Wie teuer kommt uns Solar energie?

Ein ziemlich interessanter Link gepostet auf:
http://www.oekologismus.de/?p=1146#comment-45059

Sehr teuer ist noch schmeichelhaft. Auch das dürfen wir alle bezahlen für eine Behauptung mit denen jetzt muß man es schon fast so nennend Ökoterroristen. Die uns alle einreden wollen, nur die Menschen können schuld am “Klimawandel” sein. Wie ich schon mal schrieb das ist so als ob sich eine Fliege einbildete weil sie läuft dreht sich die Erde. Ohne ein genaueres Wissen über den Einfluß der Sonne auf unser Klima ist jedes CO2 Diskussion verlogen und unvollständig. Wir wissen sicherlich nicht welchen “Schluckauf” die Sonne haben kann. Es wird derzeit diskutiert was das das Minimum an Sonnenaktivität für Auswirkungen hat. Und es ist auch keine Legende das die Sonnenaktivität direkt unsere hochtechnisierte Welt lahmlegen kann. Genügend Aktivität und schon klappen die Satteliten nicht mehr und unser Funk auch nicht mehr. Das dürfte aber Gutmenschen auch irgendwie auf uns abschieben können.

Ach ja ich hole mir einiges von diesem Geld zurück, in der Tat sind auf unserem Dach so viel PVS- Paneele installiert, daß es reicht um uns ein Jahr lang locker mit Energie zu versorgen.
Mit einer wirklich effektiven Möglichkeit diese Energie zu speichern, täte man einen weitaus besseren Dienst (auch was die CO2 Bilanz angeht, wenn Sie denn wirklich so dramatisch wäre). Denn derzeit ist es ja fatal. Wie müssen Kraftwerkkapazitäten vorhalten um die Energie zu erzeugen, wenn es mal wieder keine direkte Sonnneneinstrahlung gibt. Ohne eine effiziente Speicherung von Strom geht es einfach nicht. Auch die Idee der Elektroautos kann nur funktionieren wenn das Speicherproblem gelöst ist. Aber warum soll man daran arbeiten wenn man garantiert mehr als 40 ct/ kwH durch das EEG bekommt, mit der zusätzlichen Belastung daß auch konventionelle Kraftwerke vorgehalten werdne müssen um beim Ausfall der Solarmodule Strom zu liefen. Wie immer zieht jede Subvention einen Rattenschwanz an Reaktionen nach sich. Diese Reaktionen werden noch weitaus problematischer werden, je mehr PVS Kapatzität potentiell zur Verfügung steht….

Ich halte Sonnenenergie nicht für den Schlüssel aber es ist definitv diese Energie steht uns “noch” frei zur Verfügung. Es ist aber abzusehen, daß es auch hier bald Gerichtsurteile geben wird, wie sich schon bei der Windkraft auftreten. Was passiert nämlich wenn sagen wir mal jemand nebenan baute und zwar so, daß Schatten auf die PVS-Module fiele? Der Schaden für uns wäre dar aber müsste er vom Nachbar getragen werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.