Archiv der Kategorie: Gerechtigkeit

Staub im Wind

Frei nach: https://www.youtube.com/watch?v=12DeNdF0KPA

Meine Mitbürger sind schreckliche Mitläufer, Sie wählen gegen für immer mehr Versklavung und können sich gar nnicht genug beeilen den Regierenden gefällig zu sien. Speziell auch die angeblich soe wichtigen Journalisten. Das winzige was man von denen noch liest und hört, ist mehr Sozialismus und mehr Staata aus beliebigen Gründen. Corona? Mehr Gesetze, mehr Impfung, mehr Gesetze, 99% unser Zeitungen applaudieren dazu… Gesetze wegen eines nur ganz klar menschengemachten Klimawandels, mehr Gesetze, Enteignung und wieder applaudieren 98 % unserer Presse. Grenzen, verschlossen für normale Menschen und Reisende -> Applaus. Grenzen offen für Fremde – Applaus. Gesetz für weniger Schadstoffe – aberimmer. Meist auch Applaus dafür wenn die “Reichen” irgendwie drangsaliert werden wollen Applaus, Applaus.

Es ist widerlich!

Ich kann ohne schlechtes Gewissen schreiben, die gewaltige Majorität der Deutschen sind gesellschaftlich, politisch gesehen nur noch Betrachter des Spektakel der Ermordung von allen guten Werten. Kaum einer würde sich so gegenüber einem anderen Verhalten, aber alle wählen für mehr Übergriffe.

Es ist widerlich!

Die Liberalen sind dazu auch Heuchler, Sie jammern über die verlorenen Rechte, machen aber nichts dagenen dort wo es wirklich drauf ankommt, in den Parlamenten, Sie wählen nicht liberal sondern docken bei sozialdemokratischen Parteien an. Das ist auch widerlich.

Und nein ich werde keinem LIberalen je beipflichten, der Gefühlt über Verstand und Gerechtigkeit stellen will. Ich will niemanden fangen, ich will überzeugen und ich will, daß die Leute erkennen wie falsch siemit der Wahl von sozialdemokratischen Parteien liegen..

sie können gerne mein Blog durchsuchen und jederzeit mit mir über Fehler argumentieren, aber kommen Sie mir bitte nicht mit. Sie haben schon Recht – aber!

Wieder einmal Katastrophe mit Ansage

und eine Katastrophe von Anfang an:
20 Jahre Afghanistan, zig zehnmilliarden als “Aufbauhilfen”
https://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-geberkonferenz-109.html

Eine Verteidigung der Demokratie am Hindukush und wer übernimmt wieder das ganze Land – genau die Taliban.

Erinnern Sie sich noch an die salbungsvollen Worte auch der Grünen und die Kritik an diesem Einsatz die auch damals schon mundtot gemacht werden sollte.

Wir hatten dort nie etwas verloren, aber egal unsere neuen Götter entscheiden und die “besonders intelligenten” Deutschen wählen weiter genau diegleichen Parteeien, die dafür verantwortlich sind.

Irgendw war doch dafür ein passender Eintrag:
https://www.facebook.com/pdv.bw/posts/4084154144972428

Ds isser ja, kein Wunder von der Partei bei der ich mitmache …

Das sind Soldaten die dort fielen:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/153902/umfrage/in-afghanistan-gefallene-bundeswehrsoldaten/

Ergänzung zum letzten Eintrag

Dort schreibe ich über Recht und uner anderem steht dort:
Es gibt kein Recht auf Alimentation
Es gibt kein Recht auf Solidarität
Es gibt kein Recht auf Verständnis

Daraus ergibt sich ganz klar. Staatliche HIlfen sind kein Recht, was man irgendwie konstruieren kann.

Jeder der kann, darf und soll mit seinem eigenen Geld helfen, niemand darf mit anderem Geld helfen, es sei denn es wurde im explizit zur Verfügung gestellt.

Es wird uns immer erzählt es gäbe so gut wir nur Schattierungen von grau. Da ist eine vorgeschobene Lüge um unangehemen Tatsachen und Recht aus dem Weg zu gehen.

Es ist völlig klar, sie dürfen
1) den Menschen direkt helfen
2) Menschen Geld zukomemen lassen die Helfen

Was Sie nicht dürfen was aber nur ein dürften ist. Sie haben nicht Staatsgelder für HIlfen zu fordern:
Das eine ist Solidarität und Mithilfe das andere ist Erpresung, Willkür und Raub. Keine hehren Worte ändern daran etwas.

Das hat sich nie geändert und wird sich auch nie ändert. Die Grenze ist völlig klar und sie sit auch bekannt:
https://ezinearticles.com/?A-Meeting-With-Horatio-Bunce-Converts-Davy-Crockett-to-a-Constitutional-Congressman&id=3419699

Was es zeigt ist, ein grundlegende asoziale Haltung die vom Staat gefördert und mehr und mehr gefordert wird. Statt den Menschen die MÖglichkeit zu geben für sich selber zu sorgen, werden Sie immmer mehr in Abhängigkeit getrieben. Auf der anderen Seite gerhört einem nicht mal mehr die Hälfte von dem was man verdient, das is Sklaverei. Es zeigt eindeutig, dieser Staat ist zu groß und damit grundsätzlich ungerecht, willkürlich und lebensgefährlich.

Somit bleibt meine klare Forderung: Keine Steuergelder für irgendwelche Hilfen.

Falsch bleibt falsch, Betrug bleibt Betrug, egal wie man es sonst nennt!

Zur Klarstellung, über Rechte

Es ist so ätzend. Es werden Recht konstruiert, die es nicht gibt und Recht beschränkt, die es klar gibt.
Hier eine nicht vollständige Aufzählung von Dingen die keine Rechte sind:
1) Es gibt kein Recht auf Alimentation
2) Es gibt kein Recht an/auf Herrschaft
3) Es gibt kein Recht anderen Eigentum wegzunehmen
4) Es gibt kein Recht auf Glück. Sie können gerne danach streben, aber Sie können es nirgendwo einklagen oder irgenwen außer sich selbst dafür verantwortlich mmachen
5) Es gibt kein Recht auf Steuern oder anderen Räubereien
6) Es gibt kein Recht auf beliebige Verbote
7) Es gibt kein Recht nicht beleidigt zu werden
8) Es gibt kein Recht auf Solidarität
9) Es gibt kein Recht auf Verständnis
10) Es gibt kein Recht auf vorteilhafte Behandlung
11) Es gibt kein Recht nicht enttäuscht zu werden
12) Es gibt kein Recht geliebt zu werden

Rechte sind überschaubar und sicher an einer Hand abzuzählen
1) Ihr Recht auf Leben (steht über Allem!). Auch diese Recht kann selbstredend verletzt werden, es ändert aber am Recht nicts

2) Ihr Recht auf Eigentum

3) Ihr Recht Andere meiden zu können oder denen aus dem Weg zu gehen (Diskriminierung!)

4) Ihr Recht sich mit Anderen zu arrangieren

Das waren schon so gut wie alle Rechte. Alles andere lässt sich darauf zurückführen:

Recht passabel brauchbar für Rechte sind auch die 10 Gebote, wovon man aber alle auf 1-4 abbilden kann. Weiter ausgelegt kann man 2 durchaus auf 1 abbilden

Wie blind kann man sein?

Und wie wenig kann man von unserer Demokratur verstehen?
Wieso wählen über 90 % der Deutschen noch die Parteien, die uns schon so lange regieren?
Wieso regen Sie isch dann über Ungerechtigkeiten auf? Wieso wollen Sie dann immer noch mehr Staat?

Was genau ist für Sie an diesen Parteien so gut? Warum ist es für Sie in Ordnung ca 50 – 70 % Ihres Einkommen für Steuern und Abgaben drauf gehen zu lassen?

Wie blind kann man sein, nicht zu erkennen, daß es genau diese sozialdemokratischen Parteien waren, die das entschieden?

Die BNN schreiben mal wieder Blödsinn

Tenor, weil die NIchtgeimpften neidich wären, kann man Geimpften nicht mehr Rechte zurückgeben.

Es ist so blöd und dumm, daß man es nicht glauben will, aber es ist halt nun mal wie es ist.

Das es darum geht, daß Rechte in keinster Weise an  irgendwelche Auflagen gebunden sind, wissen die Schreiberlinge entweder nicht oder es ist ihnen egal oder Sie haben ein anderes Ziel.

Warum ich als Nichtgeimpfter Neid haben empfinden sollte? Keine Ahnung. Die Pandemie hat mir nur eins gezeigt, ich brauche so vieles nicht und dank Versandhandel vermisse ich so gut wie nichts.

Die einzige wirkliche Einschränkung für mich war die, das ich nicht mehr auf dem Schießstand konnte und das zeigt wie schwachsinnig der Lockdown wirklich war. Auf dem Schießstand rücke ich niemanden auf die Pälle und Abstand halten ist total einfach. Genau so einfach kann man in jedem Kaufhaus Abstand halten sogar an der Kasse muß man nicht dicht an dich stehen.. Ja, bei Veranstaltungen wor man zusammengepfercht wird wid in einer Sardinenbüche. (Alle Fußballspiele, alle Spiele mit Besuchern, Kino, Theater und und und) klar, da kann man keinen Abstand halten.

Man muß dort aber auch nicht hingegehen, die Anwesenheit davon abhängig zu machen ob man geimpft ist oder nicht ist mehr als zweifelhaft.

Und es bleibt eine fundamentale Kritik davon völlig unbeeindruckt stehen. Die Zählung mit Corona  = an Corona ist ein Verbrechen! Das ist genauso als ob man jedem Toten der Schmerzen hatte, den Toten zurechnet die an Schmerz gestorben sind. Es ist Bullshit und genau das ist was die BNN und zu viele deutsche Zeitungen nur noch zustande bringen.

Wir haben Stand heute ca 3.8 Mio Fälle und schwachsinnige 91 045 Tote mit Corona, wieviele davon an Corna gestorben sind  weiß tatsächlich niemand.

Die Sterblichkeit beträgt 91 / 3800 = 2.4 %. Und das ist so verteilt:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/

Zieht man die Grenze bei ca 60 sind es darunter gerade einmal  4000 Fälle die mit Corona starben, Auf alle Fälle umgerechnet sind es

4 / 3800 = 0.1 %

Und da schreiben Sie so einen Mist? Die W’ket zu sterben überhaupt beträgt ca 1.12 % also für de Jüngeren ist es 100 mal wahrscheinlichher nicht an Corona zu sterben!

Es ist nichts als Pankimache. Es hat nichts mit der Bedrohung des Lebens durch Corona zu tun. Es ist die größte Lüge des 21 Jahrhunderts! – bisher !
Schauen Sie mal was ich dazu in meiner Blog-rolle fand:

Rund 50% Fehlklassifikationen? Zweifel an COVID-19-Todesbescheinigungen

Nur eins ist schade,

daß es für mich heißen wird: Mitgefangen – mitgehangen.

Ich will die aktuelle Politik nicht. ich will keinen Staat der mich jederzeit wegsperren oder gar ermorden kann. Ich will nicht mehr als die Hälfte meines Einkommens an Abgaben und Steuern leisten. Ich will keine schwachsinnigen Inzidenztralalagesetze, ich will einen kleinen Staat der seine Kernaufgaben gut und günstit erfüllt.

Dafür reicht allemal der Zehnt und das will ich als höchste Steuerabgabe für IMMER. Ich will keine EU, die keine Legitimation hat nur eben die Exekutive der Länder  als Handlanger für Untagen, ich will keine einzige Subvention… ich will kein Kindergeld, ich will keine Gesetze wegen Ehe oder nicht. Ich will keine Politik deren einziger Sinn darin besteht Menschen schlecht zu machen, es sei denn man ist/hat die “richtige” Gesinnung es darf auch nicht die rechte Gesinnung sein, daß haben wir ja auch schon gelernt die Gesinnung muß links sein. Ich will nicht, daß Normalität verteufelt wird und ich will schon gar nicht die Idiotie von 6000 erdachten Geschlechtern, immer wieder auf’s Brot gestrichen haben.

Ein Staat  muß klein sein und er darf einfach nicht viel kosten. Unser kostet viel zu viel, sei es an Geld oder an fehlender Freiheit. Das wäre mein wirklicher Wunsch, diejenigen die so einen Staat haben sollen, sollen auch durch genau den gewünschen zu Schaden kommen oder sogar dafür drauf gehen. Ich bin nicht für Morden und Verbrechen, das es aber dieser Staat immer darauf anlagt, soll es die Hetzer treffen. Mögen Sie genau die Hölle erleben, die Sie allen bereiten wollen

Somit reichten mir politisch gesehen sogar drei Sachen
1) ein geld
2) ein Schuldenverbot für Staaten
3) eine Decklung aller Steuern und Abgaben auf 10 %

Das  wäre ein Staat der überlleben könnte, ein Staat der den Schutz seiner Bürger ernst nähme, ein Staat dessen erklärtes Ziel nicht Umerziehung wäre, ein Staat der nicht durch 1000 Gesetze besticht sondern durch Gerechtigkeit. Was für eine schöne Vorstellung!

Man sieht es ganz genau

die einmal erreichte Machtfülle und die mögliche Willkür gegen jeden Einzelnen, hat etwas süchtig machendes für unsere Politik, dazu nutzt man die Europameisterschaft um klammheimlich die Willkür zu zementieren und auszubauen.

Fast keiner merkt es und immer dasselber Argument. Wenn’s für etwas Gutes ist, (gut im Sinne von mehr Macht für Politiker), dann ist es keine Willkür! Es ist nur Willkür wenn es kein a) gar so guter Mensch es macht b) er grundsätzlich kein Linker ist oder einer der Etatismus oder Nepotismus ablehnt.

Und so geht die Freiheit, Stück für Stück, es wird wohl erst wieder viel Blut fliessen müssen, bevor sich das wieder ändert ….

Leider fälllt

manches einem erst nach Jahren  auf. Speziell wenn man etwas lernen mußte. Interesssanterweise beschäftige ich mich erst  seit vielleicht 25 Jahren  intensiver mit Politik und spezieller dem Liberalismus. Ich war offensichtlich mein Leben lang ein Liberaler, nur dachte ich mir dabei nichts, das sei etwas besonderes. Ich muß auch festhalten, ich habe bis sicherlich 18-20 so gut wie nie Zeitung gelesen. Es interessierte mich nicht und ich dachte, geht mich sowieso nichts an.

ich bin mir sicher, ich hätte auch vorher schon heraubekommen, daß Journalisten nicht für Freiheit stehen sondern für einen Staat der genau das umsetzt was man sich so vorstellt. Einen Staat der gleich”macht” aber nicht über gerecht ist. Eine Zwangsdsolidargemeinschaft, wo die die “guten” Menschen das sagen haben und die Anderen Freiwild sind.

Es ist völlig klar, daß unsere Zeitungen von Linken und Grünen aufgelegt und vor allem so gut wie alles von denen dort veröffentlich wird. Es gibt in ganz D vielleicht maximal 3-4 Zeitungen und Zeitschriften die klar liberal sind. Spontan fallen mir 2-3 ein: “Smart Investor” , ef Magazin, Preußische Allgemeine, das war’s. Keine überregionale Zeitung verdient in D den Namen liberal. Es sind sozialdemokratische Wunschblätter. Thema immer und immer wieder ein journalistengefälliges Leben. Das eigene Leben gestalten? Aber nicht mit diesen Journalisten. Sie reden einem in immer dringenderen Tönen ein, daß man die Welt retten muß. Die Rezepte werden gleich mitgeliefert und die sind immer gleich. Mehr Gesetze – weniger Freiheit.

Es ist so offensichtlich, man sieht aber, wie lange es dauern kann es trotzdem zu erkennen. Wenn man kein Konzept von Freiheit hat sondern nur ein sehr begrentzen Freiheitsgedanken, dann kann man meinen, die Zeitungen seien für Gerechtigkeit. Das hält einer näheren Betrachtung aber nicht stand

Und so sind wir auf dem Weg in immer mehr Unfreiheit ergo Dikatur. Das sollte keinem  Liberalen “gefallen”

Über eine unglaubliche große Lüge

Keine Ahnung, es sollte jedem auffallen. Man braucht Tests um die angeblich os schwere Krankheit Corona zu entdecken. Es gibt kaum äußere Anzeichen, jüngerer Menschen sterben kaum daran, es ist aber eine Corona – Industrie entstanden.

Wie viele hunderte Mrd sind dafür weltweit aufgewendet worden, für eine Gefährdung des Lebens die man zum normalen Risiko  zu sterben um vielleicht 50 % gefährlicher einstufen muß.

Man kann aber auch sehen, wenn es gewollt wäre könnte man auch Impfstoffe viel schneller entwickeln. Wir kennen die Spätfolgen noch nicht, aber bei einer wirklich lebensgefährlichen Krankheit spielte es doch keine Rolle. Wenn  die Alternative, stirb sofort oder stirb später hat, werden die Meisten das Letztere bevorzugen.

Corona ist nicht diese neue Pest, dafür ist es viel zu ungefährlich. Was es so gefährlich macht sind die Aktionen dagegen. Wie schnell waren die Grundrechte weg und werden derzeit nur unter “Auflagen” gewährt.

Corona ist ein Problem,  das viel größere sind aber die Regierenden dieser Erde. Die so beliebig Gewalt gegen den Einzelnen ausüben, weltweit. Die Gefahr durch Corona zu sterben ist um Größenordnungen geringer als durch die Politiker.

Insgesamt belaufen sich deren Anzahl von Tote über sicherlich mehrerer Milliarden Menschen. Und der letzte Weltkrieg hat in den betroffenen Ländern ganze Generationen ausgelöscht. Das war keine Krankheit sondern Politik!

Wie kann man nur Glauben, daß durch Politik was Gutes zu erwarten wäre? Was Sie sehen sind beispiellose Verbrechen gegen jede Menschlichkeit!. Das zu feiern fiele mir im Traum nicht ein.

Denken Sie mal darüber nach. Tests für eine angeblich so tödliche Krankheit… mit allen möglichen Konsequenzen der Willkür. Ganze Nationen auf den Weg in de Ruin, Schuldenberge höher als je zuvor und damit Sklavenarbeit für die Steuerzahler.

Und Sie meinen wirklich, Corona sei das Problem?

Ohne jeden Filter, ohne jede Scham

Kretschmann und seine grünen Mitdiktatoren wollen die “Transformation”, genauer diese hier: https://www.wbgu.de/de/publikationen/publikation/welt-im-wandel-gesellschaftsvertrag-fuer-eine-grosse-transformation

Was Sie für sich wollen ist irrelevant.

Früher war es das “reine arische Blut” heute sind wir bei der “reinen grünen Gesinnung”. Selbstverständlich mit Ausnahmen für grüne Funktionäre.

Warum haben Sie immer wieder so gewählt?

Meine persönliche Abrechnung,

mit Liberalen oder solchen, die behaupten, liberal zu sein.

Bis auf wenige Ausnahmen (an die 300) haben Sie wieder nichts gemacht. Wieder sind Sie nicht einen einfacheren Weg gegangen und wieder hängen Sie sich an nicht-liberale Parteien. Sie schimpfen über den Irrsinn, gehen selber nicht in die Politik!

Sie brauchen nicht mal irgendjemanden in der Partei, mögen nur daß es um weniger Staat und weniger Gewalt geht, sollte Ihnen auffallen.

Nein, Sie echauffieren sich über die Auswahl von Kandidaten von asozialen Partien wie den Grünen oder auch den angeblich christlichen wie CDU oder CSU. Sie machen bei einer FDP mit, deren klare Ansage ist: Wir regieren auch in einer Ampel.

Sie haben es mehrfach dick versaut! Weil Sie einfach zu faul waren, sich zumindest eine liberale politische Vertretung zu suchen und die zu unterstützen.

Ich wünschte, ich wäre nicht mehr hier, sondern könnte irgendetwas schlürfend in einem normaleren Land leben.

Es ist unfassbar, daß die einzige liberale Partei in D so wenig Unterstützung durch Sie erfährt, daß sie nicht an der kommenden Bundestagswahl teilnehmen können. Ich schäme mich für Sie!

Klar steht es bei der einzigen liberalen Partei in Deutschland

Erst gestern kommentierten wir zum Mietendeckel so:
“Das dürfen wir hoffen, aber wer weid? Was wenn denen einfällt es auf Bundesebene gesetzlich so zu regeln, daß es den Berliner Weg entspricht? Es geht ja nicht um dieses Gesetz per se, sondern darum, daß es vom Land so verabschiedet wurde.
Wir können uns da nicht ruhig zurück legen – oder?”

Genau das passierte sofort, Herr Kühner von der SPD fordert genau so einen Mietdeckel bundesweit. (https://www.rnd.de/politik/karlsruher-urteil-zum-mietendeckel-kevin-kuhnert-fordert-bundesweite-regelung-AJ65QVAQ5MZA4OYPAJAT3QZWC4.html)

Somit hatten wir, das Problem auch gleich wieder erkannt und benannt.

Es sind nun an die 3 Parteien, die a) auf jeden Fall für mehr Zentralismus sind und b) mit klar hervortretenden sozialistischen Tendenzen.

Diese Parteien sind Grüne, SPD und CDU. Noch mehr Macht für die Exekutive von Allen und ganz klar Enteignung für die Grünen und die SPD.

Noch könnten Sie was dagegen machen. Aber Ihnen und uns läuft die Zeit bis zum September klar davon!

Traurig

Ich kann es nicht mehr anders schreiben. Bei unseren aktuellen Poliitkern ist nicht mehr die Frage ob sie einen belügen, sondern nur noch wie lange dauert es zwischen den Lügen. Die Abstände werden immer kürzer.

Erinnern Sie sich noch an den 1. Lockdown? Und was nach der Aufhebung gemacht wurde und dann kam der zweite härete Lockdown auch wieder  nur für “kurze” Zeit und inzwischen sind es mehr als 4 Monate. Die Ansteckungszahlen sind wieder höhher als zu vor. Ein Grund endlich die unsäglichen Beschränkungen zurückzunehmen, nein nun sind wir in der 3. Welle und die 4 wartet nur darauf zu un zu kommen.

Es sind tatsächlich Verbrecher und zwar solche, die für ihre Verbrechen nicht zu zahlen haben werden.

Und Sie als Wähler unterstützen das. Ich bin wirklich bedient!

Und dann gibt es unter Ihnen solche denen es noch nicht schlimm genug ist. Ihnen kann ich nur mitteilen: “Bleiben Sie zu Hause” – wirklich niemand braucht Sie mehr, lassen Sie doch einfach nur die anderen mit Ihren Manien in  Ruhe!

Vor einem Jahr

Habe ich das hier gesdchrieben:
Bedanken Sie sich bei Ihrern gewählten Vertetern und den Zentralbanken. Sie wurden “gerettet” vor dem schrecklichen Zustand des Wohlstands für Alle. Das geht gar nicht und Ihre Regierenden und Andere haben das für Sie geändert.

Bejubelt den Herren, die Damen und die “besseren Menschen”

Ihnen kann auch bei der Angst vor dem Tod geholfen werden, gehen Sie diesen Weg und Sie werden sehen et funktioniert …

Verbrecher tun was Verbrecher tun, Deppen tun was Deppe tun und Wähler unterstützen das Erstere und handeln nach dem Zweiten.

Geniessen Sie die ihre paar Tage, Wochen, Monate, vielleicht Jahre mit einem Wohlstand, den Sie bald nicht mehr haben werden.

Treten Sie den Grünen oder LInken dabei und setzen sich für mehr Arbeitsplätze ein. Wir brauchen mehr Gendergaga, mehr Bürokraten, mehr Denunzianten, mehr Akademiker für nutzlose Bereiche, mehr Aberglaube, und vor allem mehr Windräder und besser isolierte Häuser, gerade speziell gegen Kälte wo wir doch alle wissen (97%) es wird wärmer. Stellen Sie das Denken besser ganz ein, das können nur Akademiker und abgebrochene die in der Politik landen, folgende Tests könne Sie gerne ausprobieren, unsere Autos sind so “sicher” mit 100 gegen ‘ne Wand stecken die weg. Probieren Sie es. Meiden Sie jeden produktiven Beruf, nur der Staat sorgt für Sie, ganz bestimmt !

Werden Sie systemrelevanter Bürokrat und machen den anderne Deppen schlechtere Vorschriften und legen den noch mehr Blödheit nahe. Merke Vernunft ist der Gegner, Gehorsam mal wieder das Motto, denken Sie an den Endsieg !

Denken Sie auch daran nur in der Nation liegt das Heil, den nur die schützen uns derzeit. Die Idee der EU, war nur dazu gedacht, schon mal Wohlstand zu vernichten, das Zielis nächer gerückt und wir können derzeit aber so was von “locker” auf die EU verzichten. Unsere Regierenden meinen ja auch diejenigen die uns beliefern aufzuhalten ist eine gute Idee, außerdem ist es auch eine gute Idee, viele Firmen zu schliessen. Das mit Produktion und Handel ist eine doofe Idee wenn es um Armut für Alle gibt. Vertrauen Sie Ihren Politikern, die wiessen wie man diese “Fehler” vermeiden kann.

Mir ist auch bekannt, daß Sie auf Suche nach Speichelleckern (derzeit etwas vorsichtig damit) und Arschkr.. sind. Das soll sich für diejenigen auszahlen – greifen Sie zu. Machen Sei sich auf, werden Sie Teil der Elite, bei der eigene Leistung nichs mehr zählt, aber Lügereii, Betrug und Gängerlung alles.

Mit dem Lecken können Sie an den Stromkabeln in Ihrem Haus anfangen, gewöhnen Sie sich an das Kribbeln. Ach Strom brauchen Sie auch nicht, klemmen Sie die Leitung u Ihrem Haus hab und vertrauen auf die Sonne, das kost’ ja nichts.

Zu Waffen und Waffenverboten:

Frage in die Runde.
Welche Opfer von Gewaltverbrechen waren froh, daß Sie keine Waffe bei sich hatten?

Und wieviele Ermordete hatten als letzten Gedanken wohl: Was für ein Glück, ich bin unbewaffnet.

Und wer ist der Heuchler, wenn man selber bewaffneten Personenschutz hat?

Wie können so viele Menschen diese Perversion von Recht gut heißen?

Noch mal zur Klarstellung

Wenn man es nicht bemerkt haben sollte:
Ziehen Sie bei meinen Einträgen durchaus öfter mal Ironie, Sarkasmus und Zynismus in Betracht. Es soll zwar Art 5 GG gelten …

Wenn es Unklarheiten gibt, lesen Sie mehr als einen Beitrag, stöbern Sie durch meinen Blog, schreiben Sie mich per PN an oder sprechen mit mir am Telefon.
Meine politisch Richtung ist liberal bis noch freiheitlicher. Daran hat sich während meines Lebens bisher nichts geändert und es verfestigt sich. Zu keiner Zeit in meinem Leben war ich für Sozialismus.

Die DDR war ein System von Verbrechern für Verbrecher…
Ich halte für von Mises für den Größten, erlaube mir aber auch da Kritik. Die Kritik ergibt sich aus den Schreiben von von Mises und seinen konsequenteren Nachfolgern. Ich verweise auch auf Roland Baader der extrem ähnliche Ansichten wie von Mises festgehalten hat. Der aber konstatieren muß, manche Libertäre sind einfach konsequenter.

Da ich liberal bin, mit Luft nach oben was Freiheit angeht. Ist mein Ziel völlig einfach zu formulieren: Weniger Politik und weniger Staat.

Meinen Sie, ich würde für mehr Staat schreiben, dann irren Sie sich. Meinen Sie ich würde für Transferzahlungen oder Subventionen schreiben, dann irren Sie sich. Meinen Sie ich würde für mehr Macht des Staats schreiben, dann irren Sie sich.

Wenn wir einen Staat haben, dann sollte er gut funktionieren. Das bedeutet für mich so wenig intrusiv sein wie nur möglich. Es sollte nicht eine Partei herrschen sondern das Recht und damit distanziere ich mich schlicht von vielen Dingen die “nur in Gesetzen” stehen. Man lese bitte sorgfältig meinen ersten Eintrag von heute morgen.

Sollten Unklarheiten darüber bestehen, Sie können mich gerne anschreiben, Sie können mich anrufen und wenn Sie etwas von einem Liberalen hören möchten, dann komme ich auch gerne bei Ihnen vorbei.
Ich lege Ihnen auch nahe, mein Blog zu besuchen. Dort kann ich weitaus freier formulieren als hier. Ich freute mich trotzdem, wenn die simple Logik mehr Leute überzeugen könnte.
Den Liberalen alles Gute
.

Gewalt gegen Koronamaßnahmen

Eine Frage, die man stellen sollte/muß. Ist Gewalt gegen die Korona Maßnahhmen angebracht?

Ich denke, man kann die Antwort zweiteilen. Man könnte immer noch andere Parteien wählen, als den Block der derzeitigen. Man muß dazu aber festhalten, eine Wahl wo irgendwer über einen mit entscheidet, enthält immer auch Gewalt. Man kann aber festhalten, es ist die am geringsten gewalttätige Alternative.

Was ist aber wenn diese Gesetze Unrecht sind und sich speziell die Polizei für dieses Unrecht einsetzt? Sie haben in dem Augenblick keine Handhabe, gegen die Staatsgewalt zu intervenieren, außer selber Gewalt anzuwenden. Die Antwort ist also auch hier zweigeteilt
1) Wenn die Gesetze Recht sind, dann wäre Gewalt dagegen falsch
2) Wenn die Gesetze Unrecht sind, dann wäre Gewalt dagegen richtig

Nun die entscheidende Frage, wer oder was entscheidet was Recht ist, und hier muß man feststellen es ist das staatliche Gewaltmonopol. Wir haben als Ankläger, Richter und Henker in einer Hand. Sie können davon ausgehen, daß das niemals Recht sein kann!