Archiv der Kategorie: Politik

Unfassbar

im Tagesspiegel wird so getan als seine Sozialismus keine Diktatur und schon gar nicht mal willkürlich:
https://www.tagesspiegel.de/politik/demokratie-lockdown-in-venezuela-wie-maduro-im-schatten-von-corona-die-gegner-ausschaltet/26015346.html

https://www.tagesspiegel.de/politik/verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-muss-maduro-vor-den-internationalen-strafgerichtshof/26196242.html

Sie wissen was ich mache, Sie sollten es nachmachen

Mangel und Naturschutz

Vor einigen Tagen ließ ich mich über die BNN aus, wo ich davon schrieb jede Täuschung würde dran gegeben.

Heute arbeite ich es etwas aus. Dort stand ja was von Mangel und ja die Wirtschaftsweise, die Mangel bisher und in Ewigkeit vermindern kann ist der Kapitalismus. Es gibt bis heute kein einziges Beispiel für ein sozialistisches Land in dem die breite Bevölkerung als gut situiert oder gar wohlhabend bezeichnet werden kann. Es gibt auch kein sozialistisches Land in dem die Umwelt sagenhaft in Ordnung wäre, das geht nur in Ländern die verhältnismäßig wenig Bevölkerung haben. Weiterhin, war vor kurzem hier der Aufruf aus Zimbabwe wiederholt, wo man doch die weißen “Ausbeutet” bittet zurück zu kommen. Kurz Geld drucken und Enteignung hat noch nie etwas zum Frieden und dem Wohlstand der Länder dieser Erde beigetragen.

Meinte die BNN also wirklich weniger Mangel und sparsamen Umgang mit Ressourcen, wäre der einzige Weg in die Richtung zu gehen, mehr Kapitalismus zu fordern. Genau das wollen Sie nicht, denn die haben ja keine Ahnung, daß der Kuchen durch Kapitalismus für. Nun in einem wirklichen Kapitalismus gibt es keine Bürokratie, die sagt was man zu produzieren hat und wie. In einem wirklichen Kapitalismus gibt es für jeden die Chance etwas anzubieten und damit zu handeln, in einem Kapitalismus wird fast jedes Jahr der Kuchen für alle größer, einfach weil es die Tendenz gibt die Produktion entweder a) auszubauen oder b) zu verbilligen oder beides zusammen. Im Kapitalismus streben die Anbieter nach genügend Interesse für Ihr Angebot und in einem richtigen Kapitalismus gibt es auch keine “verbotenen” Produkte. Es gibt Anbieter und Konsumenten und die Konsumenten entscheiden über Ihren Konsum und damit im Endeffekt über den Erfolg der Anbieter. Erfüllt ein Anbieter nicht mehr die Wünsche des Nachtfragers wird er eben nicht bleiben. Ganz anders in einem System wo mehr als die Hälfte jedes ¢ durch die Händler von Bürokraten gibt..

Nur ein paar Ideen. Gäbe es in einem Kapitalismus staatliche Schulen? – nein. Denn es könnte ja jeder Bildung anbieten und die Konsumenten würden sich sehr gut überlegen wem Sie ihr Geld geben würden. Es gäbe weitaus speziellerer Schulen, und es würde sich auch rumsprechen welche Schulen Absolventen hätten die später gut oder besser darstünden. Gäbe es in einem Kapitalismus Produktionsverbote oder überhaupt Auflagen etwas anbieten zu können? Natürlich nicht. Es gäbe ja kein staatliches Gewaltmonopol was einfach aufgrund von Gesetzen entscheidet was man anbieten darf ode nicht. Es gäbe natürlich auch eine Herstellung von “verbotenen Drogen” nur die gibt es heute auch Man sieht also es ist unmöglich eine nicht staatliche gewünschte Produktion auszuschalten.
Gäbe es auf in einem Kapitalismus etwas wie Zünfte? Auf jeden Fall, denn Kapitalismus kann niemanden verbieten mit wem auch immer was auch immer auch zusammen zu machen. Gäbe es einen Meisterzwang? Nur für Betriebe die eben das als Voraussetzung hätten, Sie könnten aber niemanden davon abhalten in diesem Bereich auch ohne Meisterbrief zu arbeiten. Gäbe es Normen und ähnliches? Natürlich, denn wenn man ‘ne 7-er Schraube haben will dann will man eben keine 6, 5 oder 8 er haben.

Gäbe es Naturschutz, selbstverständlich gäbe es in einem Kapitalismus Naturschutz, denn selbstverständlich gibt es in einem Kapitalismus Haftung. Wer einen anderen schädigt ist schadensersatzpflichtig. Wenn jemand auch genügend Vermögen hat, kann er dieses für was auch immer ausgeben. Warum nicht für die Aufforstung, Kauf von Land oder oder oder

Das insgesamt das Wohlstandniveau viel höher wäre (wie geschrieben es gibt kein sozialistisches Land in dem es der Mehrheit der Bevölkerung gut ginge), hätten die Leute viel mehr Geld um sich eben auch Natur zu kaufen. Wenn Sie heute mit recht hoher Sicherheit wissen, daß Sie auch morgen noch satt werde, dann haben Sie automatisch eine andere Einstellung als wenn Sie nicht wissen, was Sie morgen essen werden. Zuerst kommt nun mal Überleben, danach andere Dinge, gerade der Kapitalismus vereinfacht Überleben extremst. Nur in einem Kapitalismus kann es auch bestimmte Berufe geben. Wenn Sie nur die Möglichkeit haben sich von 3 ha Land zu ernähren, dann müssen Sie eben jeden Tag nach diesem Land kommen. Wenn Sie wissen, ach ich brauche bloß mit Geld in einen Supermarkt gehen um das zu erreichen, haben Sie egen Zeit Ihr Angebot zu verbessern. < Kein System dieser Erde hat mehr für die allgemeinen Wohlstandfortschritte getan, als behinderter Kapitalismus. Es gibt nicht ein Beispiel von mehr Wohlstand durch Sozialismus. Nicht eins!

Indeed

The Fed’s Brilliant Plan? More Inflation and Higher Prices

And now guess what my party has written on 17.03.2020:

Wir beobachten jede Machtausdehnung des Staates…

Gepostet von Partei der Vernunft Baden-Württemberg am Donnerstag, 12. März 2020

Weiterhin gilt immer noch: Auch ein Staat kann nur Geld ausgeben, das er vorher den Leuten abgenommen hat. Die einzige Alternative dazu ist Geld drucken und wie wir leider festhalten müssen – das ist der Plan! Und es sieht so aus, als ob das der ganze Plan wäre. Man will also einfach nur viel neu gedrucktes Geld unter die Leute bringen und das soll dann reichen.

Ich glaube, ich habe einen zweiten Spruch entwickelt / ge(er)funden

“Willst Du Inkompetenz bestaunen, mußt nur zum Staat Du schauen”

Aus wirklich gegebenen Anlass und ein Beispiel für den Tropfen der das Faß zum Überlaufen bringt. Ich wohne in einem Vorort von Bruchsal, Heidelsheim. So weit so gut, jenseits von einem Bahnübergang der nach Bruchsal führt, Sie können sich schon denken was kommt. Genau der Bahnübergang ist dicht, weil die ICE Strecke nach Stuttgart saniert wird und das bedeutet permanente Zugverkehr der durch Heidelsheim muß. Gut, das man etwas warten muß, kann einen nicht überraschen. Fakt ist aber für mich, der Weg zu einem Supermarkt der 1,5 km von mir weg ist dauert nun ca 3-4 km, auch damit kann man leben. Aber nun kommt der absolute Hammer, es gibt da eine Kreuzung mit Ampel, die ist ausgefallen und nun halten Sie sich fest, wie lange der Ausfalls dauern soll (BTW ein Steuergerät soll kaputt sein) – genau 4 Wochen! WTF? Und weil die Kreuzung echt problematisch ist, gibt es nun eine Umleitung und zu einer Fahrt zum Supermarkt kommen noch mal 3 km ! dazu. also von 1,5 km auf 6-7. Wenn das nicht eine Meilenstein für Inkompetenz ist, weiß ich auch nicht was sonst.. 4 Wochen für den Ersatz eine Steuergerätes, man das wäre so als wenn VW wegen einer Schraube den Betrieb 2 Wochen einstellte….

Vergleich Großfamilien vs Kleinfamilien

Es ist schon amüsant wie sich sich die Zeitungen versuchen herauszuwinden vor der Realität, daß 1+1 eben 2 ergibt:
Gestern oder so bei PPQ: https://www.politplatschquatsch.com/2020/08/hotspot-hessen-ein-riesenelefant-mit-m.html
Das Lustige daran, man wisse so genau nicht woran es liegt und das sind eben besonders mobile Menschen etec etc.

Heute in den BNN. Hochzeiten sind Hotspots bei der Coronaverbreitung in der Türkei.

Na ja, 1 + 1 eben.

Nun kann man – finde ich – einfach abwägen. Was sind die Vor/Nachteile von großen Familien vs kleinen Familien
Fangen wir mal mit den großen Familien an
– wenn dort jemand ausfällt oder unterstützt werden muß werden die anderen insgesamt weniger belastet
– durch die Größte ist man exponierter und kann eben nicht so einfach das Land wechseln
– sollte man über die ganze Erde verteilt sein, kann man sicher was Nachzug/Umzug angeht mehr arrangieren.
– sollte nan enger zusammen wohnen ist man anfälliger für Seuchen/Epidemien
– viele Menschen unter einen Hut bringen, bringt eben auch Unfrieden mit sich (nirgendwo wir mehr betrogen, belogen und ja gemordet als in Familien

Für die kleinen Familien gilt halt hauptsächlich.
– man fliegt unter dem Radar
– man kann schneller reagieren
– man kann aber Ausfälle schlechter kompensieren

Auch im Tierreich gibt es Schutze durch die Masse und Schutz durch Heimlichkeit. Wir Menschen sind was unsere Lebensweise angeht sehr flexibel. Und je nachdem was besser läuft, führt eben zu einer anderen Organisation. Hier in D sind halt die Deutschen eher im Bereich klein unterwegs was natürlich die Repressalien von größeren Gruppen schon bemerkbarer werden lässt. Ich denke gerade die Tatsache,daß zunehmen mehr besser Ausgebildete Deutschland verlassen, ist ein Warnsignal und eine klare Anzeige, daß man für eine kleinere Einheit in D das Leben schwerer wird.

Wenn die Tendenz so weitergeht, werde wir in D Zustände wie in 3. Welt Ländern bekommen. Mit abgesteckten Bereichen und Clans. Da die Organisation dort eben so ist und nichts taugt, kann man schon recht verlässliche darauf wetten, daß es n D schlechter wird. Das es solche Seiten hier gibt: https://auswandern-info.com/statistiken, Statistiken wie diese hier sind – sehr auffällig: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157440/umfrage/auswanderung-aus-deutschland/

Schauen Sie mal was nach 2015 passierte! Es liegt nahe, daß wohl mehr kleine Familien dieses Land verlassen. Wer will es Ihnen verübeln?

Man muß die Politik als ein Experiment sehen. Man scheint versuchen zu wollen Clanherrschaft mit Demokratie bändigen zu wollen. Ich bin mir so gut wie sicher, das wird nicht funktionieren. Es bedeutet also unsere Gesellschaft wird disfunktionaler und ja es wird immer öfter heißen. Wir vs die Anderen. D.h. die großen Errungenschaften des Liberalismus wir/ich mit Anderen wird geopfert. Das ist insgesamt eine ganz dumme Idee. Statt etwas Besserem bekommen wir etwas Schlechteres zu einem horrenden Preis.

Wie schrieb ich schon öfter: “Nicht mein Deutschland” … https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=%22Nicht+mein+Deutschland%22

Und auch hier versagt die MSM wieder vom “allerfeinsten” https://www.n-tv.de/panorama/Warum-es-Spanien-schon-wieder-schwer-trifft-article22011849.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
Zitat von dort: “Diese sogenannten roten Zonen liegen vorwiegend – aber nicht ausschließlich – an der Mittelmeerküste und rund um die Hauptstadt Paris.” Nein wie könnte es hauptsächlich sein wo die meisten Ausländer leben? Ach ja undenkbar – 1+1 darf alles sein nur nicht 2

Unser ÖRR macht mir das hier leicht

Für mich – leider – eine leichte Entscheidung:

Langsam Unappetitlich: die heutige ARD-Lüge zwischen Boshaftigkeit und Unfähigkeit

Glaube ich der ARD oder den sciencefiles – einmal dürfen Sie raten 😉

BTW I found this in the www:

Video: Jacob Blake’s Criminal History and Warrant for Arrest Revealed After Police Shooting in Kenosha, WI

But nothing about it in German newspapers? Tell me why?

In another newspaper:
https://nypost.com/2020/08/25/jacob-blake-seen-struggling-with-officers-moments-before-being-shot-video/

Now I’m puzzling, are they right or are they wrong?

Zur Demo morgen und dessen Demonstranten in Berlin

Sie haben meine Unterstützung, die Einschränkung der Grundrechte ist beispiellos und muß kritisiert und rückgängig  gemacht werden. Ich selber bin nicht dabei weil ich im Großen und  Ganzen große Menschenansammlungen nicht mag. Was  ich Ihnen aber anbieten kann ist einer andere  – liberale – Politiik. Gehen Sie auf die Straße, aber vergessen Sie nicht, nicht mehr die Parteien zu wählen die für diese Übergriffe verantwortlich sind. Ich kann Ihnen NUR die PDV empfehlen !

Jenseits der Vernunft

Wenn Du weißt, es ist zum Heulen und nicht mal ‘ne halb Wahrheit:
“https://blogs.faz.net/fazit/2020/08/23/warum-wir-auf-diese-weise-zum-grundeinkommen-forschen-11632/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE”

Es gibt dort was umsonst und Leute bemühen sich es zu bekommen, was für eine Erkentniss. Und völlig ignoriert wird dabei. die Zahlung derzeit ist freiwillig und damit habe ich ganz bestimmt kein Problem, wenn aber die Zahlung zwangweise erfolgt und genau darauf läuft das BGE hinaus, dann ist es nämlich ganz klar. Erst muß es jemanden weg genommen werden bevor man es jemand anders geben kann. Die Bedingung für da BGE ist dann Raub!

Der Hammmer: “Dieses prosoziale Verhalten von annähernd 200.000 Spendenden (sog. Crowd-Hörnchen) hat in letzten fünf Jahren dazu geführt, 668 Personen „bedingungslos ein Grundeinkommen für ein Jahr in Höhe von 1000 Euro“ auszuzahlen.

Ein kleiner Dreisatz ergibt, wir brauchen 24 Mrd Spendende um 82 Mio Dt mit dem BGE zu versorgen!

Das Riesenproblem wird in’s Rollen kommen

https://www.zerohedge.com/markets/earth-fed-inflation-mandate-has-been-met

https://www.zerohedge.com/markets/powell-faces-complete-nightmare-convincing-public-higher-inflation-good-them

Das Endspiel für die Fiat-Geld Notenbanken geht irgendwann los. Problem: Alle Zentralbanken gehen derzeit den falschen Weg in den Abgrund. Das wird sich also weltweit auswirken.

 

Wieder mal etwas besonderes

von #ppq:
https://www.politplatschquatsch.com/2020/08/maskenpflicht-ist-das-wirklich-der.html

Zitat: “Anfangs waren sie ein Mittel der Rechtspopulisten und Regierungskritiker, die kluge Führung Deutschlands durch die Kanzlerin infrage zu stellen. Dann wurden Masken zum Lebenselixier der Pandemiebekämpfung, ein Volkssturm an Nähbrigaden bildete sich landauf, landab, zeitweise verzeichnete die Maskenindustrie Wachstumsraten von tausend bis 6000 Prozent. Gleichzeitig wurde das zuvor nahezu ein Jahrzehnt lang beharrliche ignorierte Katastrophenszenario der Bundesregierung in Windeseile zum Arbeitsplan: Neben dem Verteidigungsministerium, dem Innenministerium, zwei bis drei Dutzend Länderministerien und zahllosen unteren Bundesbehörden, Städten und Kommunen startete auch das Gesundheitsministerium von Jens “der Virus ist gar nicht über den Atem übertragbar” Spahn ein gigantisches Ankaufsprogramm. ”

Einfach nur gut

Absurde Begriffe: Steuergerechtigkeit

Es gibt eine ganze Menge absurde Begriffe in der Politik und deren Arbeitsergebnissen in den Gesetzen. Einer der besonders absurden und willkürlichen ist der Begriff “Steuergerechtigkeit”. Warum dieser Begriff absurd ist und rein willkürlich entnimmt man dem $2 EStG. Damit Sie es leichter haben hier der entscheidende Abs 1
(1) 1Der Einkommensteuer unterliegen

1. Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft,
2.Einkünfte aus Gewerbebetrieb,
3.Einkünfte aus selbständiger Arbeit,
4.Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit,
5.Einkünfte aus Kapitalvermögen,
6.Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung,
7.sonstige Einkünfte im Sinne des § 22,

Nun woher kommt diese Trennung? Es gibt dafür keinen einzigen guten Grund, aber sehr viele Schlechte. Kurz die Grundlage der Steuererhebung ist eine willkürliche Zusammenstellung von etwas was sich gleich bleibt. Es geht um Einnahmen. Warum sollten die diversen Einnahmen unterschiedlich behandelt werden und was soll das mit Gerechtigkeit zu tun haben? Es hat eben nichts mit Gerechtigkeit zu tun, sondern mit Willkür, wenn morgen beschlossen werden sollte, es soll noch mal x – Einkunftsarten mehr geben, dann hängt man eben einfach etwas an diese 7 Punkte an.

Wer sich ein bisschen in Steuerunrecht auskennt, der weiß, daß die Trennung sich auf die Steuerlast auswirkt. Nehmen wir nur mal die Punkte 2 und 5. Einkünfte aus dem Gewerbebetrieb unterliegen nicht nur der EkSt sondern auch der Gewerbeertrags und Gewerbekapitalsteuer. https://www.gesetze-im-internet.de/gewstg/inhalts_bersicht.html .. . Kurz alleine Punkt 2 und 5 setzen willkürlich eine andere gesetzliche Behandlung an. Es ist also pe se ungerecht und somit Ist Steuergerechtigkeit also eine Gerechtigkeit über Unrecht. Das ist ungefähr so als wenn Sie jemanden beklauen und je nachdem wer es ist, bekommen Sie unterschiedlich schwere Strafen.

Es gibt keine Steuergerechtigkeit es gibt nur Steuerwillkür !

Es gibt nur ein Problem mit der EZB

https://www.politplatschquatsch.com/2020/08/reine-formsache-entspannung-bei-der-ezb.html

Das einfache Problem: Es ist einfach nur eine Zentralbank und die einzige der es erlaubt ist beliebig neues Geld zu generieren (nicht mal mehr drucken ist dazu nötig)

Kauf von Staatsanleihen ist “natürlich keine direkt Staatsfinanzierung”, das haben sich sie EU-Exekutiv-Verbrecher fein ausgedacht.

Wen interessiert schon Evidenz?

Unsere Bundeswehr ist nicht mal mehr eine Lachnummer:
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-07/bundeswehr-sexismus-rassismus-sicherheitsorgane-marine-diversitaet

Mehr Frauen können da auch nichts mehr versauen, und mehr verteidigen können, kann man auch vergessen:
https://dod.defense.gov/News/Publications/WISR-Studies/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1279143/
I know who the fuck cares about an army unable to fight, at least in Max Müller

citation:
“In view of the anatomical, physiological and ergonomic differences between the sexes, gender is the single most important factor16”

So much about gender does not matter. It matters and woman as simply not as strong as man on average and so also not in the military. So it makes total send for our politicians to want more women in the forces, because well wishfull-thinking is the most imporatant thing those politicians should/do have.

evidence and even more evidence:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11315691/

A good reason to go down with the requirements. So yes every woman over all makes the armes forces weaker, but don’t care, who the hell needs a fight-able military?

Eine – wie ich finde – berechtigte Meckerei

Es geht auch mal wieder um diesen Blog und dessen Autor. Den Blog führe ic seit 2008, Grund damals die unsäglichen Bankenrettungen. Seit dem ging es, wie ich finde was Recht angeht massiv bergab. Höheupung anno 2020, die Aussetzung von Grundrechten aufgrund einer Krankheit. Die Tendenz ist völlig klar, es gibt seit 2008 masive mehr Gesetze, massiv mehr Eingriffe gegen Eigentum und noch schlimmer Gesetze deren Anwendung davoon abhängen wen es trifft. So wurden alle Verschärfungen des Waffenrechts auch durchgezogen, aber Artikel die die eigene Bevölkerung schützen sollen, speziell von den Gewaltmonopolisten Staat nicht, so gibt es seit ca mehe als 20 Jahren die Staatsfinnanzierung durch die NOtenpresse, ESM ist eine Verallgemeinerung von Schulden,der “Wiederaufbaufond” EU zementiert das nur. Andere Gesetze die offensichtlich gelten, Mietbreisbremse, DSGVP. NetzDG, gelten und werden verfolgt, die Datensammelwut von Staaten wird hingegen kaum gebremst.

Mautdaaten werden nicht nur für die Berechnung der Maut herangezogen, die ganzen Gesetze über Bargeld und den Irrsinn an dt. Banken was die Regeln angeht, gilt auch weiter, und klar weiter gibt es keinen Pargraphen gegen Steuerverschwendung. Es sieht leider so aus, als ob so Riesenversarger wie Frau von der Leyen nach oben befördert werden, obwohl sie ihre Inkompetenz schon klar offenlegte. Und ja schweigen wir von der Einmischen von Bundespolitikern in Landtagswahlen, Schweigen wir vim Abwinken von Steinmeier zu allem wasa kommt.

Und schauen an wie, der Staat immer mehr die Presse besticht, die immer wieder beteuert, wie unabhängig Sie doch wäre, aber das Geld wird “gerne” genommen, mit am Schlimmmsten ist aber die Finnazierung von linksradikalen Stiftungen wie AAS und die Unterstützung für “was-auch-immer-Antifa” ist.

Wir wanden mit Riesenschritten in einen neue Diktatur, das ist die – wie ich finde – berechtigte Meckerei. Ich möchte das Alles nicht, ich lehne diese Politiker grundsätzlich ab. Sie wissen wen ich stattdessen unterstütze, Sie sollten es speziell für die nächste Wahl in 2021 unbeding auch machen. Ansonsten kann ich Ihnen nur alles Schlechte Wünschen, was Sie Anderen zumuten wollen.

Darüber muß ich mal nachdenken:
https://www.zeit.de/arbeit/2020-07/corona-krise-gastronomie-hotellerie-entschaedigungsklage-cynthia-barcomi-gerhard-koch?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Es war ja ein Berufsverbot, was eigentlich nach dem GG zumindest problematisch ist:
https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_12.html

Alledings gibt es natürlich einen Ausweg:
“Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.” (ebenda)

Kurz man ist frei einen Beruf auszuüben wenn es Bürokratenn nicht verbieten.

Rein prinzipiell wünschte ich mir das BVerfG, würde zugunsten der Kläger entscheiden, das könnte zumindest klar rüber bringen, daß der Staat nicht beliebig in die wirtschaftliche Tätigkeit eingreifen darf.

Ich gehe aber davon aus, daß es abgelehnt wird. Wahrscheinich aufgrund von: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_2.html

Abs 2
“Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.”

Es wäre trotzdem wünschenswert die Richte würden der staatlichen Willkür einen Riegel vorschieben. Gut ich weiß wir sind in D einem Land in dem viele Bürger staatliche Willkür als “gerecht” ansehen ….

Wahrer Kommentar

Zu einem Eintrag von mir auf der freien Welt:
https://www.freiewelt.net/blog/den-waehlern-gewidmet-10079263/

Zitat von dort:
“Dem ist nichts hinzuzufügen.
Es erstaunt mich immer wieder, wie viele der angeblich so aufgeklärten Leser der alternativen Medien in ihren Kommentaren die Politker fortwährend beschimpfen, aber die Wähler jener Politiker/Parteien als unschuldige Opfer darstellen. ”

Da bedanke ich mich und kann nur nickend zustimmen.