Schlagwort-Archive: Unrechtsstaat

NSU wirkt

tödlich auch wenn alle “Bösen” geschnappt wurden:
http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2015/03/31/medienlog-melisa-m-kiesewetter-florian-h-tot/

Aber keine Angst es gibt keine Beweist für Fremdeinwirkung – sagt die Staatsanwaltschaft – und die müssen(müssten?) es doch wissen. Wenn ein Prozeß den Namen Farce verdient dann dieser:
http://arbeitskreis-n.su/

Aber nein es ist gar kein Farce: http://www.faz.net/aktuell/politik/nsu-prozess/nsu-prozess-eine-zumutung-aber-keine-farce-13724299.html
Schreibt die FAZ – auch die müssen es ja wissen.

Tote Zeugen, tote Verbrecher, merkwürdige Tatsachen. Hier steppt der Mob der Systemlinge….

Recht nicht mehr zu erkennen

nun es gibt Recht und Gesetze. Gesetze sollten eigentlich Rechte festhalten, davon kann bei manchen Dingen nicht mehr im Entferntesten die Rede sein. Zwei kürzliche Urteile haben mit Recht nichts mehr zu erkennen, auch nicht mehr mit Gesetzen sondern mit der Auslegung durch die Richter. Es trifft zweimal ( aus Versehen? ) Männer.

1) Anonyme Samenspender können auf Unterhalt verklagt werden
2) Ein Mann der erfährt das ein Kind für das der Unterhalt bezahlt gar nicht von ihm ist (Betrug 1 durch die Frau), kann den Namen des wirklichen Vater von dieser Frau (Betrug 2) nicht erfahren. Das ginge zu sehr in das Intimleben der Frau !

Das Pendel ist derzeit sehr weit am ausschlagen für die Bevorteilung von Frauen. Es ist abzusehen, daß es auch wieder zurückschwingen wird. Nicht heute und nicht morgen aber in 30 – 50 Jahren kann es schon wieder ganz anders aussehen. Spätestens dann natürlich wenn der Islam deutsch sein wird. Dann wird auf einmal wieder Mannbevorzugung Recht und auch Gesetz und die Richter werden wieder nur Männer sein. Die Frauen graben sich derzeit Ihre eigenes Grab in dem die Gleichberechtigung beigelegt wird. Sieht nicht so aus als ob die Frauen wirklich die “besseren Menschen” wären. Mindestens genauso dumm und verlogen wie die Männer sind sie wohl auch. Daher ist wohl ein Produktivitätsgewinn durch mehr Frauen in Aufsichtsräten kaum abzusehen.