Schlagwort-Archive: Wissenschaft

Was wir können

und was nicht:

Und das von Leuten denen ich zumute Human Action abzulehnen:
https://www.heise.de/…/Listen-to-the-sound-of-science-43991…

Niemand der etwas Verstand hat, wird je einen Klimawandel leugnen. Das was geleugnet wird ist korrekterweise, daß dieser NUR UND AUSSCHLIESSLICH Menschen zugeschrieben wird.

Mit uns oder ohne uns Menschen wird sich das Klima erratisch weiter ändern, solange die Erde sich um die Sonne dreht, solange es die Vulkane und Asteroiden gibt, solange die Erde taumelt.

Der Mensch hat derzeit nicht die Möglichkeit das Wetter zu ändern und damit auch nicht das Klima. Es läuft wie es läuft und die andere einzige Gewissheit die es gibt ist die: Der Mensch hat sich anzupassen oder er stirbt eben aus.

Das ist die einzige Logik die es gibt. Die Behauptung der Mensch könne das Klima generell beeinflussen, bedeutet auch der kann im Endeffekt das Wetter beeinflussen. Das kann der Mensch nicht. Viele Wetterereignisse ergeben immer das Klima, einfach weil es so definiert ist.

Nur mal so am Rande was wir alles nicht können:
1) Wir können die Jahreszeiten nicht aufhalten
2) Wir können die Arktis und Antarktis nicht nach Belieben vereisen oder enteisen
3) Wir können das Wetter nicht beeinflussen
4) Wir können das Wetter nicht exakt vorhersagen (und dabei gilt je länger es in die Zukunft geht umso schlechter wird es)
5) Wir können es nicht beliebig auf der Erde regnen lasen
6) Wir können nicht beliebig auf der Erde die Sonne scheinen lassen
7) Wir können die Ernten nicht so einrichten wie wir wollen

Was wir können
1) Wir können uns unsere Transportsysteme aussuche (noch)
2) Wir können Technik nutzen um uns das Leben auf der ganzen Erde einzurichten.
3) Wir können durchaus die Grenzen unseres Wissens kennen
4) Wir können wirtschaften (und sind dazu auch gezwungen und werden es immer sein)
5) Wir könnten unseren Verstand benutzen (aber das geht immer mehr aus der Mode und mit ihm kommt der Glaube und der kann eben nicht Berge versetzen, dann dazu braucht es auch Arbeit – sehr viel Arbeit)

Ich bin wirklich froh,

über solche Schreiber (auch zu finden in meiner Blog-Rolle)

Müllpresse: ARD-Schund über Wissenschaft

Ich weiß nicht was uns gerade reitet. Aberglaube und Irrationalität bringt zu oft Elend und Not.-  Gerade was Wirtschaft angeht, greift eine Seuche um sich. Der Gedanke eine zentrale Planung könnte funktionieren. Tausendfach widerlegt aber nein wir bleiben dabei….

Seit Beginn dieses Blogs

ist eine zentrale Forderung: Weniger Staat, wer’s bis heute nicht-  begriffen hat, ist hier definitiv falsch.

Was zu viel Politik alias Korruption ausmacht: https://sciencefiles.org/2017/06/10/politische-korrumpierung-der-wissenschaft-wie-politiker-sich-legitimation-fuer-ihre-spleens-beschaffen-vom-klimawandel-bis-zu-gender-studies/

Pseudowissenschaften, wie GenderCrap, LBQ-whatever, Kirche des meschengemachten Weltuntergangs (aka Klima), unsägliches vom BVerfG (wie den ESM, der Zustimmung für die Schuldenübernahme von Schulden andere Staaten) und dann die komplette Katastrophe wo noch nicht einmal mehr die Grenzen gesichert werden. All das ist zuviel Politik in jedem Leben und es zeigt eine erschreckende Abhängigkeit der 3 Standbeine für eine Demokratie.

Nun ja Deutschland verdient den Namen Demokratie nicht mehr es ist eine Diktatur der Parteien und all das hängt mit einem immer größer werdenden Staat ab – mit der einhergehenden Ausweitung der Korruption. Korrupt Staaten können leider lange existieren und die Korruption ist eines der am langsamsten wirkenden Gifte aber für ein Staatswesen immer tödlich.

Sie als Wähler machen da aber mit. Wählen Sie endlich mal keine sozialdemokratische Partei mehr. Ansonsten verdienen Sie sich jedes Elend was noch kommen wird.

Muss ich unterstützen

RaW – Manifest des Rationalen Widerstands

Absolut notwendig und ich denke, Sie werden mir beipflichten können, daß ich es ernsthaft versuche und nach meinem dafürhalten auch hinbekommen habe. Wir können nicht über Subjektivitäten streiten, was ja das Sprichwort: “Über Geschmack lässt sich nicht streiten”, ausdrückt.

Das stimmt zwar nicht, das man sich über alles streiten kann, nur möchte man aus einem Streit herausfinden muß man richtig/falsch auseinander halten können. Sciencefiles hat recht richtig <> falsch. Das muß man aber rational und mit Wissen erkennen können. Wo es kein Wissen gibt hat richtig/falsch kaum eine Bedeutung.-  Wo es keinen Maßstab für richtig und falsch gibt, sollte man auch keinen konstruieren.

Wenn man aber von bestimmten Sachen ausgeht die auf Wahrheit beruhen dann muß man eben auch logische Folgerungen akzeptieren. Beispiel: lasse ich einen Apfel fallen, fällt der zu Boden. Einfach weil es-  nun mal die Schwerkraft gibt.

Auch in der Wirtschaft gibt es Dinge die man nicht ändern kann:

  1. Man kann nur verbrauchen was irgendwann mal produziert wurde.
  2. Zu einer Produktion braucht man Rohstoffe, Kapital, Wissen um physikalische Gesetze, und Arbeit um ein Produkt zu erstellen.
  3. Man kann selber nur einmal etwas ausgeben. Wenn es weg ist kann es nicht mehr da sein.-´

Die Sciencefile stellen (teilweise?) richtig fest:

  • Etwas, ist nicht sein Gegenteil.
  • Manches ist nicht alles (Fehlschluss der Bejahung des Konsequens)
  • Eine Aussage ist genau dann und so lange richtig, wenn/wie sie mit den Fakten übereinstimmt.

Bei Aussagen die nicht überprüfbar sind, kann man nicht feststellen ob Sie gelten oder nicht, wir befinden uns dann im Bereich des Glaubens.

Ich persönlich meine das meine 3 Punkte nicht zu widerlegen sind. Es handelt sich also um Tautologien. Wenn es aber so ist, dann ergeben sich nun mal “unbequeme” Wahrheiten. Vielleicht hat ja ein Leser einen Einwand oder kann irgendwie meine 3 Punkte widerlegen?

Hier noch jemand der dazu gehört: http://www.danisch.de/blog/2016/09/17/die-lobby-derer-die-auf-anderer-leute-kosten-leben/. Gender-whatever ist keine Forschung und größtenteils irrational.

Heute sollte man speziell wieder

bei den science files vorbeilesen:
Wissenschaftler wollt Ihr sein? Eine pseudo-wissenschaftliche Wortorgie über die AfD

Wer viele der heutigen Schreibenden noch als Wissenschaftler auffaßt, sollte sich mal mit Eugenik beschäftigen. Pseudo Wissenschaft und pseudo Wissen aber die ganz “großen” moralischen Instanzen. Erbärmlich als ob nicht gerade Wissenschaft uns wohlhabender aber auch gesünder gemacht hätte….

Sinn der VWL

Das wahre Gesicht der Volkwirtschaftslehre

Wirtschaftskrisen werden durch die Geldpolitik absichtlich verursacht. Es ist die einzige Aufgabe der VWL, dies zu leugnen und zu vernebeln und Dogmen zur Verschärfung von Krisen zu liefern.

Deswegen ist die Geldpolitik in der VWL – wie auch im Marxismus – kein Thema; die Professoren lehren Modelle, in denen Geld nur als Tauschmittel vorkommt, d.h. als Geldmenge mit Umlaufgeschwindigkeit; die Geschichte der Krisen darf nicht behandelt werden; alle Thesen werden durch zirkuläre Argumentation aus den Annahmen der Modelle abgeleitet; der mathematische Apparat soll wissenschaftliches Arbeiten vortäuschen und die zirkuläre Argumentation verbergen.

(Wolfgang Waldner)

Gefunden auf: http://martin-schweiger.com/

Sehr gelungen, ohne Zweifel..