Darum ist das Thema Kryptowährungen für mich abgehakt

Weil hier einige meinten mich für meine Einstellung zu Kryptowährungen kritisieren zu müssen:
https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_26_bitcoin2.htm

Zitat von dort: “Die Firma Chainanalysis bietet Banken, Strafverfolgung, Geheimdiensten u.ä für $500 pro Monat eine API mit Real-Time Informationen zur Beobachtung aktuellen Transaktionen in der Blockchain. Ziel der Firma ist es, compliance mit geltenden Gesetzen zur Überwachung von Finanzströmen herzustellen. Über die API ist es möglich, scheinbar unabhängigen Bitcoin Adressen auf einen Nutzer zurück zu führen, Nutzer zu identifizieren oder known bad actors gezielt zu überwachen. Die geleakte Roadmap von Chainanalysis zeigt, wie es weitergehen soll. Automatisiertes Profiling der Nutzer steht auf der Liste und eine Gruppierung der Payment Prozessoren in Gruppen wie “dark markets”, “gambling sites”…. “

Mir also Bitcoins als “vernünftiges Geld” zu verkaufen – schlägt damit kläglich fehl. Ich sag: Ohne mich, wenn Sie es anders sehen machen Sie ruhig aber Ich werde wenn nicht gesetzliche gezwungen Bitcoins nicht nehmen und benutzen:

Das Liberale hier nicht die Gefahr erkennen ist IMHO “erbärmlich” . Was ich als Etatist machen würde ist völlig klar. Bargeld durch Kryptowährungen ersetzen und voila die Totalüberwachung ist real. Wie man sich dafür als Liberaler begeistern kann, ist mir unverständlich.

Fazit dort nach den Bemühungen zur Anonymisierung:
“Alle Transaktionen werden in der Blockchain gespeichert, die Blockchain ist ein ewiges Logfile. Jede Transaktion via Mixing Service hinterlässt Spuren in der Blockchain. Wie bei den Wegen der Ameisen kann man anhand der Beobachtung einer einzelnen Ameise die “Straßen” nicht erkennen. Wenn man aber viele Ameisen beobachtet, sind die “Straßen” deutlich erkennbar. Selbst wenn ein Mixing Service aktuell noch anonym ist, wächst mit jeder Transaktion durch diesen Service die Wahrscheinlichkeit, dass die Wege des Mixing Services später einmal analysiert werden können und damit die Transaktionen rückwirkend deanonymisiert werden. ”

Versteht jeder der ungefähr eine Ahnung hat wie es funktioniert. Das entscheidende ist nun mal “Alle Transaktionen werden in der Blockchain gespeichert, die Blockchain ist ein ewiges Logfile.”

Somit bin ich für mich mit dem Thema durch. Auf FB wird mir vorgeworfen, ich hätte keine Ahnung: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=259859957860452&id=100015093497279

Sie können sich selber überlegen, wann und wie Verbrechen aufgeklärt werden. Sie können sich überlegen wir Terroranschchläge durchleuchtet werden. Sie können Sie überlegen, was passiert wenn schriftliche Unterlagen in die falschen Hände geraten. Sie können sich überlegen was mit Informationen passiert die irgendwo auf welchem Computer auch immer liegen, wenn diese Computer in andere Hände fallen. Sie können sich überlegen warum man sein Mobiltelefon verschlüsseln sollte. Sie können sich überlegen was eine App machen kann,wenn Sie ihr Zugriff auf Ihre Adressen geben. Sie könne sich überlegen wir valide die Behauptung ist es gäbe das Risiko des Datenklaus nicht. Sie können sich überlegen was es heißt in einer Kette alle Ereignisse aufzubewwahren und dann können Sie sich überlegen ob meine Skepsis nicht eher angebracht ist.

Sie können sich überlegen was das hier heißt:-  “Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht laut einem Bericht von Okt. 2012 in Bitcoin eine Gefahr, da es außerhalb der Kontrolle der Zentralbanken läuft und empfahl schon damals eine intensivere Beobachtung. Der EU-Rat hat im Dez. 2016 in den Verhandlungspositionen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung die Gangart deutlich verschärft und fordert die Aufhebung der Anonymität von virtuellen Währungen wie Bitcoin u.ä. Die Umtausch-Plattformen für virtuelle Währungen und Anbieter elektronischer Geldbörsen müssen zukünftig gemäß den Richtlinien für Banken die Identität ihrer Kunden verifizieren. Die Umsetzung in nationale Gesetze soll 2017 in allen EU-Ländern erfolgen. ”

Glauben Sie wirklich Staaten werden sich diese Daten nicht beschaffen können? Glauben Sie wirklich Ihre Rechner oder alle die sie so benutzen sind uneinbrechbar?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.