Meine Probleme mit der AfD

Zuerst auf FB gepostet was einem AfD-Wähler nicht gefiel?

Das hier steht im Programm der AfD:

2.2.1 DEXIT – Der Austritt als letzte OptionSollten sich unsere grundlegenden Reformansätze im bestehenden System der EU nicht in angemessener Zeit verwirklichen lassen, halten wir einen Austritt Deutschlands oder eine geordnete Auflösung der Europäischen Union und die Gründung einer neuen europäischen Wirtschafts- und Interessengemeinschaft für notwendig und werden die Entscheidung über den DEXIT bei den Bürgern einho-len, so wie es nach unserem Modell der direkten Demokratie selbstverständlich ist.

Auf meine Frage wen man denn wählen sollte, meine er selber überlegen und nur selber Denkende. Nun er hat offenbar keine Ahnung, daß eben auch die Afd nicht ein grundsätzliche DEXIT Partei ist. Und seine Idee über Freiheit hat mit Freiheit eines Liberalen nicht viel zu tun. Aber das können Sie auch gerne anders beurteilen…

Wer Afd wählt, wählt nur eine andere sozialdemokratische Partei, das wissen die Liberalen und auch Herr Schachel könnte das wissen und honorieren. Das er dazu nicht in der Lage ist, ist ein ziemliches Armutszeugnis, Wie eben dieses Meme man wählte mit Afd “Freiheit”

Diese wischi-waschi Auslegungen was Freiheit ausmacht nervt. Mit dieser EU kann es keine Freiheit geben. Das muß man aus den Jahren Ihres Bestehens einfach wissen.

Kann man als Liberaler AfD wählen? Ja, man kann, nur muß einem immer klar sein, eine grundsätzliche liberale Partei ist es nicht. Wenn man den Schaden für CDU/SPD/Linke/Grüne/FDP maximieren will dann ist AfD wählen derzeit die beste Option. Zu behaupten Afd stünde für Freiheit ist in der absoluten Form unzutreffend, und kann auch mit dem Grundsatzprogramm dieser Partei nicht begründet werden.

Ein Kritik fähiger AfD-Anhänger sollte damit leben können… – IMHO. Er sollte in der Lage sein, dass zu überdenken und auch anzupassen. Man wählt nicht #freiheit per se sondern wenn’s läuft weniger EU oder eine andere EU. Wenn aber die EU nicht massiv entmachtet wird, dann ist es immer noch eine sehr freiheitsbegrenzende Organisation. Fakt ist auch Sie hat eine sehr schlechte demokratische Grundlage. Fakt ist auch, es gibt soweit mir bekannt kein anderes Parlament auf dieser Erde was nicht Gesetze initiieren darf. Auch das ist eine eklatante Missachtung von Regeln in der Demokratie.

Ich für mich kann die Wahl der AfD einfach nicht empfehlen. Ich kann aber verstehen, warum es andere Anders sehen. Man ist es einfach leid, man ist es einfach leid sich von den Grünen/Linken/CDU/SPD/ etc beschimpfen zu lassen, man ist es leid, daß man für die Einhaltung von Gesetzen auch durch diese Parteien als Nazi diffamiert wird. Man ist es leid, diesen Linksruck weiter zu tragen. All das sind valide Gründe für die AfD. Für einen Liberalen wie mich, bedeutet es aber wieder mal nur maximal das kleinere Übel. ich habe keine Lust mehr das kleinere Übel zu wählen, ich möchte für eine wirkliche Verbesserung stimmen können. Das geht AUCH mit der AfD nicht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.