Versagen des Staates

selbst in den einfachsten Basiselementen. Ist aber auch einfach ein Spiegel der “Demokratie”. Die gibt es ja nur noch in Spurenelementen und daher ist es auch unwichtig ob man sich selber verteidigen kann. Wir können es jedenfalls nicht. Eine der Wirtschaftsgrößen dieser Erde, kann nicht einmal mit eigenen Flugzeugen irgendwo etwas hin schicken. Und bedingt verteidigungsbereit ist wahrscheinlich auch schon kaum mehr gegeben. Aber gut ich nehme an das wenigstens einiger unser Panzer rollen und die Gewehre zumindest schiessen – treffen wird überbewertet.

Eine weitere Kernkompetenz der Schutz der eigenen Bevölkerung – naja das gibt es nicht mehr. Da ja die eigene Bevölkerung der Feind ist. Kann man ja an den Gesetzen sehen, die für die Bevölkerung gelten aber nicht mehr für die Politiker. Kann man auch daran sehen das Steuerverschwendung in keinster Weise ein Strafbestand ist. Eigentum ist nur das was der Staat und seine Bürokraten einem lassen. Somit hat D auch in diesem Bereich komplett versagt.

Im Grunde sind wir ein failed state, der noch so tut als lebe er. Oder wie Frank Meyer es nannte Zombies überall. Diese machen Jagd auf lebendes Fleich (sprich Menschen) und wer wollte das unseren Bürokraten und Politikern absprechen. Jetzt ist die Frage: Wie lange noch finden die Zombies Ihre Opfer? Wie wir sehen dauerte es grob 65 Jahre um in unseren traurigen Zustand zu gelangen. Somit dürften wohl noch 30 – 60 weitere Jahre mit der weiteren Zombifizierung vergehen. Diejenigen die können und den Nerv haben, werden wohl aus D verschwinden. Was unserem südlichen Nachbar speziell was die Ärzteversorgung angeht zupass kommt. Ach ja das “Gesund”heitswesen ist ja auch schon völlig sozialisiert. Für alles gibt es eine Kategorie und Preis speziell ansprechend für mich: “Beratung auch telefonisch” wenn man dem Arzt gerade die Hand gegeben hat oder gar dummerweise “Guten Tag” gesagt hat.

Wird D mal als gescheiterter Staat aufgerufen werden? Wahrscheinlich wird man ihn noch glorifizieren, denn eines bleibt gleich – der Mensch – und darunter gibt es immer welche die nur eines wollen und es leider auch bekommen – Macht. Und Macht korrumpiert, wobei wir wieder beim Anfang sind. Je mehr sich der Staat ausdehnt, desto korrupter wird der. Wer möchte heute noch behaupten es gäbe keine Korruption?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.