Ein passender Kommentar

zu: http://www.zerohedge.com/news/2016-07-12/ordained-african-american-minister-asks-what-if-whites-strike-back

 

Gefunden hier: https://parteidervernunft.com/posts/71506#121709002a5f01345ba200163e5dbca2

Reines Nachreden des politisch motivierten medialen Mainstreams. Alles, was man negativ gegen die Migranten oder die Flüchtlingspolitik der Regierung bewerten kann, ist ja schon Hetze. Wer dagegen “Deutschland verrecke” oder “We love Volkstod” brüllt, sonnt sich in Gaucks Helldeutschland, denn gegen Deutsche kann man gar nicht hetzen, auch wenn – denkt man sich die Grenzen weg – diese eine winzige und schrumpfende Minderheit in der Welt darstellen. Ebenfalls diese weißen alten Männer, gegen die man heute Stimmung machen darf. Auch darf man tagtäglich gegen politische Minderheiten hetzen, wenn sie als “rechts” verortet werden. Heute zB aus der GroKo: “Populisten wie die AfD wollen Europa zerstören”. Und dann diese scheiß Ungarn, Österreicher, Engländer, Polen usw, die doch tatsächlich ihre Staatsgrenzen schützen wollen.

Vielleicht ähnelt das heute tatsächlich den 90ern. Vielleicht hätte man einfach dann nicht die Politik wiederholen sollen? Immer wieder das Gleiche zu tun und dabei andere Ergebnisse zu erwarten, ist schließlich Wahnsinn. In den 90ern stiegen die Einwanderungszahlen exponentiell, man benutzte das legale Schlupfloch des Asyls und die Menschen fühlten (das Gedicht könnte praktisch von heute sein) sich von der Politik verarscht, die sie auch nicht darüber konsultiert hatte.

Kommen wir zur Angstmache. Denkst du nicht, dass sie MINDESTENS genauso im “linken Spektrum” betrieben wird? Polizisten versuchen die Schwarzen zu erschießen. Und Trump ist der nächste Hitler. Gleichzeitig gibt es eine Vergewaltigungskultur auf dem Campus. In Syrien ducken sich die Flüchtlinge beim Sprung auf die Rettungsboote noch unter die letzten Kugeln, natürlich deutscher Herkunft, um sich nach Europa zu retten. Dort werden überall Heime von den gemeinen Deutschen abgebrannt und Petry steht schon an der Grenze mit der Schrotflinte. Ja, die Afd, die Europa kaputt machen will mit den anderen “Populisten” Europas, die es überall gibt und besonders außerhalb Deutschlands Erfolg hat. Diesmal sind die anderen die Nazis, wir sind die Guten. Wir brauchen Zensur, Selbstzensur, Tabus, polizeiliches Schweigen, politische Korrektheit und die Unterdrückung von unschönen Fakten und Meinungen, sonst spielen wir den Rechten in die Hände. Kernenergie, Impfpflicht und Genmais werden uns zerstören. Der Brexit nahm Großbritannien seine Zukunft. Aber (das bescheinigte man mir ernsthaft auf Diaspora) Großbritannien wird sowieso wahrscheinlich von der globalen Erwärmung vernichtet, die jedes Jahr jetzt-oder-nie die Welt an den Rand einer irreversiblen Katastrophe führt. Und dann erst der Kapitalismus und die Reichen und die Jud ähh die Banken, die uns das Geld nehmen. Freihandelsabkommen werden uns ausliefern, während wir die Verknechtung der Südländer betreiben, die bereits in bitterer Armut leben. Ach ja, auch Putin steht schon bewaffnet vor der Tür. Jetzt kannst du ja bei bestimmten Themen zustimmen. Insgesamt aber: Angst, Angst, Angst.

wenn es dafür keine argumente gibt, muß mensch mit ängsten, gerüchten und eben dicken headlines arbeiten um ihre meinungen/einstellungen rechtfertigen zu können…

Nur weil dieser konkrete Fall später als Falschbeschuldigung entlarvt wurde, heißt es nicht, dass es keine echten Argumente gegen den täglichen Wahnsinn gibt.

Du glaubst wahrscheinlich, dass dir die Leitmedien ein repräsentatives Abbild der Realität bieten, aber ihr Maßstab ist krumm. Hast du vom brutalen Mord eines Flüchtlings an einer Rentnerin vor kurzem gehört? Nein? Umgekehrt aber ganz bestimmt vom Straßenbahn-Pisser, dem Luftgewehrschießer oder den wenigen russischen Hooligans, die ein paar Antifaer vermöbelten. Themen, Fakten, Quellen, Beschreibungen etc können die Leitmedien schließlich frei wählen. Da die meisten Journalisten politisch weit links sind, entstehen diese bewussten und unbewussten Interessenkonflikte gegenüber einer fairen Berichtserstattung.

Schauen wir mal, wie es gestern so im Schwimmbad lief. Gestern versuchte es zB ein pädophiler Iraker im Bad in Lennestadt. Ebenfalls war gestern ein pädophiler Afghane in einem Bad in Bayern am Werk. Und wieder gestern legten zwei Asylbewerber an vier Mädchen im Alter von 12 bis 13 Hand an.

Natürlich tragen dafür nicht nur die legalisierten illegalen Einwanderer die Schuld, sondern auch einfach nur die Integrationsstrategie, wenn man sie so überhaupt nennen kann, der Regierung und der Bessermenschen sowie der schlechten Identifizierung bei Eintritt ins Land, den niedrigeren Strafen für Delikte (auch ein Pull-Faktor für die falschen) und dem Männerüberschuss in der Gruppe der jungen Erwachsenen als Folge der Migrationswellen. Auch deswegen gibt es ein Interesse der Leitmedien und Politiker, die Berichterstattung über die negativen Folgen ihrer Einwanderung als “Hetze” abzutun.

Es heißt auch nicht, dass sich die Refugee-Lobby keine weit größeren Patzer andersherum leisten würde. Kannst du dich zB an großen Flüchtlingsheimbrand in Vorra erinnern? Merkel, Gauck, Seehofer, usw verurteilten den Anschlag ganz groß, während die Linke sogar die Afd und Pegida dafür verantwortlich machte. Große Aufregung überall, in allen Medien. Nun kam letztens aber heraus, dass die Feuer in Wirklichkeit aus wirtschaftlichen Gründen gelegt wurden. Diesmal schweigen im Blätterwald und keine Politiker kommentieren oder korrigieren. Bloß nichts zugeben. Die Kanzlerin steht ja zu all ihren Entscheidungen, sagte sie letztens.

Was genau wird mal passieren wenn sich tatsächlich auch die Leistungträger anfangen zu wehren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.