Schlagwort-Archive: rational

Muss ich unterstützen

RaW – Manifest des Rationalen Widerstands

Absolut notwendig und ich denke, Sie werden mir beipflichten können, daß ich es ernsthaft versuche und nach meinem dafürhalten auch hinbekommen habe. Wir können nicht über Subjektivitäten streiten, was ja das Sprichwort: “Über Geschmack lässt sich nicht streiten”, ausdrückt.

Das stimmt zwar nicht, das man sich über alles streiten kann, nur möchte man aus einem Streit herausfinden muß man richtig/falsch auseinander halten können. Sciencefiles hat recht richtig <> falsch. Das muß man aber rational und mit Wissen erkennen können. Wo es kein Wissen gibt hat richtig/falsch kaum eine Bedeutung.-  Wo es keinen Maßstab für richtig und falsch gibt, sollte man auch keinen konstruieren.

Wenn man aber von bestimmten Sachen ausgeht die auf Wahrheit beruhen dann muß man eben auch logische Folgerungen akzeptieren. Beispiel: lasse ich einen Apfel fallen, fällt der zu Boden. Einfach weil es-  nun mal die Schwerkraft gibt.

Auch in der Wirtschaft gibt es Dinge die man nicht ändern kann:

  1. Man kann nur verbrauchen was irgendwann mal produziert wurde.
  2. Zu einer Produktion braucht man Rohstoffe, Kapital, Wissen um physikalische Gesetze, und Arbeit um ein Produkt zu erstellen.
  3. Man kann selber nur einmal etwas ausgeben. Wenn es weg ist kann es nicht mehr da sein.-´

Die Sciencefile stellen (teilweise?) richtig fest:

  • Etwas, ist nicht sein Gegenteil.
  • Manches ist nicht alles (Fehlschluss der Bejahung des Konsequens)
  • Eine Aussage ist genau dann und so lange richtig, wenn/wie sie mit den Fakten übereinstimmt.

Bei Aussagen die nicht überprüfbar sind, kann man nicht feststellen ob Sie gelten oder nicht, wir befinden uns dann im Bereich des Glaubens.

Ich persönlich meine das meine 3 Punkte nicht zu widerlegen sind. Es handelt sich also um Tautologien. Wenn es aber so ist, dann ergeben sich nun mal “unbequeme” Wahrheiten. Vielleicht hat ja ein Leser einen Einwand oder kann irgendwie meine 3 Punkte widerlegen?

Hier noch jemand der dazu gehört: http://www.danisch.de/blog/2016/09/17/die-lobby-derer-die-auf-anderer-leute-kosten-leben/. Gender-whatever ist keine Forschung und größtenteils irrational.