Eher mal über was langfristigeres

Ich habe vor einiger Zeit den 1000 Jahres Plan von Asimov gelesen und ich treibe mich auch in div. “sozialen Medien” vor. Was mir immer wieder auffällt ist die “Weltverschwörung ” sei es über Banker (hier am liebsten die Rothschilds) oder keine Ahnung Iluminati, Freimaurer oder whatever. Persönlich halte ich es für so unwahrscheinlich, daß ich es gar nicht berücksichtige. M.E. vergessen die Leute eins. Egal wie groß der Plan ist, es wird immer mehr als einen Menschen umfassen. Selbst wenn sich eine Gruppe zusammen täte, ist es so gut wie ausgeschlossen, daß die über mehrere Jahre / Jahrzehnte immer in die gleiche Richtung wollen. Leute die macht besessen sind, sind garantiert nicht daran interessiert diese Macht zu teilen. Sie werden sich immer und überall versuchen Vorteile zu verschaffen und ganz bestimmt nicht immer und immer wieder zurückstecken. Meines Erachtens nimmt das schon Züge von Glauben an. Irgendwo im Hintergrund sitzen die Eminenzen und über Jahrzehnte können die die Geschichte lenken. Klar niemals und niemand hat je Belege dafür vorgelegt aber “das gibt es”

Ich bin mir sicher, das gibt es nicht. Die Leute werden sich irgendwann entzweien und garantiert nicht glücklich sein hinter jemanden zurück zustehen. Wenn also dort sowas wie ein Chef existieren sollte. Wird der kaum all die Angriffe der-  “Kollegen” überleben. Erinnert mich irgendwie an die Scheibenwelt wo die Zauberer auch immer daran interessiert sind “Kollegen” zu ermorden. Geht dort regelmäßig vonstatten.

Nein den großen Plan gibt es nicht und selbst wen ihn geben sollte, ist er garantiert so oft umgeschrieben worden, daß vom Ursprung nichts mehr übrig bleibt. Ich möchte fast wetten, kein Plan auf dieser Erde (speziell auch im Krieg) ist so verlaufen wie geplant. Garantiert mußte man hier oder das improvisieren. Und so ist es mit der Weltmacht auch. Es ist so gut wie ausgeschlossen, daß sich die “wollenden Führer” über die Jahrzehnte nicht beharken und vor allem deren Pläne über Jahrzehnte auch nur das erste Jahr ohne Änderung überstehen:

Ich finde das sieht genau so aus wie der Glaube an einen Himmel oder die Hölle. Und legte nahe “man kann doch nichts machen”. Sorry man kann so gut wie immer etwas machen und es muß nicht immer das Erwartete sein oder geplante. Nimmt man an die Wähler fangen an CDU/SPD zu meiden, dann werden die eben irgendwann nicht mehr in-  der Regierung sein. So einfach ist es.

Es fängt bei jedem an. Mal anfangen das Richtigere zu machen wäre m.E. eine wirklich gute Idee und ein wirklicher Anfang…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.