Archiv der Kategorie: Politik

So einfach wie 1,2,3

Nicht das Sie von mir behaupten wollten, ich sei nicht hilfsbereit:

Für Wetter und Klima:

  1. Es ist zu warm für die Jahreszeit → Klimawandel
  2. Es ist zu kalt für die Jahreszeit → Klimawandel
  3. Es ist so im Durchschnitt → Es ist “nur” Wetter aber das Klima wandelt sich trotzdem

Es ist damit alles gesagt und abgedeckt. Sie können es immer verwenden !

I’m right and I know it!

We’ll just have to wait and see:
https://www.zerohedge.com/news/2018-08-15/mit-computer-model-predicts-dramatic-drop-quality-life-2020-end-civilization-2040
 
Oh yes there will be blood, it’s because of all the debts and less and less freedom and ever weakening civil rights and weakening of ownership. Short the social democratic “heaven” will turn out to be hell. Oh yes surveillance and censorship are on the raise, and never ever forget the debts are growing. And they grow so fast and so easily because of fractional reserve legal tender currency systems. It takes it’s time to get really disruptive and destructive but it ever will carry out it’s bloddy work. Government workers are the practical handymen for a thing one might like to call devil.
 
Anyway just 2 years to wait. So even I should make it through this two years.
 
Lassen Sie mich mal kramen – ach gucke mal da:
https://www.q-software-solutions.de/blog/2018/08/liberale-wasserstandsmeldungen/
 

Wenn Freiheit und Recht geht – was bleibt dann wohl noch übrig?

Der ganze Blog ist darüber. Es hat schon seine Gründe warum der 2008 beginnt. Fast 10 Jahre nun warne ich – klar für die “Tonne”.  Mir kann jeder gerne nachweisen wo ich falsch lag. Damit habe ich kein Problem, ich erwarte aber auch mir zuzugestehen wenn ich richtig liege. Leider hat sich zu viel so entwickelt wie hier vor gewarnt wurde. Ich bin darüber keineswegs glücklich!

Found citation

http://www.orthodoxytoday.org/articles5/GlazovDalrymple.php

“Political correctness is communist propaganda writ small. In my study of communist societies, I came to the conclusion that the purpose of communist propaganda was not to persuade or convince, nor to inform, but to humiliate; and therefore, the less it corresponded to reality the better. When people are forced to remain silent when they are being told the most obvious lies, or even worse when they are forced to repeat the lies themselves, they lose once and for all their sense of probity. To assent to obvious lies is to co-operate with evil, and in some small way to become evil oneself. One’s standing to resist anything is thus eroded, and even destroyed. A society of emasculated liars is easy to control. I think if you examine political correctness, it has the same effect and is intended to.”

Klima vs Staatsschulden

Muß hier mit stehen

Bei Ortner gefunden:
“Sie sind nicht einmal fähig, die Staatsschulden zu begrenzen, aber das Weltklima auf 0,1°C genau einstellen: Das wollen sie können, die Angehörigen der ,,Elite“. Einbildung statt Bildung ist offensichtlich deren einzige berufliche Voraussetzung.”

In der Tat unsere öffentlichen Schuldenberge sind rein menschengemacht und die laufen den Etatisten gerade davon. 😍

Irrsinn in D anno 201x

Frau Merkel und ihre Gang, hebeln Dublin aus und beklagen dann, daß Dublin nicht funktioniert: https://derstandard.at/…/Fluechtlinge-Merkel-erklaert-Dubli…

In D ist man damit auf der Seite der Mehrheit. Sozialismus funktioniert auch nicht was aber die Deutschen nicht daran hindert sozialistischer zu werden.

Nun ja, gehöre nicht zu diesem Haufen der Irren.

Darum kann ich jedem nur nahelegen

eine liberale Partei zu unterstützen. Die Einzige die es in D gibt ist das nun mal – leider – die PDV. Es zeigt sich immer wieder wie einzigartig die PDV ist und wie Handeln gegen das Programm der PDV nicht funktioniert.

Wir können uns auf Erhard berufen, über staatlche Transferzahlungen: “Solche ‘Wohltat’ muß das Volk immer teuer bezahlen, weil kein Staat seinen Bürgern mehr geben kann, als er ihnen vorher abgenommen hat – und das auch noch abzüglich der Kosten einer zwangsläufig immer mehr zum Selbstzweck ausartenden Sozialbürokratie:” (1958)”

Sie können es überall in Europa beobachten und auch an der Grenze zu Asien läuft es nicht anders. Jedes Rettungspaket für Staaten beweist es.

Gerade das aktuellste Beispiel für das Versagen einer interventionistischen Politik (deren einziger erklärter politischer Gegner die PDV ist) – die Türkei.

Es ist einfach aufzuzählen woran die Türkei krankt
1) fehlende Gewaltenteilung
2) eine Zentralbank
3) einen So-gut-wie-Diktator (der sich die Gefolgschaft mit “sozialen Wohltaten” erkaufte, auch hier nur einer unter viel zu Vielen)

Auch wie es weitergeht ist klar. Die Inflation in der Türkei wird weitergehen und auch hier zeigt sich wieder wie einzigartig die PDV im Parteienspektrum ist. Wir sind die einzige Partei die eine Entmachtung oder besser noch die Abschaffung von Zentralbanken fordert. All das gibt es in der Türkei nicht. Es kommt wie es kommen muß – immer. Es ist nie eine Frage ob sondern nur wann. Die einzige Partei die darauf in D eine Antwort hat sind wir.

Das haben unsere Vordenker für uns mehr als gründlich erfaßt und festgehalten: https://www.mises.de/public_home/article/70/2 und auch: https://www.mises.de/public_home/article/69/2

Wirtschaftliche und ökonomische Gesetzmäßigkeiten können durch Gewalt auf Dauer nicht aufgehalten oder ausgeglichen werden. Wir von der PDV wissen es und wollen gar nicht erst versuchen dem zu entgehen sondern setzen uns dafür ein daß diese Gesetze ihren freien Lauf haben. Nur damit kann man den unausweichlichen Zusammenbrüche von unfreien Systemen entgehen.

Man kann davon halten was man will, alleine die  Tatsachen sprechen für Liberale. Und die einzige liberale Partei in D ist nun mal die PDV.

Schnell ist es gegangen

Schnell ist es gegangen. Die Türken wählten Diktatur die Türken bekommen Diktatur, soviel Gerechtigkeit in so kurzer Zeit
😍
 
Nun ja und wir Deutschen haben Merkel, auch so gewählt von über jedem zweiten. Die Türken und Deutschen sind generell wohl ziemliche Idioten.
 
Sie meinen tatsächlich wenn man schlechte Politiker bestätigt wir es besser.
 
Ach ja wenn mir mal wieder jemand kommt mit “konnte man nicht wissen” das ist eine Lüge. Selbst ich als Autor warnte mehr als ein paar Mal: https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Türkei
 
Das es so schnell geht ist doch überraschend, zeigt sich der Putsch war wohl doch sehr praktisch für den Diktator Erdogan.

Über Klima – oder so.

Hi hi hi, ich stelle mir mal vor man verlinkt auf so was bei der Zeit oder anderen “MSM”
http://www.ortneronline.at/klimawandel-na-und/

Natürlich gibt es Klimawandel und klar verändert der Mensch auch gewisse Klimabereiche. Wenn man irgendwo einen Wald hat und den abholzt und dort eine Stadt baut, ändert sich natürlich das Klima (https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtklima) in diesem Bereich. Wenn Sie ein Feld versteppen oder verwalden lassen ändert sich natürlich auch das Klima in diesem Bereich. Wo Wasser nicht im Boden versickern kann muß man es irgendwie ableiten und ändert natürlich das was im Boden “los” ist…

Nur was ist “Erdklima”? Die Erde selber hat prinzipiell mehrere Klimazonen. Ganz im Norden und ganz im Süden sieht es nun mal sehr anders aus als am Äquator. Klar weil unsere Zentralheizung dafür verantwortlich ist. Solange wir nicht wirklich wissen wie Sonne und Erdklima funktionieren, sollte man absolute Aussagen wie Mensch ist schuld nicht treffen. M.E. ist es wissenschaftlich unseriös.

Ob wir auch nur wissen was passiert wenn ich eine bestimmte Region abkühlt oder erwärmt, und wie sich das auf andere Gebiete auswirkt wage ich zu bezweifeln. Ich denke wir wissen einfach viel zu wenig über Klima und auch Klimaänderung um uns festzulegen.

Und nein es ist nicht sinnvoll etwas zu machen wenn man nicht mal weiß was die Auswirkungen sein könnten. Wer will mir sagen können, im Augenblick wäre die Erde ohne Menschen auf Abkühlungskurs? Kann mir keiner sagen. Aber ich kann es ja einfach mal annehmen. Was wäre dann zu machen? Genau bei einer so einfach Kausalität wie mehr CO2 = wärmer mehr CO2 ausstoßen. Nehmen wir an die Erde erwärmte sich was dann? Einfluss auf die natürlichen Klimarelevanten Gase haben wir minimal. Wenn denn im Permafrost soviel Methan gespeichert sein soll wie uns erzählt wird, dann müssten wir großflächig Methan technisch wegspeichern können. Können wir das? Natürlich nicht.

Wir können weder Wärme noch Strom im großen Maß speichern. Wie praktisch es aber wäre. Man stelle sich vor man hätte sich die Temperaturen über 30° wegspeichern können um damit sagen wir mal im Winter unsere Häuser zu heizen. Können wir es nein? Können wir den CO2 Ausstoß allein in D signifikant ändern – natürlich auch nicht. Oder wenn wir es konsequent täten könnten wir gleich unseren Lebensstandard vergessen und müssten uns erst mal so weit vernichten, damit wir wieder in Subsistenzwirtschaft leben könnten. Wenn wir das dann konsequent machen wollen schlage ich vor die mit dem “der Menssch ist schuld” fangen bei sich selber an und bringen sich bitte in großen Maßen um.

Nun das CO2 ist nur noch ein Spurenelementt in der Luft und so niedrig wie noch nie in der Erdgeschichte ! http://wiki.bildungsserver.de/…/i…/Datei:Geschichte_abb1.gif

Nur unsere gesamtes Pflanzenwachstum ist darauf angewiesen. Was passierte auf eine Erde mit noch weniger CO2, was würde mit den Pflanzen passieren. Wissen wir was ein mehr an Co2 für Pflanzenwachstum bedeutet? Man suche mal nach “eträge steigern mit CO2 begasung”

Ich kann mich an keinen Eintrag über Klima erinnern wo darauf mal eingegangen wurde. Es gibt nur eine Art Mantra: “Der Mensch ist schuld, CO2 ist schlecht” Nein CO2 ist wichtig und zu wenig CO2 muß unweigerlich unsere Pflanzenwelt beeinflussen.

Weiterhin muß man genauso vorsichtig sein mit mehr O2 in unsere Atmosphäre: https://de.wikipedia.org/wiki/Entwicklung_der_Erdatmosphäre

Das ist derzeit Stand des Wissens. Es gab mal viel mehr CO2 und es gab auch mal viel mehr O2 in der Atmosphäre und nur weil es mal viel mehr O2 gab entwickelte sich die schützende Ozonschicht um die Erde. Man denke sich mal damals hätte es ein Hysterie über mehr ansteigende O2 gegeben und man hätte versucht da zu reduzieren. Ohne Ozonschicht wären wir entweder nicht entstanden oder müssten genetisch anders ausgestattet sein. Man sei vorsichtig mit dem was man sich wünschst….

Über Verbesserungen in unseren Leben

Auf diesen Eintrag: “So wiederholt sich die Geschichte seit Jahrtausenden. Alles ist wie es ist.

Meine Antwort: ”
Ja, aber es wird tatsächlich ehere Besser. Nur eben könnt es vie besser sein und auch die Zusammenbrüche bräuchte man nicht. Die bekommt man aber immer mitgeleifert solange es Manipulationen am normalen Wirtschaftsgang der Dinge gibt. Und ja Manipulatoin ist eine der Kernkompetenzen von Politik. Man hat nun mal das Gewaltmonopol ihinter sich und so steht hinter JEDEM Gesetz im Endeffekt. Mach’ dieses oder Jenes sonst bringen wir Dich um…. Dieses umbringen ist immer noch da und natürlich indirekter geworden. Wenn ein Azteken-König meinte so und so viele Leute umbringen zu müssen damit die Sonne sich weiterbewegt dann gab es nicht was ihn aufhielt. Das ist unzweifelhaft besser geworden – es sei denn wir Reden über so was wie Krieg. Der ist natürlich dank Technik effizienter geworden in gewisser Weise brutaler und in gewisser Weise humaner. Es macht schon einen Unterschied ob man mit Gewehren aufeinander los geht oder mit Schwertern… Und heute ist kein General im Endeffekt auf dem Feld besser dran als ein “Normale”, darum werden diese Leute auch seltener auf einem Schlachtfeld zu finden sein. Und ja die Konflikte sind großflächiger geworden auch hier ist Effizienz an der Arbeit, wir können heute tatsächlich mehr und schneller töten.

Aber für die Leute in den entwickelteren Ländern ist Krieg eher etwas, was man sich im Fernsehen anschaut und dann gibt es glücklicherweise Druck auf die Politiker zumindest mehr für Frieden zu sein. Nur allzuviel darf/kann man da nicht erwarten:
“Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg […] Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. […] Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/…/132065-hermann-goring…/