BNN Gutmenschenverachtung pur

BNN vom 28.11.2016 S 2 Kommentar von Jürgen Wermser:

Zitat:

“Die aktuelle Politikverdrossenheit beruht nicht auf einem Mangel an direkten Entscheidungsmöglichkeiten der Bürger. Die Ursache liegt in erster Linie in der zunehmenden Komplexität von Problemen”…

Tja das weiß dieser Gutmensch, und verkündet es uns ex cathedra. Tja dann fragt man sich was soll das ganze mit der Schwarmintelligenz und wieso passieren unseren gewählten Vertretern eigentlich noch Fehler? Die man vermeiden könnte, wenn nicht jedes falsche politische Entscheidung nicht auf jeden hier Lebenden zurückfallen könnte.

“Das ist ab er noch nicht das Ende der Verachtung: Volksentscheide, die auf Kommunal – und Länderebene sinnvoll sein mögen, können im Bund gravierende Schäden anrichten. ”

Ja geh wo kämen wir denn hin wenn unsere Abgeordneten keine Ermächtigungsgesetze verabschieden könnten.

Sonderlich bescheiden scheint dieser verkleidete Veracher nicht zu sein. Wahrscheinlich handelt e sich um diesen “Herren”: http://www.juergenwermser.de/. Ich von meiner Seite kann dem Herren nur wünschen dem Gewaltmonopol recht bald in die Hände zu fallen. Ich denke man könnte mal bei Herr Obama nach Guantanamo fragen. Aus der Sicht aus dem Sinn….

Wenn denn Wählerentscheidungen sowieso schlecht sind, warum wird dann überhaupt noch gewählt. Und wie kann es sein, daß völlig abschlusslose Politiker die niemals außerhalb der Politik standen, ohne jeden praktischen HIntergrund alle komplexen Dinge durchblicken und enscheiden können. Wie wird aus einem dummen Wähler auf einmal ein Genie wenn er denn mal in einer Partei gewählt wurde?

PS: Kommentare ignoriert der Herr Dr. auf seinem Blog, ich fand aber eine passende Replik http://www.ortneronline.at/?p=43651

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.