Manche Wörter

sind m.E. entlarvend. Nehmen wir und heute mal die “Steueroasen” vor. Warum ist die Systempresse bestrebt eben diese auszutrocknen? Warum findet die Systempresse nicht, daß man diese Oasen am Besten in Ruhe ließe und/oder sogar ausdehnte. Wenn es diese “Steueroasen” gibt, dann muß es wohl auch “Steuerwüsten” geben. Warum wird dieser Begriff aber nie verwendet.

Wahrscheinlich weil es eine völlig danebengegangene Wortschöpfung ist. Eine Oase ist eine Quell des Lebens, dort können auch Menschen leben, vielleicht nicht fantastisch gut aber genügend gut um dort bleiben zu können. In einer Wüste kann kein Mensch auf Dauer überleben, jeder Mensch in einer Wüste braucht eine Oase um an Wasser zu kommen.

Ergo bräuchte jeder Mensch eine Steueroase um nicht verdursten aka zu Grund gehen zu müssen. Aber was will die Systempresse diese Oasen “austrocknen” – damit wir alle um so schneller drauf gehen.

Sollten nicht Leute die mit schreiben Ihr Geld verdienen, auch wissen von was Sie schreiben? Oder ist es soweit, daß man schon Neuschreib beherrschen muß?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.