Der unvermeidliche Gang der Dinge

http://www.acting-man.com/?p=28711

Und wieder wie oft war es hier Thema und wie oft soll dieser Wahnsinn noch hier Thema sein. Gibt es denn nur noch etatistisches Leben und denken unter den Menschen? Man lese auch mein Kommentar zu Massen, die schiere Masse ist einfach offensichtlich dumm genug den Heilsversprechungen der Heilande zu glauben. Wann erkennt man und akzeptiert, daß Sozialismus nicht funktionieren kann?

Ah ok der Kommentar zu massen tauch nicht hier auf. Also ein Vollzitat:

Könnte sein, das es der Antrieb “Sicherheit” ist? Ich meine schaue Dir Herden oder große Ansammlungen von Tieren an. Warum a) schließen sie sich zu großen Verbänden zusammen und b) was ist der Unterschied zum Menschen? Schau Dir Massenveranstaltungen an, dort kann Schwachsinn pur geredet und gefordert werden (“wollt Ihre den totalen Krieg”…”) und die Leute ticken aus. Oder schaue Dir die diversen Menschenjäger an Hexe, Ausländer, Juden, Christen, Kreuzzüge und was weiß ich noch alles. Was hatten die USA in den vielen Kriegen nach dem letzten Weltkrieg “verloren”?

Ich befürchte, die Angst ist es, “alleine” zu sein. Anders zu sein als die Menge. Die Menge bietet Sicherheit und das ist ja tatsächlich so. Ist der Mob los, geht es einem Einzelnen schneller an den Kragen als man … sagen kann ;-( Schau Dir die Abstimmungsergebnisse der Parteien zum ESM, EFSF und wie die Rettungsschirme an. Dort wird den Führern “so gut wie alles abgenommen” Schau Dir das Theater bei parteiinternen “Wahlen” an alles unter 90 % ist ein “herber” Schlag. Such’ Dir einfach Beispiel für Mengen und du findest eines zuhauf Hysterie… Mengen sind dumm, aber Sie schützen den einzelnen Besser, die Wahrscheinlichkeit, daß es einen “erwischt” sind gering. Jedenfalls meistens, Ausnahmen wie 50% Mordquote bei der Landung in der Normandie bestätigen diese Regel.

Ich glaube einiges davon kannst Du auch dem Buch “Thinking fast and slow” entnehmen”

Das habe ich heute meinen Parteikollegen auf dem Forum der PdV geschrieben….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.