Archiv der Kategorie: Logik

Grüne brauchen Staat (unabdingbar)

Für Blinde zu sehen: Die Grünen brauchen für Ihre Agenda

  1.  den Staat
  2.  den größeren Staat
  3. den EU-Staat
  4.  den Welt-Staat

Kurz, ohne weltweite Diktatur können, die Grünen, ihre Ziele nicht mal annähernd erreichen. Nehmen wir einfach mal, die USA, die haben die unsinnigen Klimaabkommen in die Tonne getreten. Es ist aber eines der Ländern mit dem größten CO2-Ausstoß, genau so wie China. Wenn also alles dem Ziel weniger CO2 untergeordnet werden soll bzw muß, geht es nur über eine weltweite Diktatur.

Wer grün nur wählt, verhält sich genau so wie ein NSDAP Wähler! Nur falls Sie sich mal fragen sollten: “Wie konnte es dazu nur kommen”? Damals braucht man nur NSDAP wählen, heute braucht man nur die Grünen wählen.

Das Verhindern war damals in den Händen der Wähler und ist es heute auch wieder. Wählen Sie keine Partei, die für eine Diktatur ist, aus welchem Grund auch immer…..

ist halt so: https://www.facebook.com/christophe.luettmann/posts/2736390639760385

Vorschlag für die Anhänger der Mietpreisbremsen

Nun dann bin ich für Selbstverpflichtung. Jeder der für Mietdeckel ist, muß in diesem Bereich bauen, speziell wenn man da auch selber wohnt. Kurz alle Berliner, die für den Mietdeckel waren und den für richtig halten, dürfen nur und ausschließlich in Berlin neue Wohnungen bauen. Diesen Leuten kann man auch zumuten, Wohnungen in anderen Gegenden zu verkaufen, um das freigewordene Geld in den Wohnungsbau der eigenen Stadt zu stecken

Wenn das konsequent so gemacht würde, wären diese Idioten keine öffentliche Gefahr mehr !

Und wieder scheitern die Etatisten

Wenn eine Fiat-Währung sich auf den Weg zu ihrem “Wert” macht:
https://www.zerohedge.com/markets/chilean-peso-collapses-800usd-blowing-through-record-lows

Dann sieht sie selbst im Vergleich mit anderen Fiat-Währungen mies aus. All das müsste nicht sein, wenn es in Chile ein Geld, statt einem gesetziichen Zahlungsmittel gäbe. Aber so passiert nur eins: Alles was importiert wird, wird masssiv teurer und damit sinkt natürlich der Wohlstand aller in Chile ab.

Wenn gemeint wird, sowas wie ein New Deal könnte funktionieren, dann weiß man heute schon, auch das wird nichts.

Und wieder einmal beweist sich die Überlegenheit der Österreicher. Immer und immer wieder wird belegt, die haben wohl recht. Und immer und immer wieder werden Sie belacht, bekämüpft und lächerlich gemacht.

Weltenklempner gehen leider nie aus der Mode.

Auf FB gefunden

https://twitter.com/GrueneBundestag/status/1185104400282537985

Man muß sich die Beschreibung des Twitterer anschauen:

Es ist jenseits von unsäglich.

Dazu mein Kommentar:
Wenn das stimmen sollte, dann ist das ganz klar der Offenbarungseid der Grünen. Er zeigt ein derartiges Unverständnis für Steuern, daß man es einfach nicht mehr beschreiben kann.

Gäbe es keine Grundsteuer wären die Mieten c.p. niedriger, der Gewinn bliebe sich aber völlig gleich. Ob man nun hat<

E: Einnahmen
A: Ausgaben
GSt:  Grundsteuer
G: Gewinn

G = E – A

oder

G   = E + Gst – A – Gst

Alternativ kann man auch schreiben:
xn = Nettomiete
xb = Bruttomiete

xn = xb – Grundsteuer

Klar es gibt nicht nur die Grundsteuer als Umlagefähige Kosten. Jede Umlage verteuert natürlich den Bruttomietpreis es aber für die Nettomiete irrelevant. Kein Vermieter dieser Erde profitiert von Umlagefähigen Kosten, davon gibt es keine Ausnahme !

Die Grundsteuer hat 0 Einfluss auf den Gewinn des Vermieters. Natürlich hat auch eine Steuer Einfluss auf den Gewinn des Vermieters, Gäbe es keine Steuer auf Einnahmen von Mietwohnung wären die Mieten auch wieder c.p. niedriger. Steuern wirken IMMER und Überall verteuernd.

Den einzigen wirklich messbaren Effekt hat die Steuer auf den Gesamtmietpreis, kurz mit weniger Steuern muß man weniger für die gleiche Wohnung bezahlen oder aber man kann sich mit der gleichen Miete mehr Wohnraum leisten.

Ich behaupte mal

wir müssen es abwarten:

Brrr – Anzeichen für kleine Eiszeit verdichten sich – NASA meldet schwächsten Sonnenzyklus der letzten 200 Jahre

Ob es irgendwo eine Statistik des Weltklima gibt, der man vertrauen darf? Und wie wenn die systematischen Messungen erst vor vielleicht 200 Jahren anfingen? Ich denke Klimaaussagen sind sehr schwierig, es dürfte aber am wahrscheinlichsten sein, daß der Zustand unsere Sterns dabei die zentrale Rolle spielt + eben globale Katastrophen auf der Erde. Die Erdgeschichte ist eben auch eine Geschichte der schwarzen Schwäne.

Möchte ich meinen Lesern nicht vorenthalten

https://www.heise.de/tp/features/Regierung-vernichtet-Wind-Arbeitsplaetze-4544267.html

Raten Sie mal was mein Kommentar für eine Farbe bekommt?

Vernichtung?

oder einfach nur fallende/fehlende Subventionen?

Einmal dürfen Sie raten 😉

Bezeichnend, daß Banalitäten nicht mehr erkannt oder honoriert werden können. Subventionen ist alles was die PVS Anlagen und Windkraftanlagen brachten. Das es jenseits von jedem wirtschaftlichen Sachverstand erfolgte, kann man einfach erkennen. Wenn es eine Industrie wäre die nachgefragt würde, dann würde weiter massiv in diesen Bereich investiert werden. Das es poltischer Anstrengungen bedarf investitionen zu bekommen, zeigt nur wie unwirtchaftlich es im Grunde ist.

IMHO – gar nichts

https://www.heise.de/tp/features/Was-noch-zur-sexuellen-Orientierung-gesagt-werden-muss-4520104.html

muss dazu gesagt werden, denn es ist Privatsache. Es ist schon ziemich armselig wenn man sein Menschsein auf seine sexuelle Ausrichtung gründet oder gar irgendeine als den neuen Gral ansieht. Fakt ist auch die sexuellen Ausrichtungen auf das gleiche Geschlecht gehen grundsätzlich mal in eine Gen-Sackgasse. Und somit ist auch klar, daß es auf Dauer immer nur Randerscheinungen sein werden. Daraus eine Wertung herzuleiten ist sinnlos. Sie mögen noch so laut schreien und betonen wir fortschrittlich und aufgeschlossen Sie sind, mt Ihnen endet ihre Genlinie, es sei denn man bring irgendwie das andere Geschlecht unter.

Heftig wenn man über solche Banalitäten meint “etwas sagen zu müssen” – finde ich.

Spuren von Gerechtigkeit

Es ist schon einen Asbach Uralt wert wenn den Wählern Recht (wied)erfährt. So oder so ähnlich kann ich nur kommentieren, wenn ich lese die Altersarmut nimmt zu. Die Leute die so langsam in die Rente kommen sind die geburtenstarken Jahrgänge und nun ungefähr 30 – 40 Jahre Wähler. Raten Sie mal wer von denen im Wechsel an die Macht gewählt wurde.

Denken Sie an die SPD “Ikonen” Schmitt und Brandt, dann kann man sich als Liberaler zurück lehnen und sich darüber freuen das es doch so etwas wie Gerechtigkeit zu geben scheint.

Mein Mitleid bewegt sich dicht an 0. Sie wollten Asozialstaat und bekommen halt Asozialstaat, das ist gerecht.