Archiv der Kategorie: Allgemein

IMHO – gar nichts

https://www.heise.de/tp/features/Was-noch-zur-sexuellen-Orientierung-gesagt-werden-muss-4520104.html

muss dazu gesagt werden, denn es ist Privatsache. Es ist schon ziemich armselig wenn man sein Menschsein auf seine sexuelle Ausrichtung gründet oder gar irgendeine als den neuen Gral ansieht. Fakt ist auch die sexuellen Ausrichtungen auf das gleiche Geschlecht gehen grundsätzlich mal in eine Gen-Sackgasse. Und somit ist auch klar, daß es auf Dauer immer nur Randerscheinungen sein werden. Daraus eine Wertung herzuleiten ist sinnlos. Sie mögen noch so laut schreien und betonen wir fortschrittlich und aufgeschlossen Sie sind, mt Ihnen endet ihre Genlinie, es sei denn man bring irgendwie das andere Geschlecht unter.

Heftig wenn man über solche Banalitäten meint “etwas sagen zu müssen” – finde ich.

Guter Staat – böser Staat

Interessant oder nicht?
https://www.heise.de/tp/features/Buerokratische-Massenvernichtungswaffen-4502166.html

Aber dazu kauft nicht bei den Juden oder wie in der jetzigen Zeit kauft nicht von Israel.

Ist schon erstaunlich, Gegen den globalen Handel sein aber dann so waa schreiben?

Hat der Autor Recht? IMHO ja. Sanktionen betreffen nicht diejenigen die es treffen soll.

Nur hat man dann auch IMHO zu fordern, daß der Staat sich aus dem Allen weitestgehend raushält. Ein Selektives mehr Staat vs ein selektives weniger Staat hat mir Recht nicht viel zu tun, es sei denn man könnte schreiben mehr Staat gegen Unrecht und weniger Staat für Recht.

Aber jeder der sich das überlegt, muß gleich festhalten – mehr Staat bedeutet insgesamt (fast?) immer mehr Unrecht.

Sie können aber leicht erkennen, daß es der Autor im Grunde so nicht meint:
“Auch im Fall von Venezuela beteuern amerikanische Politiker, mit den im August 2017 massiv ausgeweiteten Sanktionen die humanitäre und menschenrechtliche Situation im Land verbessern zu wollen. In der Realität haben vor allem die Strafmaßnahmen gegen die Erdölindustrie zu einem drastischen Einbruch der Staatseinnahmen geführt.”

Kurz, er will das inhumane Regime von anderen ausgehalten werden, das kann ich auf keine Fall unterstützen.

Es ändert aber am Fakt des Unrechts von Handelsbeschränkungen nichts nur darf man das eben NICHT einschränken!

Meine Statistiken irritieren mich

United States 34.913
2 Germany 17.553
3 Russian Federation 7.558
4 China 4.283
5 Ukraine 4.006
6 France 2.954
7 Netherlands 1.121
8 Poland 1.011
9 United Kingdom 798
10 Austria 720

Dieses Blog ist zu 90 % oder so Deutsch. Einverstanden hier und da gib es was in Englisch zu lesen. Auch wenn die USA ca 5 x so Groß sind wir nur Deutschland allein würde ich sehr viel weniger Besuch aus den USA erwarten. Was  mich schon wundert: Die niedrigen Zahlen für Österreich und die Schweiz ist gar nicht dabei… Was hier die Ukrainer zu suchen haben oder nicht  -was weiß ich. Und Polen bin ich genau nur einmal richtig heftig angegangen. Mit diesem irrent Gesetz, daß verbietet zu behaupten Polen hätten mit den Deutschen zusammengearbeitet. Leute da ist so klar wir das Amen in der Kirche, in jedem Land auch oder speziell auch in eroberten Ländern werden sich Zuarbeitet finden. Ob was richtig oder falsch ist interessiert nur Viele aber ganz bestimmt nicht alle.

Ich wünchste man könnte verlässlicher herausfinden wie viele wirkliche Leser hier vorbeischneien. Die Statistik sagt zwar um die 200 Zugriffe mit ca 20 unterschiedlichen Besucher, aber das werden wohl nur Robots sein.

Ein gelegentliches Hallo von Ihnen dem Leser wäre wirklichh nett

Passt zu meinem

Eintrag von vor einigen Tagen:
https://sciencefiles.org/2019/06/12/ard-framing-analyse-brexit-hardliner/

Wenn Begriffe Ihre Bedeutung verlieren und oder speziell in einem bestimmten Kontext sehr häufig benutzt werden.

Gerade heute wurde eine neue “Bedeutung” generiert. Autofahrer = Nazis.
Glauben Sie nicht?
Bitte sehr: https://www.heise.de/tp/features/Vollbremsung-4442357.html

Autoverkäufer = Drogenhändler usw usf.

Wenn Begriffe sinnlos werden

Gibt es leider immer öfter. Begriffen wird der Sinn entzogen, wenn z.B. über Kapitalismus geschrieben wird und dabei unser pol. System gemeint ist. Ein anderer sinnloser Begriff “Gemeinschaftsstandards” – oder so von FB. Es hat mit der Gemeinschaft nichts zu tun, es sind korrekterweise Hausregeln. Das eine ist klar und zeigt genau was Sache ist, das Andere ist im Grunde eine Lüge. Ich mag diese Sinnentstellung nicht. Wenn man einen Spaten nicht mehr Spaten nennen darf sondern “manuelles Erdumladegerät” dann bleib es trotzdem ein Spaten. Wenn man ein System mit mehr als 50 % Staatsanteil Kapitalismus nennt, dann ist das eben auch nur eine Lüge.

Wir haben in D keinen Kapitalismus. Über alles und jedes gibt es Gesetze die Verfügungsgewalt über das Eigentum beschneiden und begrenzen, was mit Kapitalismus nicht zu vereinbaren ist.

Ich denke dieser Blog benutzt die Begriffe richtig und nicht sinnenstellend. Sollten Sie mal über etwas stolpern wo Sie meinen – Hm, dann schreiben Sie mir bitte.

 

Im Grunde

sind die sciencefiles noch freundlich:
https://sciencefiles.org/2019/05/30/verzogene-sozialkruppel-treffen-schmierenjournalismus/

Nun das sind Leute die auf die Unis gehen, meine Erwartungshaltung da ist eigentlich, daß können nicht alles Idioten sein. Ich gehe davon aus, die meine das teilweise ernst und das zeigt Sie sind nicht Benachteiligte sondern wahrscheinlich Indoktrinierte. Die intelligentesten Leute können auch einer inhumanen politischen Richtung huldigen. Und ohne jede Wertung muß man feststellen, das ist bei denen der Sozialismus. Ein System was von Grund auf inhuman ist aber es zieht gerade auch an der Uni viele magisch an. Und gerade die Astas etc sind Ungetüme für Sozialismus.

Warum es auch dazu kommt, hat von von Mises und andere Liberale in vielen Schriften und Büchern festhalten:
https://www.mises.de/public_home/article/75/1
https://www.mises.de/public_home/article/31/2
Der Weg in die Knechtschaft.

Was mich auch sehr wunder, daß das Kapital immer noch als “Grundlagenwerk” anerkannt ist. Wo man einfach beweisen kann, daß es eben nicht die Arbeit alleine ist die den Wert eines  Gutes bestimmt.

Sozialkrüppel ist insofern fast eine Entschuldigung, die nahelegt, diese Leute können dafür wenig. Da stimmt so nicht. Für eine derartige Einstellung ist unser gesamtes Schul– und Universitätssystem verantwortlich und eine Politikerkaste die überproportional von Staatsangestellten dominiert wird. Das mit der Bürokratie ist die Grundlage für derartige “Krüppel”: https://www.mises.de/public_home/article/74