Etatisten – auch in AUS

Etatistenlogikg – auch in AUS:
https://www.zerohedge.com/news/2018-07-25/greedy-little-nation-sold-its-soul-house-prices
– 
So ein Riesenland und ein Problem mit Bauland? Ernsthaft? Klar soltle es keine Subventionen geben. Nur wer erinnerte sich noch an die Zeit wo AUS verzweifelt auf der Suche nach mehr Einwohnern war, wegen Verteidigung es eigenen Landes. Man es leben dort heute erst nur ca 24 Mio Einwohner.
– 
Und was wird hier vorgeschlagen, Einwanderung beschränken! Man also ob die in AUS die Sozialkassen belasten. Man schaue sich einfach mal die Anforderungen an die es dort gibt. Die Leute sind dann auch bereit dort zu bauen oder Häuser zu kaufen. Was fällt denen ein Neubau ok, alte Häuser kaufen njet?
– 
Was wäre wenn es überhaupt keine Subventionen gäbe und keine social welfare aber auch nicht die permanent hemmende Bürokratie? Wasserprobleme? Ok, eine ziemlich große Insel in enem Meer, ja trocken wie ein Furz. Aber Sonne satt, und Wasser satt. Was veranstalten die Saudis für ein tam tamp um Meerwasser zu entsalzen? Was zu Hölle hindert die Leute dort daran etwas vergleichbares zu tun? Bei zig zehntausend Kilometer Küste solle auch nicht möglich sein Gezeitenkraftwerke zu errichten? In einem Wüstenstaat hat man Probleme PVS und Solarthermie zu installieren?
– 
Ich fasse es einfach nicht, wie es in einem Riesenland wie AUS sowas geben kann. Vielleicht sollte es mal mit Kapitalismus probieren? Ach nee- das ist ja das Pfui Wort. Nicht nur in D, sondern auch in AUS. Kein Ausweg aus dem Irrsinn der Bürokratie, Wo bekomme ich den verdammten Passierschein 38 A nur her um aus diesem Irrenhaus verschwinden zu können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.