Mich beeindruckende Fundsache bei den sciencesfiles

In diesem Eintrag:  https://sciencefiles.org/2019/08/22/weibliche-bildungsghettos-sind-in-bremen-ein-problem/

“Schon in den Studien über Autorität und Familie aus dem Jahr 1935 hat Max Horkheimer dargestellt, dass die Gewährsmänner des Staates in Familien Frauen sind. Ehefrauen sorgen dafür, dass ihre Ehemänner staatliche Vorgaben einhalten, um nicht des Ernährers verlustig zu gehen, sie sorgen dafür, dass ihre Ehemänner gute Staatsbürger sind, die sich anpassen. Seit 1935 ist viel Zeit vergangen, daran, dass Frauen die Gewährsmänner des Staates sind, hat sich nichts verändert. Die Curricula, die von staatlichen Vorgaben, ideologischen Einsprengseln und linker Identitätspolitik nur so triefen, wurden problemlos an Schulen durchgesetzt. Der hohe Anteil weiblicher Lehrer war sicher kein Hindernis – im Gegenteil.

Männer tun sicherlich mehr unsinnige Sachen aber Sie setzen sich auch weitaus mehr für Gute Sachen ein und bezahlen das mit dem Leben. Denken Sie mal über die Geschwister Scholz nach. Das besondere daran es war eine Frau dabei. Wie viele Frauen waren bei irgendwelchen Attentaten auf Hitler tätig? Wie viele Frauen haben auf der anderen Seite im Kz gearbeitet? Wo es besonder dreckig wird und grausam, da finden sich Männer, als Handlanger, aber auch wo es um richtig geht sind es meist Männer die es machen.

Denken Sie an weibliche westliche Feminisitinnen. Was riskieren die?

Idologisch unterstützen die Frauen Herrschaft weitaus mehr als Männer. Und das es eine Verweiblichung gibt, gibt es mehr Herrschaft und damit auch mehr Willkür. Sie könne auch gerne mal schauen in welchen Parteien die Frauen fast die Mehrheit stellen. Dann wird man fesstellen in Partien die mehr Gewalt gegen den Einzelnen gefordert werden, sind Frauen im Vergleich viel stärker vertreten. Ich bin der Meinung, daß damit die Rationalität insgesamt abnimmt. Das bedeutet nicht, daß Frauen nicht rational handeln, sondern ich habe den Eindruck Sie machen es einfach seltener und setzen gewisse Wohlgefühle über Vernünftigere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.