Schlagwort-Archive: Männer

Genderwissenschaft und Genderirrsinn

Ich denke man muß sich mal damit beschäftigen. Es tun zwar durchaus auch andere
siehe: https://sciencefiles.org/, http://www.danisch.de/blog/ Öfter mal was auf www.freiewelt.net und sicherlich viele mehr.

Wissenschaft geht darum Begründungen für etwas zu finden. So ist es völlig legitim zu fragen was Männer und Frauen unterscheidet und man wird unzweifelhaft auf Unterschiede treffen.

So ist es unzweifelhaft, daß Männer körperlich Frauen im Schnitt überlegen sind. Sie sind auch ohne Zweifel anfälliger für Ausreißer in alle Richtungen. So gibt es mehr männliches Genies und mehr männliche Psychoten und es ist halt auch so daß Männer krimineller sind. Kurz: Sucht man Extreme sollte man eher bei den Männern als bei den Frauen suchen.

Sie brauchen nur mal nach Männer und extreme suchen und werden auf diverse Seiten “verlinkt” u.a. https://www.tagesspiegel.de/wissen/maenner-das-extreme-geschlecht/1203126.html, http://www.innovations-report.de/html/berichte/statistiken/bericht-75701.html Nobelpreise gingen zum größten Teil an Männer: https://www.galileo.tv/history/der-nobelpreis-in-naturwissenschaften-reserviert-fuer-maenner/

Beim Darwin – Award (makaber aber nützlich) https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.studie-zum-darwin-award-maenner-sind-doch-idioten.ae2059e5-cb6c-46a0-8ca1-dfb8ed452846.html

Beim Militär gehen meist nur Männer drauf, was Gewalt und Selbstmord angeht führen die Männer haushoch. https://www.welt.de/gesundheit/article122843459/Die-haeufigsten-Todesursachen-in-Deutschland.html

Fakt ist auch: Für die geschlechtliche Fortpflanzung braucht es Ei-und Samenzelle. Sie können es gerne nennen wie Sie wollen, weiblich und männlich haben sich “bewährt”. Es haben nie zwei Eizellen und nie zwei Samenzellen allein geschafft ein neues Leben zu schaffen. Kurz es gibt genau nur 2 Geschlechter.

Wenn das Wieselwort sozial dazukommt, dann ist sowieso alles verloren. Wenn also jemand vom sozialen Geschlecht redet, brauchen Sie  eigentlich nicht mehr weiter zu hören. Es kommt  irgendetwas was mit Geschlecht nicht mehr viel zu tun hat.

Etwas früher als sonst

aber was soll’s?

Und wieder geht ein Jahr zu Ende

Ende 2015: https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/12/ein-weiteres-liberales-katastrophenjahr/

Schon 2016: https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/12/was-soll-ich-daran-gross-aendern/

Und wieder kann ich nur fragen, hat sich irgendetwas aus liberaler Sicher verbessert? Mag sein, daß irgendwo der Liberalismus gewann. Nur hier in D? Was ist denn das Netzwerkdurchsuchungsgesetzt wenn nicht Zensur? Wieviel schlechter geht es den Menschen im sozialistischen Venezuela (mit noch weniger Bürgerrrechten), was ist mit dem Bankgeheimnis? Was mit dem Kampf gegen Bargeld?
Was hat die Wahl gebracht? Eine sozialliberale FDP ist wieder dabei und hat bis heute – glücklicherweise – eine Regierungsbildung aufgeschoben.

Aber im nächsten Jahr? Und was ist mit den Androhungen von Herrn Schulz. ein EU-Superstaat bis 2025 (oder so) Ich erinnere Sie an diesen Eintrag: https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/07/terror/

Und wie weit lag ich mit den ganzen Gemeinheiten daneben? Seit letztem Jahr wurden “mal” eben 1,5 Billionen an neuem Geld geschaffen. Die Zentralbanken in den entwickelteren Ländern betreiben Staatsfinanzierung und es wird alles getan jede Zahlung auch nachzuvollziehen?

Schauen Sie sich den nominalen Wertzuwachs bei Kryptowährungen an. Wieviel Geld fließt da rein? Woher kommt es? Warum sind Häuser in vielen Bereichen so extremst teuer geworden?

Wir können wahrscheinlich noch nicht von einem Crack-Up Boom schreiben, im Gegensatz zu Venezuela: https://www.extra-funds.de/news/finanznews/weltrekord-in-venezuela/ Weltrekord? Weil so toll gewirtschaftet wurde oder weil so toll gedruckt wurde? Die Antwort ist eindeutig, in der EU, den USA, Japan etc soll die Gelddruckerei ohne “Folgen” bleiben? Sicherlich nicht. Nur eine politische Strömung  stellt sich diesem Wahnsinn entgegen und die Deutschen meiden diese wie der Teufel das Weihwasser?

Alles was uns so passiert, passiert auch durch die Wahl von so Vielen von Ihnen. Warum nur wählen Sie weiter Sozialdemokratie? Warum glauben Sie, sollten wirtschaftliche Grundgesetze für D oder die EU nicht gelten?

Weiterhin. unsere BW kann uns nicht mehr verteidigen, noch nicht mal unsere Flugzeuge oder Hubschrauber tun es. Mehr als 36 Mrd Ausgaben und wir können uns nicht mehr verteidigen. Wo versenken wir da Geld? Für Umstandskleider für Soldatinnen! Ja, für ca 20 000 Frauen wird ein Theater gemacht. Was ist sowieso mit der Diskriminierung von Männern. Von jeder Seite darf auf die eingeprügelt werden, aber wehe man geht die gendercrap – Verfechter an. Ach ja da Klima, es ändert sich weiterhin und keiner weiß wohin es geht. Macht aber nicht, wir tun erst mal in diesem Miniland soviel Dummes wie wir nur können. Ach ja Frauen werden in Europa wieder eher Freiwild, aber da muß man wohl tolerieren. Gewalt auf Weihnachtmärkten, auch daran soll man sich gewöhnen. Merkel Lego ein stehender Begriff. Kurz die Gewalt des Staates trifft sehr einseitig diejenigen die sich ordentlich verhalten. Die Politiker werden von jeder Verantwortung freigestellt, aber in jedem Geschäft spielen sie mit eine zentrale Rolle.

Ich kann nur so beschließen. Mögen Ihre Untaten durch die Wahlverhalten auf Sie zuerst zurückfallen.  Mögen Sie die Auswirkungen zuerst und am Besten ausschließlich Sie treffen (die mehr als 90 % die sozialdemokratische Parteien wählen. Meine Weihnachtswünsche und Neujahrswünsche gelten ausschließlich für Liberale die sich beweisbar anders entscheiden. Ihnen wünsche ich für das neue Jahr alle Erfolge, die man sich nur wünschen kann. Kann speziell grandiose Wahlsiege gegen die sozialdemokratischen Parteien.

In diesem Sinn Krieg den Machthabern,Staatsangestellten, den Mitläufern, den Denunzianeten und auch denjenigen die weiter sozialdemokratisch wählen. Frieden allen Anderen, Frieden denjenigen die die Produktion tragen, Frauen die Ihren Mann ohne “Gejammer” stehen, Männer die sich nicht wie Frauen und Weicheier verhalten. Männer die bereit sind für Ihre Ideale zu streiten. Männer die Frauen mit Respekt begegnen und diesen auch für sich einfordern. Männern und Frauen, die die Welt durch Ihre Taten verbessern, die für sich selbst und die Ihrigen sorgen, die sich nicht an den Staat für jedes Wehwechen wenden, die den Staat in dieser Form auch nicht haben wollen. Frieden und Erfolg allen Menschen die für das Recht auf “in Ruhe gelassen werden” streiten. Mögen Sie alle Erfolge haben, die man sich nur wünschen kann.

Liebe Frauen,

ich wußte nicht, daß Sie geistig behindert sind! Wie ich auf diese Diagnose komme? Will ich Ihnen gerne mitteilen:

Wenn Sie (un)liebe Frauen weniger verdienen als Männer und Geschlecht nur ein soziales Konstrukt sind, warum bewerben sich nicht einfach als Männer?

Ich meine Sie können ja nach der Arbeit wieder auf “Frau” umsteigen, sie genießen ja damit auch noch andere Privilegien. http://www.faktum-magazin.de/2014/06/weibliche-privilegien/

 

Gleicher Lohn gleiche Arbeit? Gleich und gleicher?

Oder was sonst?

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-will-polizistinnen-besser-schuetzen-aid-1.6593885

Nun offensichtlich können unsere Polizistinnen sich nicht selber helfen oder nur so lange man sich leidlich normal verhält. Wenn nun denn die Männer in die Gegenden gehen wo es Schmerzen gibt, Frauen aber nicht -machen Sie nicht mehr diegleiche Arbeit. Somit ist es nicht richtig wenn Polizistinnen dasgleiche verdienen wir die männlichen Kollegen.

Wenn sich Polizistinnen nicht selbst Respekt verschaffen können, dann verdienen sie ihn auch nicht. Dann sollen sie bitte Ihre Mütze an den Nagel helfen und Sozialarbeiter oder so was werden.

Es zeigt auch das es mit Frauen können dasselbe wie Männer nicht gar so weit her ist. Also muß man es wohl Rosinen picken nennen wenn Frauen bevorzugt werden. In diesem Fall werden Frauen schlicht weg wegen ihres Geschlechts bevorzugt.

Und es spricht auch wieder dem sozialen Geschlecht Hohn. Denn das muß es nun mal auch Frauen geben die hinlangen wie Männer. Wenn nicht bliebt eigentlich nur eines, gleich und gleicher

Nochmal Frauen und/oder Männer

Gerade auch passend zum letzten Eintrag. In 2014 hielt ich im PDV-Forum fest:

Männer, Frauen und was beide betrifft

konnte dennoch der “Versuchung” nicht wiederstehen. In der Westfalenpost von Hagen steht heute (2.7.2014) es gibt rund 185 000 Einwohner in Hagen davon sind über 95000 Frauen. Nun Sie können sich schon denken was kommt. Wenn Frauen ja soviel bessere Geschäftsführerinnen sind müsste es ja der Stadt Hagen richtig gut gehen. Ein klarer Überschuß an Frauen nur leider leider mit die höchste Arbeitslosenquote im Land. Sind die angeblich doch so fähigen und wirtschaftlich vorteilhaften Frauen doch nicht so vorteilhaft? Oder liegt es vielleicht daran, daß es mehr Gesetze gibt als ein Mensch Haare auf dem Kopf hat?

Nun ich persönlich glaube weder an den überlegen(d)en Mann noch die überlegen(d)e Frau. Eines weiß ich aber mit Sicherheit die meisten Unternehmer sind Unternehmer und keine Unternehmerinnen. Somit finde ich es durchaus fair wenn diese auch mehr verdienen. Sollen doch die Frauen einfach die Firmen aufmachen und es den Männern zeigen. Es passiert nicht, weil es eben reiner Blödsinn ist. Hier in D eine Firma aufzumachen benötigt schon einen reichlich Dummen oder eine reichlich Dumme. Die größte Hürde kommt vom Selbständigen zu einem Selbständigen mit einem AN, dann schlägt die Staatsgewalt aber völlig unnachgiebig zu. Ich kenne aus dem Stehgreif mehrere Handwerker, die allemal helfende Hände brauchen können, es aber nicht tun, weil Sie darüber das Arbeiten für den Kunden vergessen können. Sie brauchen mindestens einen der sich den ganzen Tag nur mit den Zwangsaufgaben der Staaten beschäftigt. Somit müsste der Produktive auf einmal mal locker doppelt so viel wegschaffen nur um den einen mit zuschlörren. Ich weiß der Traum der Meisten ist es, locker in einer Firma zu sitzen und dann ruft man sich halt die Leute zusammen und “verteilt” die Aufgaben. Hey Luise, mache mal die Buchhaltung, hey Joe fahr mal raus da und dorthin…..

Oder noch besser in einer staatlichen Anstalt zu sitzen und den Leuten vorzuschreiben, wie sie zu wirtschaften haben. Es gibt inzwischen weitaus mehr Unproduktive, die niemals auch nur einen Kunden bedient haben, aber in Ihren Stühlen sitzen und die Produktiven mit Gesetzen und Forderungen zuwerfen. Auch da stehen Frauen Männern in nichts nach. Im Gegenteil es gibt mit Sicherheit prozentuall mehr weibliche Staatsangestellte als in der normalen Wirtschaft. Ich kann die Vorteile nicht erkennen von einem ahnungslosen Mann oder einer ahnungslosen Frau vorgeschrieben zu bekommen wie ich zu leben und zu sterben habe.

Ich weiß nur eins, diejenigen die nach dem Zusammenbruch wieder neu aufbauen werden kein Staatsdiener sein sondern Unternehmer, die Staatsdiener werden sich erst wieder lauter melden wenn es mehr zu holen gibt. Denn in dieser Hinsicht schwimmen Fäkalien doch eher oben und bilden nicht den Bodensatz….

Gerade heute stolpere ich zu genau dem Thema hier drüber: http://www.danisch.de/blog/2016/10/01/man-muss-maenner-zu-ihrem-glueck-einfach-zwingen/#more-14918….

Nur eine kleine Frage

im Zusammenhang mit der “digitalen” Revolution. An alle Frauenversteher und alle die meinen Frauen können entweder etwas besser als Männer oder aber könnten besser, wenn Männer Sie nur ließen.

Meine kleine Frage. Nennen Sie mir eine Firma aus dem IT-Bereich die a) von Frauen mitbegründet wurden und die b) durch eine Frau zu einem Weltkonzern wurde (und noch ist)

Nun mir fällt da nicht ein Beispiel ein. Könnte es vielleicht daran liegen das ich Frauen im Großen und Ganzen für IT nicht interessieren?

Sogar die politisch korrekte Wikipedia hält fest:

“Allen Bemühungen zum Trotz kann in Deutschland beobachtet werden, dass der Frauenanteil an der Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge in Informatikberufen von einst 14 % im Jahr 1997 auf nunmehr 7,5 % im Jahr 2012 stetig gefallen ist.[38] „… i”

Also offensichtlich wollen es Frauen nicht. Wenn ich die krankhaften Versuche Erfolge herbeizuschreiben welchen Anteil Frauen denn hätten und wie wichtig Frauen doch wären kann ich nur sagen WTF? Glaubt hier tatsächlich jemand diese 7,5 % der Frauen könnten Männer nicht auch noch ersetzen? Also verschonen Sie mich bitte mit “Unequality” und “Pay Gaps”. Es gibt nicht ein Beispiel wo eine IT-Firma von Frauen gegründet und zu einem Weltkonzern wurde, jeder IT-Weltkonzern wurde von Männern gegründet. Softwareentwicklung ist eine männliche Domäne. Also schmücken Sie sich bitte  nicht mit Krönchen als wären Sie die Königinnen- danke.

Und nochmal die Wikipedia:

“Vor allem im Bereich einer unternehmerischen Selbstständigkeit im Informatikbereich, also bei Firmengründungen, zeigt sich ungenutztes weibliches Potential: Laut dem deutschen Startup Monitor sind zehn Prozent aller Startup-Gründer weiblich, bei den High-Tech-Gründungen liegt der Frauenanteil mit 13 % noch 10 Prozent niedriger als der Frauenanteil an allen Firmengründungen.[40] [41] Auch starten Frauengründungen im High-Tech-Sektor kleiner, zeigen weniger Innovation als neue Firmen von Männern und wachsen langsamer.[42]

Ich nenne das eine ziemliche eindeutige Sache.

Wortwahl ist entlarvend “ungenutzes weibl. Potential”. http://www.zeit.de/2015/20/frauenquote-muellabfuhr-hamburg HIer haben wir Potential. Aber dann ist auch wieder nicht gut. Ja man muß was machen und warum keine Müllfrau?   Hier haben wir mal ein paar Zahlen:  http://www.boeckler.de/61858.htm und noch mehr: http://www.studienwahl.de/de/news/orientieren/frauen-und-maenneranteil-entspricht-geschlechterkl01905.htm. “Leicht selektive” Wahrnehmung?

Und noch mal: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2016/09/PD16_328_217.html

“Im Gegensatz dazu waren in Deutschland die Anteile der Anfängerinnen in den Bereichen Erziehungswissenschaften (74 %), Gesundheit und Soziales (72 %) sowie Geisteswissenschaften und Kunst (68 %) besonders hoch. Im OECD-Mittel wiesen Erziehungswissenschaften mit 78 %, Gesundheit und Soziales mit 75 % sowie Geisteswissenschaften und Kunst mit 64 % ebenfalls die höchsten Frauenanteile unter den Anfängern im Tertiärbereich auf. Ausgeglichener ” Immer diese  blöden Zahlen, wo sind die Quotenmänner?

Gerade kommt aktuell von/bei Yahoo rein: http://www.golem.de/news/500-millionen-hack-yahoo-sparte-an-der-sicherheit-1609-123520.html

 

Ein passender Kommentar

zu: http://www.zerohedge.com/news/2016-07-12/ordained-african-american-minister-asks-what-if-whites-strike-back

 

Gefunden hier: https://parteidervernunft.com/posts/71506#121709002a5f01345ba200163e5dbca2

Reines Nachreden des politisch motivierten medialen Mainstreams. Alles, was man negativ gegen die Migranten oder die Flüchtlingspolitik der Regierung bewerten kann, ist ja schon Hetze. Wer dagegen “Deutschland verrecke” oder “We love Volkstod” brüllt, sonnt sich in Gaucks Helldeutschland, denn gegen Deutsche kann man gar nicht hetzen, auch wenn – denkt man sich die Grenzen weg – diese eine winzige und schrumpfende Minderheit in der Welt darstellen. Ebenfalls diese weißen alten Männer, gegen die man heute Stimmung machen darf. Auch darf man tagtäglich gegen politische Minderheiten hetzen, wenn sie als “rechts” verortet werden. Heute zB aus der GroKo: “Populisten wie die AfD wollen Europa zerstören”. Und dann diese scheiß Ungarn, Österreicher, Engländer, Polen usw, die doch tatsächlich ihre Staatsgrenzen schützen wollen.

Vielleicht ähnelt das heute tatsächlich den 90ern. Vielleicht hätte man einfach dann nicht die Politik wiederholen sollen? Immer wieder das Gleiche zu tun und dabei andere Ergebnisse zu erwarten, ist schließlich Wahnsinn. In den 90ern stiegen die Einwanderungszahlen exponentiell, man benutzte das legale Schlupfloch des Asyls und die Menschen fühlten (das Gedicht könnte praktisch von heute sein) sich von der Politik verarscht, die sie auch nicht darüber konsultiert hatte.

Kommen wir zur Angstmache. Denkst du nicht, dass sie MINDESTENS genauso im “linken Spektrum” betrieben wird? Polizisten versuchen die Schwarzen zu erschießen. Und Trump ist der nächste Hitler. Gleichzeitig gibt es eine Vergewaltigungskultur auf dem Campus. In Syrien ducken sich die Flüchtlinge beim Sprung auf die Rettungsboote noch unter die letzten Kugeln, natürlich deutscher Herkunft, um sich nach Europa zu retten. Dort werden überall Heime von den gemeinen Deutschen abgebrannt und Petry steht schon an der Grenze mit der Schrotflinte. Ja, die Afd, die Europa kaputt machen will mit den anderen “Populisten” Europas, die es überall gibt und besonders außerhalb Deutschlands Erfolg hat. Diesmal sind die anderen die Nazis, wir sind die Guten. Wir brauchen Zensur, Selbstzensur, Tabus, polizeiliches Schweigen, politische Korrektheit und die Unterdrückung von unschönen Fakten und Meinungen, sonst spielen wir den Rechten in die Hände. Kernenergie, Impfpflicht und Genmais werden uns zerstören. Der Brexit nahm Großbritannien seine Zukunft. Aber (das bescheinigte man mir ernsthaft auf Diaspora) Großbritannien wird sowieso wahrscheinlich von der globalen Erwärmung vernichtet, die jedes Jahr jetzt-oder-nie die Welt an den Rand einer irreversiblen Katastrophe führt. Und dann erst der Kapitalismus und die Reichen und die Jud ähh die Banken, die uns das Geld nehmen. Freihandelsabkommen werden uns ausliefern, während wir die Verknechtung der Südländer betreiben, die bereits in bitterer Armut leben. Ach ja, auch Putin steht schon bewaffnet vor der Tür. Jetzt kannst du ja bei bestimmten Themen zustimmen. Insgesamt aber: Angst, Angst, Angst.

wenn es dafür keine argumente gibt, muß mensch mit ängsten, gerüchten und eben dicken headlines arbeiten um ihre meinungen/einstellungen rechtfertigen zu können…

Nur weil dieser konkrete Fall später als Falschbeschuldigung entlarvt wurde, heißt es nicht, dass es keine echten Argumente gegen den täglichen Wahnsinn gibt.

Du glaubst wahrscheinlich, dass dir die Leitmedien ein repräsentatives Abbild der Realität bieten, aber ihr Maßstab ist krumm. Hast du vom brutalen Mord eines Flüchtlings an einer Rentnerin vor kurzem gehört? Nein? Umgekehrt aber ganz bestimmt vom Straßenbahn-Pisser, dem Luftgewehrschießer oder den wenigen russischen Hooligans, die ein paar Antifaer vermöbelten. Themen, Fakten, Quellen, Beschreibungen etc können die Leitmedien schließlich frei wählen. Da die meisten Journalisten politisch weit links sind, entstehen diese bewussten und unbewussten Interessenkonflikte gegenüber einer fairen Berichtserstattung.

Schauen wir mal, wie es gestern so im Schwimmbad lief. Gestern versuchte es zB ein pädophiler Iraker im Bad in Lennestadt. Ebenfalls war gestern ein pädophiler Afghane in einem Bad in Bayern am Werk. Und wieder gestern legten zwei Asylbewerber an vier Mädchen im Alter von 12 bis 13 Hand an.

Natürlich tragen dafür nicht nur die legalisierten illegalen Einwanderer die Schuld, sondern auch einfach nur die Integrationsstrategie, wenn man sie so überhaupt nennen kann, der Regierung und der Bessermenschen sowie der schlechten Identifizierung bei Eintritt ins Land, den niedrigeren Strafen für Delikte (auch ein Pull-Faktor für die falschen) und dem Männerüberschuss in der Gruppe der jungen Erwachsenen als Folge der Migrationswellen. Auch deswegen gibt es ein Interesse der Leitmedien und Politiker, die Berichterstattung über die negativen Folgen ihrer Einwanderung als “Hetze” abzutun.

Es heißt auch nicht, dass sich die Refugee-Lobby keine weit größeren Patzer andersherum leisten würde. Kannst du dich zB an großen Flüchtlingsheimbrand in Vorra erinnern? Merkel, Gauck, Seehofer, usw verurteilten den Anschlag ganz groß, während die Linke sogar die Afd und Pegida dafür verantwortlich machte. Große Aufregung überall, in allen Medien. Nun kam letztens aber heraus, dass die Feuer in Wirklichkeit aus wirtschaftlichen Gründen gelegt wurden. Diesmal schweigen im Blätterwald und keine Politiker kommentieren oder korrigieren. Bloß nichts zugeben. Die Kanzlerin steht ja zu all ihren Entscheidungen, sagte sie letztens.

Was genau wird mal passieren wenn sich tatsächlich auch die Leistungträger anfangen zu wehren?