Letztes Update zu USA – Wahl

leider wird es nur um Clinton oder Trump gehen. Die US-Presse hat allerbeste Arbeit geleistet, andere erst mal gar nicht zu beachten. Ja es gibt durchaus mehr als diese beiden Kandidaten (siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/PC3%A4sidentschaftswahl_in_den_Vereinigten_Staaten_2016)

Mein Tip war:

“So to make end this message. I do think Trump will win with around 55/45 % with a more than 60 % likeliness.

Ich ändere das leicht auf Trump wird mit 52 %-iger Wahrscheinlichkeit gewinnen. Ich denke das Ergebnis wird etwas knapper ausfallen also irgendwo um 51- 53 % für Trump.

Wir werden sehen…

 

3 Gedanken zu „Letztes Update zu USA – Wahl

  1. Friedrich Beitragsautor

    Das Zertifikat ist ein selbst signiertes. Sie könne dafür eine Ausnahmebehandlung aktivieren. Dann werden Sie auch nicht mehr gewarnt. Kann man mal sehen wenn man verschlüsselte Verbindung haben will, und weiß trotzdem wer man ist, erfordert das ach so tolle Internet ein Zertifikat einer “anerkannten” Zertifizierungstelle.

    Für ein Privatblog, finde ich das eher unangebracht. Sie können es aber auch nur über http: blog name versuchen dann kann halt jeder mitlesen.

    Ja es wäre heutzutage denkbar, daß es Wahlfälschung geben wird. Schließlich sind ja die Etablierten in Gefahr Ihre Macht zu verlieren. Fairness leisten sich unsere Delebets nur wenn Sie eh gewinnen ;-(.

    Aber wem schreibe ich das, die Österreicher sind ja mit herunter gelassenen Hosen erwischt worden 😉 Auch heute noch nicht so die allerbeste Situation, daran arbeiten wir noch…

    Bei Frau Clinton bin ich ganz bei Ihnen, ich hoffe dennoch, daß ich mich von meiner Abneigung nicht zu sehr habe beeinflussen lassen. Der offensichtliche Nachteil bei einer etwaigen nur knappen Mehrheit kann man sich “denken”.

    Was mich halt richtig annervt, ich halte weder Trump noch Clinton für eine auch nur mangelhafte Wahl…..

    Antworten
  2. LePenseur

    Cher FDominicus,

    na, warten wir ab. Ob ein Vorsprung von wenigen Prozentpunkten reicht allfällige Wahlfälschungen des Washingtoner Establishments zu konterkarieren, bleibt abzuwarten.

    Mit Trump beschäftige ich mich, falls er gewählt werden sollte. Mit Killary beschäftige ich mich, damit sie nicht gewählt wird (so bescheiden mein Einfluß darauf auch ist).

    P.S.: warum bekomme ich immer eine Sicherheitswarnung, wenn ich auf Ihren Blog möchte? Da soll angeblich ein Security Certificate nicht richtig programmiert sein. Könnte Sie da mal nachsehen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.