Ich glaube, ich sollte es lassen

so was auf FB zu schreiben:

Diagnose Geld drucken – macht immer noch nicht reich
https://www.fuw.ch/…/nmtm-was-die-krisen-in-argentinien-un…/

Wie kommt es zu einer 40 % Inflation? Es ist kein Unfall es ist Politik.
“Das Wichtigste was man wissen muss über Inflation ist, dass Inflation nicht ein Akt Gottes ist, dass Inflation keine Katastrophe der Elemente ist oder eine Krankheit die kommt wie die Pest. Inflation ist eine Politik.

Und wie es dazu kommt ist auch fast immer auf dieselbe Weise. Versprechen von “sozialen Wohltaten”, diese können prinzipiell nur auf 3 Arten finanziert werden
1) durch Steuern (da ist der unpopulärste Weg, er trifft die Geldbeutel direkt)
2) durch Schulden (dies ist der Gang in Sozialdemokratien aber auch der der der diversen Sozialisten, diesen Schulden werden wundersame Vorteile angedichtet, von wegen auch die Enkel profitieren davon, und ja die dürfen dann auch dafür bezahlen)
3) durch Geld drucken (das ist der Endpunkt und tritt auf wenn 1-2 versperrt sind.. die Zentralbank übernimmt dann Schuldscheine und wirft dafür und gibt dafür neues Geld heraus, klar die Gütermenge kann dem nicht folgen also gibt es irgendwann Preisinflation (sehr unterschiedlich und leider gibt es auch keinen einfachen Zusammenhang)

Türkei und Argentinien haben wieder mal mit Versprechungen die Wähler bestochen, diese Bestechung kostet natürlich Geld und ja dafür kann man ja auch den Wähler wieder rannehmen.

Das ist so als ob Sie Geld aus der Linken Tasche nehmen, die auf den Tisch legen, irgendwer nimmt sei einen Teil davon und den Rest stecken Sie sich in die rechte Tasche. Klar Sie wurden nicht reicher aber das Geld war unterwegs und wenn es eben so aussieht, daß dafür etwas gekauft wurde dann schlägt sich das im BIP nieder. Aber Sie selber haben im Endeffekt weniger.

Das ist im Großen und Ganzen wie es IMMER läuft. Demokratie ist tatsächlich inzwischen nicht mehr als Bestechung. Und die Bestochenen bezahlen unter anderem auch das auf eine halt indirekte Weise. Linke Tasche – Ausgaben des Staatsapparats -> rechte Tasche. Man hat in Endeffekt nichts verdient sondern nur einen immer größer werdenden unproduktiven öffentlichen Sektor finanziert.

Ich kann Ihnen nur empfehlen sich die Sprüche zu Schulden von Staaten anzuschauen. Dann werden Sie sehen, diese Leute haben so grundlegend keine Ahnung oder sind so idiotisch an den Nutzen durch staatliche Angestellte zu glauben. Sie sehen irgendwann die Recht Tasche und statt die Abgaben durch Staatsorgane zu minimieren, wird nach irgendeiner Subvention gerufen. Worauf die Politiker meist sehr willig anspringen, na ja alle außer eben Liberale. Aber die gibt es in der Politik ja immer weniger….

Ich befürchte, FB ist dazu ungeeignet und klar weiß ich nicht was FB zu solchen Sachen einfällt. In meinem Blog ist das besser aufgehoben auch wenn er viel zu unbedeutend ist. Immerhin kann ich aber von mir beweisbar behaupten. Gewarnt habe ich. Leider war es auch mehr als einmal nötig. Ich bin nicht glücklich darüber, daß es nötig war. Ich wünschte diese Trivialitäten von mir bräuchten gar nicht behandelt werden. Es sieht aber so aus, als ob man permanent daran erinnern muß, was für ein Blödsinn läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.