Vieles verstehe ich nicht

aber auch da gibt es Abstufungen. Derzeit frage ich mich besonders: Warum möchten die Grünen als liberal erscheinen? http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gruene-wir-sollten-die-liberale-partei-sein-12978224.html

Und was sehe ich existiert in der Schweiz? http://www.grunliberale.ch/

Ok, wie auch immer, das einzige was an liberal doch für die Grünen attraktiv erscheinen könnte ist der Begriff der Freiheit. Diese ist aber den Taten und Aktionen der Grünen überhaupt nicht zu entnehmen. Davon abgesehen, die stärkste Wahl der “Liberalen” war in 2009 mit knapp 15 %. Da liegen die Grünen allein mit Ihre Miesmacherei schon drüber. Wie kann sich aber jemand der auch nur den Hauch von Liberalismus versteht für die Grünen erwärmen.

Ohne Anspruch an die Vollständigkeit
– Die Grünen waren von Anfang an eine Verbotspartei (und haben es hiermit tatsächlich in 30 Jahren weit gebracht)
– Die Grünen sind völlig intolerant (andere Lebensentwürfe werden maximal denunziert, ganz beliebt bei den Grünen, Fachismus – Ironie: Dabei ist es grüner Fachismus für den die Partei eintritt.
– Mit Ihrer Intoleranz und Vorschriftswut treffen die Grünen doch weitaus besser den Nerv der Deutschen. Deutsche und Freiheit das ist fast ein Oxymoron.

Also warum bemühen sich die Grünen liberal zu erscheinen, obwohl sie mit einem der illiberalsten Programm so weit gekommen sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.