1 Jahr Corona

Nach einem Jahr Corona sollt man etwas wissen:
– offensichtlich haben es ältere besonsers schwer mit dem Virus fertig zu werden
– wenn’s wärmer wird geht’s mit der Ansteckung nach unten
– dort wie viele ältere Menschen zusammenleben gibt es die meisten Ansteckungen und Tote

Wenn man da weiß, warum sperrt man dann den Einzelhandel zu? Und wäre es nicht viel besser statt einer Armee von “Nachverfolgern”, diese Leute liebe als Einkaufsgruppen für die Älteren Leute einzusetzen?

Und wenn man das Krankenhauswesen nicht überfordern will, warum hat man dann im Sommer mit kaum Ansteckungen nicht alle Beschränkungen aufgehoben? Man kann sicher nicht sagen, daß von April/Okt/Nov die Krankenhäuser überlastet waren.

Bisher wurden positiv auf Corona getestet ca 2 Mio., wir wissen nicht wie viele es mehrfach bekamen, wir wissen aber man kann sich wieder anstecken. Warum genau soll es da ein Impfstoff für immer vermeiden können?

Ach ja und nu nach einem Jahr, merkt man auf einmal das die Stoffmasken doch nicht das Beste sind. Nennt man das Timing oder ….

Selbst nach offiziellen Angaben gilt:
https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_89189776/coronavirus-so-alt-waren-die-covid-19-toten-in-deutschland.html

von Insgesamt ca 33 000 Toten mit Corona (nicht an!) sind 32 000 davono über 60 gewesen:

In D sind ungefähr 2,3 Mio über 86 ungefähr 7 Mio zwischen 70 und 85 und ca 10 Mio zwischen 60 – 70

Alos sind in D ganz grob 19.23 Mio > 60

also sind 83 – 19 ca 64 < 60

Die Sterblichkeit an Corona für U 60 beträgt also

Wen wir die Alterstruktur auch bei den Test unterstellen sind 22 % davon Ü 60 also 78 % U 60

Deren Sterblichkeit beträg

10 000 / 1 560 000 = 0.64 Oder anders herum
die Überlebenswahrscheinlichkeit beträgt 99,36 &

Bei den Alten sind es hingegen: 440 000
32 000 / 44000 * 100 = 7,333

Was für Fragen sind da noch offen?

Ein Gedanke zu „1 Jahr Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.