Warum?

Frage in die Runde (leider aus gegebenen Anlaß, siehe Kommentar BNN S2 über Tempolimit auf Autobahnen)

Warum müssen diejenigen die Maßnahmen fordern, ihre Maßnahmen nicht begründen. In dem genannten Kommentar steht sinngemäß drin. Auf Autobahnen mit freier Fahrt ist die Wahrscheinlichkeit zu sterbren (wohl durch einen Unfall) 70 % höher.

Das ist ohne Beleg nur eine Behauptung, diesen Beleg gibt es nicht. Es geht ungefähr so weiter, weniger Unfälle, weniger Spritverbraucht und überhaupt alles besser. Kein einziger Beleg!

Warum müssen eigentlich dann diejenigen die gegen Maßnahmen sind immer Beleg vorlegen?

Siehe Verkehrstote EU:
https://de.statista.com/infografik/16765/todesrate-auf-europaeischen-autobahnen-je-1000-km-autobahn/

Oder wo’s für D insgesamt noch besser aussieht:
https://winfuture.de/infografik/21287/Todesfaelle-auf-Autobahnen-im-Europa-Vergleich-1573667262.html

Ich bin schon in einigen von diesen Ländern gewesen und in Finnland, sowie Irland gibt es nur sehr weniger Autobahnen im Vergleich. Wenn’s keine Autobahnen gibt, kann man darauf nicht sterben, das sollte klar sein.

Nur steht D wirklich statistisch gesehen so schlecht da, daß ss auf jeden Fall eines Zwanges bedarf?

Der Grafik kann man entnehmen. Die höchste Zahl von getöteten und die niedrigste Zahl von getröteten passieren in Ländern mit Geschwindigkeitsbegrenzung. Also ist die Geschwindigkeit kein allein ausschlagebenes Merkmal:

Auch nicht berücksichtigt sind schon alle Geschwindigkeitsbeschränkungn auf Autobahnen die es gibt. Bei Deutschland keine Tempolimit anzugeben ist nicht korrekt da nun mal ungefähr 1/3 irgendwie beschränkt sind.

Und das fehlen noch die temporären Beschränkungen durch Baustellen.

All das kann ich auf die Schnelle nicht finden. Aber der Journalist behauptet es ist einfach 70 % gefährlicher. Nimmt man den Schnitt aller beschränkten Autobahnen erhält man 19.28, Deutschland wäre dagegen um 56,6’% höher, also nix mit 70 %

Nehmen wir alle Verkerhrsttote:
https://www.adac.de/news/verkehrstote-in-europa/

Dann kann mir niemand erzählen, daß D besonders positiv oder negativ hervorsticht.

Ich kann nicht einen guten Grund erkennen, warum ein Limit hier nötig sein sollte und wenn es das nicht gibt dann gilt eben.

Wenn es nicht nötig ist ein Gesetz zu machen, ist es notwendig eben kein Gesetz zu machen.

Und manchmal ist sogar die EU zu was nütze:
https://ec.europa.eu/eurostat/databrowser/view/sdg_11_40/default/table?lang=de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.