienen oder einfach fordern, von dieser in Ruhe gelassen zu werden.

Was für ein besch…. Jahr was für unglaublich schlechte Menschen in der Regierung und den Ämtern.

Einzelfälle? Systemimmanent?

Ich weiß – Zahlen, das können die Linken einfach nicht: (hat ja schon von Mises gezeigt) aber nun denn:
Wir haben in D nach (https://www.polizeitest.de/zahlen-wie-viele-polizisten-gibt-es-eigentlich/) diese Anzahl von Polizisten) Im Augenblick reich uns für eine Beurteilung die Zahlen aus NRW, dort gibt es rund 40 000 Polizisten, somit machen als 29 (die wegen “rechts” sein Disziplinaverfahren erfuhren, genau wieviel aus.

Good ole Prozentrechtnung hilft uns:
29 / 40 000 * 100 = 0,0725%. Das erschlägt ziemlich schnell systemimmanennten Rechtsextremismus. Ach ja nach: (https://www.polizeitest.de/zahlen-wie-viele-polizisten-gibt-es-eigentlich/) was man schon mal als klar biases ansehen muß gibt es deutschlandweit in Parteien rund 50 000 in Parteien auch hier Good ole Prozentrechnung
50 000 / 82 000 000 * 100 = 0,006%

Wirklich Rechtsexreme nach der WikiSeite:
800 amtlich bekannte auch hier good ole Prozentrechnung
800 / 82000000.0 * 100 = 0.000975609756097561 %

Zum Vergleich derzeitiger Stand was die Todesrate von Covid-19 angeht (4,6 %)

Betrachten wir nur mal dem Gegenüber die Anzahl der Sozialisten bei den Grünen und der Linken:
Grüne ca: 100 000
Linke ca: 60 000

Als die organisierten expliziter Sozialisten (man müsste natürlich noch dazuzählen MLPD, SPD, ÖDP und noch einige mehr) aber nur die Schwergewichte toppen allein die Rechtsextremen um das Doppelte.

Exoltischer sind in D nur die LIberalen, davon sind vieleicht in den Parteien maximal 5000. Gerade die Politische Richtung die Deutschland zu einem “Wirtschaftswunder” verhalf läuft unter “ferner existier(t)en”..

So und nun betrachtne wir nur mal Essen. Essen hat ungefähr. 590 000 (https://www.essen.de/meldungen/pressemeldung_1280862.de.html)

Good ole Dreisatz möge mir helfen statistich kommen in NRW (228 / 100 000) für NRW – BTW dritniedrigster in ganz D, da brraucht man nicht überlegen warum sich Clan speziell in D so “nett” einrichten konnten)

590000 * 228 / 100000 = 1347 Polizisten, davon sind 29
gerade mal (sie wissen schon good ole Prozentrechnung)
29 / 1237 * 100.0 = 2,3 %

Warum nur fragt man sich könnte das in Essen so auftreten ..
(https://www.waz.de/staedte/essen/jede-fuenfte-essener-grundschule-mit-ueber-75-prozent-migranten-id213443225.html))

Nun man möge mal in aller Ruhe darüber nachdenken, es könnte so etwas wie eine Erklärung enthalten….

Ich raten Ihnen ganz dringend, die Einträge aus dem ÖRR und den üblichen Zeitungn mit gehöriger Skepsis zu betrachten.

Suchen Sie einfach mal nach etwasigen Zahlen wie hier in eben diesen “Medien” – good luck!

Mangel und Naturschutz

Vor einigen Tagen ließ ich mich über die BNN aus, wo ich davon schrieb jede Täuschung würde dran gegeben.

Heute arbeite ich es etwas aus. Dort stand ja was von Mangel und ja die Wirtschaftsweise, die Mangel bisher und in Ewigkeit vermindern kann ist der Kapitalismus. Es gibt bis heute kein einziges Beispiel für ein sozialistisches Land in dem die breite Bevölkerung als gut situiert oder gar wohlhabend bezeichnet werden kann. Es gibt auch kein sozialistisches Land in dem die Umwelt sagenhaft in Ordnung wäre, das geht nur in Ländern die verhältnismäßig wenig Bevölkerung haben. Weiterhin, war vor kurzem hier der Aufruf aus Zimbabwe wiederholt, wo man doch die weißen “Ausbeutet” bittet zurück zu kommen. Kurz Geld drucken und Enteignung hat noch nie etwas zum Frieden und dem Wohlstand der Länder dieser Erde beigetragen.

Meinte die BNN also wirklich weniger Mangel und sparsamen Umgang mit Ressourcen, wäre der einzige Weg in die Richtung zu gehen, mehr Kapitalismus zu fordern. Genau das wollen Sie nicht, denn die haben ja keine Ahnung, daß der Kuchen durch Kapitalismus für. Nun in einem wirklichen Kapitalismus gibt es keine Bürokratie, die sagt was man zu produzieren hat und wie. In einem wirklichen Kapitalismus gibt es für jeden die Chance etwas anzubieten und damit zu handeln, in einem Kapitalismus wird fast jedes Jahr der Kuchen für alle größer, einfach weil es die Tendenz gibt die Produktion entweder a) auszubauen oder b) zu verbilligen oder beides zusammen. Im Kapitalismus streben die Anbieter nach genügend Interesse für Ihr Angebot und in einem richtigen Kapitalismus gibt es auch keine “verbotenen” Produkte. Es gibt Anbieter und Konsumenten und die Konsumenten entscheiden über Ihren Konsum und damit im Endeffekt über den Erfolg der Anbieter. Erfüllt ein Anbieter nicht mehr die Wünsche des Nachtfragers wird er eben nicht bleiben. Ganz anders in einem System wo mehr als die Hälfte jedes ¢ durch die Händler von Bürokraten gibt..

Nur ein paar Ideen. Gäbe es in einem Kapitalismus staatliche Schulen? – nein. Denn es könnte ja jeder Bildung anbieten und die Konsumenten würden sich sehr gut überlegen wem Sie ihr Geld geben würden. Es gäbe weitaus speziellerer Schulen, und es würde sich auch rumsprechen welche Schulen Absolventen hätten die später gut oder besser darstünden. Gäbe es in einem Kapitalismus Produktionsverbote oder überhaupt Auflagen etwas anbieten zu können? Natürlich nicht. Es gäbe ja kein staatliches Gewaltmonopol was einfach aufgrund von Gesetzen entscheidet was man anbieten darf ode nicht. Es gäbe natürlich auch eine Herstellung von “verbotenen Drogen” nur die gibt es heute auch Man sieht also es ist unmöglich eine nicht staatliche gewünschte Produktion auszuschalten.
Gäbe es auf in einem Kapitalismus etwas wie Zünfte? Auf jeden Fall, denn Kapitalismus kann niemanden verbieten mit wem auch immer was auch immer auch zusammen zu machen. Gäbe es einen Meisterzwang? Nur für Betriebe die eben das als Voraussetzung hätten, Sie könnten aber niemanden davon abhalten in diesem Bereich auch ohne Meisterbrief zu arbeiten. Gäbe es Normen und ähnliches? Natürlich, denn wenn man ‘ne 7-er Schraube haben will dann will man eben keine 6, 5 oder 8 er haben.

Gäbe es Naturschutz, selbstverständlich gäbe es in einem Kapitalismus Naturschutz, denn selbstverständlich gibt es in einem Kapitalismus Haftung. Wer einen anderen schädigt ist schadensersatzpflichtig. Wenn jemand auch genügend Vermögen hat, kann er dieses für was auch immer ausgeben. Warum nicht für die Aufforstung, Kauf von Land oder oder oder

Das insgesamt das Wohlstandniveau viel höher wäre (wie geschrieben es gibt kein sozialistisches Land in dem es der Mehrheit der Bevölkerung gut ginge), hätten die Leute viel mehr Geld um sich eben auch Natur zu kaufen. Wenn Sie heute mit recht hoher Sicherheit wissen, daß Sie auch morgen noch satt werde, dann haben Sie automatisch eine andere Einstellung als wenn Sie nicht wissen, was Sie morgen essen werden. Zuerst kommt nun mal Überleben, danach andere Dinge, gerade der Kapitalismus vereinfacht Überleben extremst. Nur in einem Kapitalismus kann es auch bestimmte Berufe geben. Wenn Sie nur die Möglichkeit haben sich von 3 ha Land zu ernähren, dann müssen Sie eben jeden Tag nach diesem Land kommen. Wenn Sie wissen, ach ich brauche bloß mit Geld in einen Supermarkt gehen um das zu erreichen, haben Sie egen Zeit Ihr Angebot zu verbessern. < Kein System dieser Erde hat mehr für die allgemeinen Wohlstandfortschritte getan, als behinderter Kapitalismus. Es gibt nicht ein Beispiel von mehr Wohlstand durch Sozialismus. Nicht eins!

Interessant

für mich. Mein Musikgeschmack “weitet” sich. Zwar höre ich immer noch sehr gerne Oldies, aber inwischen finde ich Klassik richtig gut und ich merke, dam mir Country, Folk, Bluegrass, und diverse Jazz varianten auch zusagen.

Hätte ich mir früher so was angehört?

Inflagranti: Morias Brandstifter im Duett mit linken Brandstiftern

Ich habe so meine Zweifel.

Auch hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PLwNv9Hhd8gZiXY7xzjB52n-KEkODT_ZIc

Ich glaube auch das sollte ich mögen 😉

Ich habe so meine Zweifel. Inzwischen wundere ich mich wohl eher wie verschieden Musik ist.
Mal schauen ob ich irgendwann mal Free Jazz etragen mag oder ataonale Musik – heute zweifele ich noch….

Hey, lasst es uns mit einer grünen Diktatur versuchen

Im Zweifel für den Angeklagten ist ein der guten Dinge. Ich verweise aber auf meinen Eintrag oder einen Eintrag hier von vor ein paar Daten über: Wenn es quakt wie eine Ente, watschelt wie eine Ende und aussieht wie eine Ente wird es wohl eine Ente sein

Wir hatten auf dt. Boden schon 2 explizite Diktaturen. Die eine war braun, die andere rote, wir wissen auch, daß die dt. Türken für eine Diktatur in der Türkei stimmten und seit gestern ist es auch klar, diesmal soll es eine grüne Diktatur werden. Das Wahlergebnis in NRW zeigt es und wieder sind die Grünen mit unter den Gewinnern in diesem Fall die Partei mit dem meisten Zuwachs und es ist fast eine Verdoppelung. Die SPD ist grundsätzlich fertig und zu viele SPD-ler wählen die Grüne Diktaturvariante. Noch sind es 1/5 die für Diktatur sind, wenn aber noch die Stimmen für die SPD dazu kommen, wird es eine Mehrheit für eine grüne Diktatur. Damit sollte eigentlich jeder Probleme haben. Wie es die Liberaleren unter meinen Lesern sehen, düfte kein raten wert sein…

Man kann nur hoffen, daß es die grünen Wähler zuerst erwischt, aber wir wissen auch, gerade diejenigen die für die Etablierung einer Diktatur stehen, kommen zu oft mit Persilscheinen davon…

Dazu passend heute ein Comic:
https://www.oglaf.com/keepsakes/

Die BNN fordern es schamlos

und ohne jede Grenze. Weltweiten Sozialismus:Jede Vortäuschung fällt.
Heute in den BNN 12.09.2020
Erster Satz (ohne Sch…..)

“Klimawandel, die Erschöpfung fossiler Ressourcen, das globale Bevölkerungswachstum und die ungerechte Verteilung von Gütern und Chancen zwingen zum Umdenken.”

Somit ist es klar, weltweiter Sozialismus soll die Rettung geben. Es geht nicht mehr um Recht es geht nur noch um Gewalt für das höhere Ziel. In D war das höhere Ziel vor ca 80 Jahren Lebensraum im Osten nun ist es einfach nur Lebensraum ! Lebensraum wie ihn sich die “Gutmenschen” vorstellen.

Und wir bescheuert und abgehoben die sind, zeigt sich bei ungerechte Verteilung von Chancen. Kurz unmögliches zu ändern soll trotzdem versucht werden. Das ist der nackte Sozialismus.

Das wird niemals friedlich gehen und wir werden in Kriegen landen und es werden tatsächlich Krieg um Recht sein und Recht am eigenen Leben vs Recht an andere Menschen leben. Ich weiß auf welcher Seite ich stehe.

Und ich weiß auch, daß es nur eine politische Richtung dagegen gibt. Liberalismus und seine noch freiheitlicheren Varianten.

Es ist völlig klar, daß die Herrschenden das Mauern, Zäune und die Polizei brauchen, nämlich um sich genügend von dem “Drecksvolk” absetzen zu können. Jeder der das Unterstützt ist ein Feind von anderen Menschen. Jeder !

It is state financinb by notepress

https://www.zerohedge.com/markets/ecb-keeps-bond-purchase-program-rates-unchanged-expected

Nothing else, and that despite the laws which intent it was to avoid that. In the end it does not matter,  because reallity trump ist all. It’s just a question of time till the ECB looses here credibility. And then the chips are down, and it will hurt terrible.

Das hat mehr mit Recht zu tun

als zu viele unsere Gesetze:
https://www.republik.ch/2020/08/18/das-dunkle-gesetz?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Warum?  Deswegen:
“Der Kanun ist das mündlich überlieferte Gewohnheits­recht der Albanerinnen. Je nach Region gibt es verschiedene Varianten davon, wobei die berühmteste der Kanun des Lekë Dukagjini ist, der seine Wurzeln im Mittel­alter hat. Lekë Dukagjini (1410–1481) war ein mächtiger albanischer Fürst, über dessen Leben wenig bekannt ist, ausser dass er ein Weggefährte des National­helden Skanderbeg gewesen sein soll. Im 15. Jahr­hundert herrschte die Dukagjini-Familie über weite Teile der Albanischen Alpen, eines Gebirgs­massivs, das sich von Nord­albanien über Monte­negro und den West­kosovo erstreckt.”

Recht ergibt sich aus Gewohnheit oder zumindest sollte es so sein. Das wir heute daür Gesetze haben, ist nicht ohne Probleme. Ich möchte sogar behaupten das positivies Recht zu selten etwas mit Recht zu tun hat. Wie soll es Recht sein, wenn Grüne z.B. Autos mit Verbrennungsmotor verbieten wollen. Es gibt dafür keine “Grundlage” Autos laufen seit ihren Anfängen mit Benzin, und auf einmal wir es verboten? Damit wird ein Gewohnheitsrecht gebrochen. Man kann durchaus überlegen ob und wo Gewohnheiitsrech herkommt nur ändert es nichts daran, daß eben Gesetze <> Recht sind un zu viele Gesetze verletzen Recht. So z.B. alle Gesetze bzlg. Zentralbanken und gesetzlichen Zahlungsmitteln. Sie sehen aber auch es gibt kein “rechtliches” Zahlungsmittel und ein gesetzliches und genau das hat mit Recht eben nichts zu tun. Das ist das Schlimmste Recht was gebrochen wurde/wird. …

“Eine einfache Antwort darauf lautet: Die Menschen vertrauen dem Rechts­staat nicht und greifen zur Selbst­justiz.”

Genau das ist das Problem und dieses Problem hat einen einfachen Namen: Korruption:
Albanien ist auf einem Korruptionsränking fast im letzten Drittel. Kurz dort von der Justiiz “Gerechtigkeit” zu erwarten ist keine gute Idee.

Man kann gerne über den Begriff Ehre diskutieren, nur sollte man sich dann auch überlegen was es mit richtig und falsch zu tun hat. Ehre hat etwas mit der Seite richtig zu tun….

Wenn man auf Recht in Gerichten nicht rechnen kann, dann wird man Gerichte vermeiden. Für mich völlig klar und verständlich!

Wie kann eine dt. Zeitung und dessen Journalisten so wenig Ahnung haben?

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/negativzins-frisst-sich-bis-zur-mittelschicht-durch-16944966.html

Die behaupten es geht um Sparen, dabei geht es genau darum nicht. Wer Zinsen bekommt spart nicht. Und ja würde gespart, d.h. das Geld läge dort einfach nur herum, wäre eine Gebühr angebracht. Nur das Geld wird verliehen, ist also nicht mehr da und dafür das es nicht das ist soll man noch mal bezahlen. Das ist natürlich einfach nur falsch. Negativzins ist auch nur in einem Fiat-Geld System nötig und es ist der Offenbarungseid schlechthin.

Truth:

 

Manche Studienfächer setzen keine Intelligenz voraus, nur jede Menge Meinung.  So z.B. so gut wie alle Fächer mit Gender im Namen, auch bei Sozial muß man oft zumindest Asozial ersetzen und da diese Leute nicht mehr erkenne was Raub ist, ist es halt auch mit der Intelligenz nicht weit her.

Gute Verschlüsselung/böse Verschlüsselung

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/eu-kommission-gegen-kindesmissbrauch-verschluesselung-bitte-nur-fuer-gute-menschen-a-8db88bf2-29c8-495c-83e9-818bf05d7d85

Das ist halt wie mit der Meinungsfreiheit, man hat Sie oder man redet darüber und das NetzDG sagt ganz klar haben Sie nicht. Davon abgesehen gibt es Straftatbestände wegen mancher Farbkombinationen auf einem Stück Stoff