Konstanten in unserer Presse und dem ÖR

Das sage mal einer diese “feinen” Gruppen hingen Ihre Fahnen nach dem Wind. Mit über 90 % trifft wohl auf ÖR und Zeitungen folgendes zu:

  • Gegen Eigentum (Mitpreisbremse, Steuern etc)
  • Gegen den hier lebenden-  Menschen (Zuwanderung, Umwelt, Steuern, Rechtsbrechung durch staatliche Angestellte)
  • So gut wie einseitig was Klimawandel und den Schuldigen ausmacht
  • Keine fundamentale Kritik an den Grünen
  • Gender Crap (Bezahlungslücke, Bevorzugung von Frauen, Männer sind grundsätzlich zu diskriminieren
  • der Gott-sei-bei-uns Waffenbesitzer. Gerade beim letzten. Eine Randbemerkung in der Zeitung, dasß der Irre in Texas durch andere private Waffenbesitzer verletzt wurde.

Es ist einfach nur ekelhaft wie sich Journalismus zum Schmarotzertum entwickelt hat. Klar das da die Idee nahelieg wenn das die Deutschen nicht mehr freiwillig bezahlen wollen hier übe die Ausdehnung von Zwangsabgaben “nachzudenken”

Ich hoffe die Journalisten von Heute müssen morgen Dosen sammeln. Auch beim Denker hat man so seine Probleme mit “dieser” Presse: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2017/11/bereicherung.html

Dazu gefunden am 10.11.2017:- http://peymani.de/heulsusen-alarm-wenn-staatsfunker-um-ihre-deutungshoheit-fuerchten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.