Muß ich doch mal umschreiben

“Emilia sprach mit ihren Eltern über den Fall und gemeinsam beschlossen sie, den Mitschüler anzuzeigen. Für ihr Eingreifen wurde Emilia nun mit dem Preis für Zivilcourage gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus ausgezeichnet, der gestern zum achten Mal in Berlin vergeben wurde.” Gefunden hier:- http://www.deutschlandfunk.de/zivilcourage-preis-schuelerin-fuer-einsatz-gegen.680.de.html?dram:article_id=400156

Ich stelle das einfach mal in den “richtigen” Kontext:

Hermann sprach mit seinen Eltern über den Fall und gemeinsam beschlossen sie, den Mitschüler anzuzeigen. Für Sein Eingreifen wurde Hermannn nun mit dem Preis für Zivilcourage gegen Vermischung, Verwässerung der dt. Werte und, Reinheit der Rasse ausgezeichnet, der gestern zum 992-ten Mal in der Führerhauptstadt Berlin vergeben wurde.

Zivilcourage mit eine Anzeige beim Staat, ja ich sehe den ungeheuren Mut denn das erfordert.-  Komisch nur, daß es folgenden Spruch gibt: “Recht (hier kann man durchaus Zivilcourage) schreiben) zu haben ist gefährlich, wenn die Regierung unrecht hat.

Es gehört genau 0 Zivilcourage dazu zum Staat zu gehen und jemanden anzuzeigen. Es sei denn, denjenigen den man anklagt arbeitet für / beim Staat. Was dann passiert kann man meist mit vertuschen, verstellen, etc abhaken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.