Schlagwort-Archive: Faschismus

Leider mal wieder auf dem Vormarsch: die Ignoranz

Sie erleben es hautnah mit. Die Ignoranz bereitet sich auf neue Gräueltaten vor. Man soll nicht CDU/SPD/FDP und AFD wählen so so, was bleibt dann noch übrig?

Genau inhumane Sozialisten – das kann nur jemand nicht sehen der Ignoranz perfektioniert.

Die Antwort auf zu viel Politik kann NIEMALS mehr Politik sein. Das klappt weder dort, noch klappt es mit Schulden.

Sie sehen warum ich Ignoranz schreibe?

Über dt. Irrsinn

braucht man nicht viel mehr wissen als: Die Grünen haben in Bayern am stärksten zugelegt.
Frei nach dem Irrsinns-Motto: Der braune Faschismus hat fürchterlich funktioniert, schauen wir mal ob wir das nicht noch toppen können

Und es zeigt auch, es geht speziell den Bayern noch viel zu gut. Verdient hat die CSU verloren genauso verdient die SPD. Aber dann die Stimme den Grünen zu geben ist einfach nur – ach lassen wird das.

Sage ich einfach mal. Habt ihr “toll” gemacht liebe Wähler, was nützt einem schon Wohlstand. Genau-  – Ihr Wahlverhalten ist klar – lass’ es uns auf den Kopf hauen. Auch so kann man ein Land zu Grunde richten, man kann-  nur hoffen wir brauchen nicht 6 Jahre Krieg um mit dem neuen Faschismus erst mal durch zu sein.

Systempresse der Gutmenschen

nicht ist in diesen Tagen entlarvender als ÖR zu schauen und man kann schon schreiben irgendeine Zeitung aufschlagen.

Wie dann die Gutmenschen wieder mal wieder Kaiser in seinen neuen Kleidern dastehen

  • Der Attentäter in Texas wurde offenbar von einem bewaffneten Zeugen angeschossen, bevor er Selbstmord beging. Ja und nun kommt meine logische Argumentation “mal wieder” (mein imaginärer Geldhaufen für dieses ‘mal wieder’ wird schon wieder dicker) zum Tragen:- https://www.q-software-solutions.de/blog/2015/06/manchmal-ist-es-merkwuerdig/
  • Noch entlarvender sind Überschriften wie Deutschland verlangt EU -Steuerschlupflöcher zu schließen. Nicht zeigt mehr den Anspruch der Gutmenschen an den Leistungen andere ohne Gegenleistung profitieren zu können. Die Zeitung schreibt was von “mag” legal sein, es sei aber moralisch “verwerflich”. Wie ich das hasse:- https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/10/warum-brauchen-sozialistensozialdemokraten-so-viele-worte/

Ich hoffe auch die BNN verliert noch viel schneller die Leser. Ich kenne wirklich kaum einen Berufszweig bei dem Recht an Eigentum so wenig gilt wie bei Journalisten. Das ist zu 95% eine derartige “Brut”, daß man nur noch Wut empfinden kann.

Wer zu blöd ist zu erkennen, daß Steuern das Repressionsmittel allererster Güte ist, ist ein Idiot oder ein Schmarotzer. Man kann es nicht freundlicher ausdrücken. Ihre Leistung – Ihr Geld, wer das nicht kapiert und mich damit angeht ist jemand den ich so lange ich noch leben werden bekämpfen werde.

Ich bin inzwischen so weit und quittiere nun die Opfer von div. Anschlägen mit. Selbst schuld. Diese Übergriffe auf Eigentum wurden von den meisten von Ihnen mit Wohlwollen aufgenommen. Es ist so unchristlich wir nur irgend etwas und damit komme ich zu einem anderen Kennzeichen dem dt. Pharisäertum. Sich selbst erhöhen und andere so erniedrigen. Was wird mir immer vom “Nutzen” der Steuern geschrieben, es ist noch nicht mal die Kategorie von Ablasshandel. Es ist noch verwerflicherr. Dem Ablasshandel konnte man sich noch entziehen, aber den Steuern. Ich gratuliere jedem der es schafft in diesem Steuersystem genau die Lücken zu finden um die eigene Steuerlast zu vermindern. Machen Sie unbedingt weiter so. Lieber sehe ich Sie Geld verbrennen, als staatliche Angestellte Geld was Sie geraubt haben.

Frau Rand hatte Recht:- https://www.q-software-solutions.de/blog/2017/10/ein-kleines-meme-zum-sozialismus/

Bin wohl nicht der einzige der davon genervt wird: http://www.danisch.de/blog/2017/11/06/schuld-sind-immer-die-anderen/#more-20388

 

Andere Blogs

passender Eintrag zu Demokratie:

Die Genetik des GG

 

und dann dieser Kommentar des Autors:

“Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Sie haben vielleicht unsere längeren, mehr analytischen Essays über Demokratie gelesen. Dann ja, war dies eher als „Weckruf“ gedacht. Es gibt tatsächlich autoritäre Administrationen, die größere Freiheit(en) bieten als manche Demokratien (z.B. Hong Kong). Das Zitat ist von Rand, nicht von uns. Dazu stelle ich noch meine eigene Polemik: „die Demokratie ist perfideste aller Diktaturen“ 🙂
Zu Churchills Zeiten war die Demokratie sicher die beste Alternative. Heutzutage, ist sie nur so gut wie ihre Betreiber; maW: ihre Strukturen eignen sich nicht (mehr) zur Verhinderung von Missbrauch. Das sieht man an der Regierung der BRD. Zuletzt wäre es aber sicher notwendig, den Begriff der genauen Demokratie-Vorstellung, sowie den der Freiheit in Verbindung zu definieren.”

Dem kann man nichts hinzufügen – leider. Man kann es nicht widerlegen, man kann es nur bedauernd zur Kenntnis nehmen. Es kommt darauf an wie intrusiv Staaten sind und hier muß man eben konsterniert fesstellen: Nie waren Sie allgegenwärtiger und selten gefährlicher. Sieh u.A. auch: https://www.q-software-solutions.de/blog/2016/07/terror/

Alle stehen mit dem Rücken zur Wand was man an den Schuldenbergen einfach ablesen kann. Und wie man auch sieht kommt die Desinformationen zunehmend (glücklicherweise) schlechter an.

Die Aktionen dieser Betrüger lassen nicht auf sich wareten: Fake news, Einschränkung Meinungsfreiheit (das dar man eben nicht mehr sagen) , Gendercrap, postfaktisch, gekaufte NGOs wie Amadeu-Antonio Stiftung oder andere Ausgaben für den Kampf von rechts.

Beispiel bietet zu Hauf’ ScieneFiles:

Der Bock gärtnert: Correctiv soll FakeNews für Facebook „jagen“

WDR FakeUmfrage: Glaubwürdigkeit per Umfragemanipulation?

EU-Zensur: Brüssel bereitet den nächsten Anschlag auf die Meinungsfreiheit vor

Rot-grüne Studenten wollen Gotteslästerung an Hochschulen unter Strafe stellen

 

und da sind nur die letzten 4 Beiträge.

Andere aus meiner Blog-liste teilen uns auch etwas mit:

https://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2017/01/bekotzenswertes-lasterung-am-gendergott.html

https://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2017/01/so-geht-propaganda.html

Ich kann nur jeden fordern, hier Widerstand zu leisten. Nicht wir müssen uns für unsere Recht rechtfertigen sondern die Verbrecher aller Parteien für Eingriffe gegen eben diese.

 

Zwischenfazit

Dieses Blog ist nun gut 6 Jahre alt. Sie können hier unzweifelhaft einen Lernprozeß verfolgen. Als ich anfing zu schreiben wußte ich natürlich nicht genau wohin der Weg geht. Es scheint mit aber unzweifelhaft, daß die extremen negativen Entwicklungen aufgezeigt wurden. Der eigentliche Grund war damals “mehr oder minder” TARP. Zu der Zeit forderte Paulson 750 Mrd Dollar, sonst gehe die Welt unter. Was gab es um die Summe für ein Theater, und heute? Nun inzwischen wurde die Million als kleinste staatliche Recheneinheit abgeschafft und durch die Mrd ersetzt. Allein die USA hat in dieser Zeit von 5 Billionne (ausgeschrieben 5 000 000 000 000 USD auf über 17 Billionen ! zugelegt). Also eine Steigerung um 240 %. Ohne Übertreibung kann man sagen das die Bürger und Freiheitsrechter auf ein Viertel bis ein Drittel eingedampft wurden.

Und es bestätigt sich die traurige Wahrheit: Der neue Faschismus wird nicht sagen, wir sind Faschisten sondern wir sind die Antifaschisten. (keine Ahnung wer das angeblich so gesagt haben soll, bitte suchen Sie selber danach). In der Zeit sind die Zinsen von einem noch akzeptablen Niveau auf Strafzinsen gesunken. Kurz die staatliche Nachfrage hat aber die private Nachfrage fast pulverisiert. Betrachtet man die Steigerungen um 240 % in nur 6 Jahren kommt man auf eine jährliche Schuldensteigerungsrate der USA von über 15 %. Kurz alle Warnungen vor der Schuldenexplosion aus diesem Blog traten ein.

Dazu kamen noch Terrorakte gegen die USA die in einem “Krieg gegen den Terror” übergingen. Das ist inzwischen zu einem Terrorkrieg geworden. Niemals hätte ich ein Wort gegen die Verteidigung der eigenen Grenzen gesagt, aber andere Länder mit Krieg zu überziehen (auch wenn der nicht wirklich erklärt wurde), andere Länder bombardieren. Rechtsfreie Zonen für Verdächtige zu schaffen, alles zu überwachen hat mit einem Kampf gegen etwas, nichts mehr gemein. Es ist purer nackter US-Terror auf andere Länder. Dazu werden immer mehr Bürgerrechte schlicht und einfach auf dem eigenen Boden mißachtet. Die USA sind in meinen Augen diskunktional. Ja es gibt die USA noch, aber in einer Form die Orwells 1984 geradezu bestätigen. Der große Bruder ist die NSA, der ganz große Bruder der Präsident und seine Verbrecherbande. Todesurteile ohne Gericht, aber klar?. Terrorverdacht gegen jeden – aber klar.

Kurz es ist so schlimm gekommen wie immer wieder hier beschrieben. Wenn Sie sich fragen, wie konnte man das wissen muß ich Sie auf Klassiker wie von Mises, Hayek, Rothbard, Hazlitt und einige mehr (so gut wie alle totgeschwiegen) verweisen. Ich wusste 2008 noch gar nichts von der österreichischen Schule. Während meiner Studienzeit habe ich darüber nie etwas erfahren. Ich empfand “nur” die Dozenten als weltfremde Spinner. Heute weiß ich, warum ich dieses Gefühl hatte. Unsere Systeme sind einfach fürchterlich. Statt einem miteinander heißt es ganz klar, wir hier oben – ihr da unten. Wir sind für diese Verbrecher einfach nur Spielbälle, die man beliebig behandeln kann. In die Ecke werfen, den Hunden vorwerfen, darauf schießen, sie einfach nur so zum Spaß zerstören. Das richtig perverse daran die meisten Deutschen lieben es. Man findet zwar nicht alles läuft so doll, aber mit noch mehr Gewalt wird’s wohl schon werden.

Schauen Sie durch die Einträge der letzten paar Jahre werden Sie sehen wie sich meine Einstellung zu den Deutschen geändert hat. Ich meinte noch warnen zu müssen. Von heute aus gesehen war das ein ziemlich sinnfreies Unterfangen. Es bleibt diesem Blog nur übrig weiter – so lange es eben geht – auf Missstände und Alternativen hinzuweisen. Wie auch bei den Zinsen gilt aber auch hier: Saufen müssen Sie schon selber. Wenn Sie das Gefühl haben es läuft aus dem Ruder, haben Sie in D derzeit nur eine legale Möglichkeit hier gegenzuhalten, diese besteht darin die PdV zu unterstützen und zu hoffen, daß wir (ja ich gehöre zu den 1000 Mitgliedern) schnell genug als Korrektiv etabliert werden. Wenn Sie mir nicht glauben schlage ich Ihnen vor nur eine Seite anzusteuern http://www.parteidervernunft.de/programm/ Dazu muß ich Ihnen empfehlen zumindest einige Werk der sogenannten österreichischen Schule zu lesen.

Als eine der ersten Werke sollte darunter: Human Action stehen oder auch die ältere Version Nationalökonomie. Man glaube es kaum aber in Österreich und sogar Deutschland gab es mal eine liberale Denkrichtung. Man fragt sich von heute aus – wie war das je möglich?

Ich hatte nie ein Hehl aus meiner Meinung gemacht. Das ich “Österreicher” war/bin wußte ich glatt mehr als 30 Jahre nicht. So lange hat es mindestens gedauert bis ich erkennen konnte: a) Du bist nicht völlig durchgeknallt und b) bis heute wurde die dort aufgezeigten “Banalitäten” oder Wahrheiten nicht widerlegt. Während bisher jeder Sozialismus an sich selbst zu Grund ging/geht. Er ist eben von Grund auf destruktiv. Das ist auch leider unsere einzige “Hoffnung”. Dieser Sozialismus oder Faschismus zerlegt sich selbst, er geht an seinem eigenen Hass zu Grunde. Und es bleibt die einfache Kooperation zwischen Menschen oder kurz der freie Austausch von Gütern. Nur darum konnte überhaupt auch die DDR so lange überlegen. Gefälligkeiten sind eben durch keinen Staat zu unterbinden. Leider aber kamen mehr als 60 Millionen nicht dazu diese Gefälligkeiten auszutauschen, sie wurden durch die angeblich sie schützenden Staaten auf dem Schlachtfeld dahingemetzelt. Aus diesem Grund gönne ich allen derzeitgen Politikern, diesen Weg für sich selber. Sie haben ihn sich ausgesucht – sollen Sie ihn bis zu ihrem unseligen Ende gehen….

Auch bei Rott& Meyer sieht man es wohl ähnlich: http://www.rottmeyer.de/modelle-moneten-und-misserfolge/

Steilvorlagen

es ist traurig genug, daß es Amokläufer gibt nur was darauf folgt war bisher in den westlichen Länder eindeutig. Einschränkung der Bürgerrechte und mehr Überwachung. Löbliche Ausnahme Breivik. In Kanada wird man diese “Gelegenheit” nutzen und mehr Überwachung fordern, selbstverständlich wird man mit der Sicherheit jedes Einzelnen argumentieren. (Yepp: http://www.zerohedge.com/news/2014-10-23/canadian-patriot-act-arrives-ottawa-give-security-agencies-more-detention-and-survei)

Wie macht sich auch: Im Grunde sind alle Bürger Verdächtige, nur leider dürfen wir nicht so wie wir wollen mit ihnen verfahren. Eben sehen Sie schlecht und daher wird es mit der Sicherheit jedes Einzelnen verbrämt. Politik stinkt ….

Andere Sachen könnte man auch als Steilvorlagen auffassen: http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-10/cia-bericht-bewaffnung-rebellen-syrien-afghanistan-usa Ich wette kein Grund es nicht doch immer mal wieder zu versuchen.

Das die SPD und Grüne einen linken Ministerpräsidenten unterstützen könnte eine Steilvorlage sein, nur werden die strunzdummen Wähler weiter SPD/Grüne wählen. Man könnte sich auch wundern wieso überhaupt die Linke noch gewählt wird, warum auch linke Mörder Heiligenstatus geniessen während rechte Diktatoren ganz pfui sind.

All das könnte einem Steilvorlagen liefern über dieses System in dem wir leben nachzudenken – die Betonung liegt aber auf “könnte”.

Kurios das fand ich heute auf einen Blog den ich täglich besuche: http://www.zerohedge.com/news/2014-10-22/how-federal-reserve-purposely-attacking-savers. Wie unfreiwillig passend ;-(

Vieles verstehe ich nicht

aber auch da gibt es Abstufungen. Derzeit frage ich mich besonders: Warum möchten die Grünen als liberal erscheinen? http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gruene-wir-sollten-die-liberale-partei-sein-12978224.html

Und was sehe ich existiert in der Schweiz? http://www.grunliberale.ch/

Ok, wie auch immer, das einzige was an liberal doch für die Grünen attraktiv erscheinen könnte ist der Begriff der Freiheit. Diese ist aber den Taten und Aktionen der Grünen überhaupt nicht zu entnehmen. Davon abgesehen, die stärkste Wahl der “Liberalen” war in 2009 mit knapp 15 %. Da liegen die Grünen allein mit Ihre Miesmacherei schon drüber. Wie kann sich aber jemand der auch nur den Hauch von Liberalismus versteht für die Grünen erwärmen.

Ohne Anspruch an die Vollständigkeit
– Die Grünen waren von Anfang an eine Verbotspartei (und haben es hiermit tatsächlich in 30 Jahren weit gebracht)
– Die Grünen sind völlig intolerant (andere Lebensentwürfe werden maximal denunziert, ganz beliebt bei den Grünen, Fachismus – Ironie: Dabei ist es grüner Fachismus für den die Partei eintritt.
– Mit Ihrer Intoleranz und Vorschriftswut treffen die Grünen doch weitaus besser den Nerv der Deutschen. Deutsche und Freiheit das ist fast ein Oxymoron.

Also warum bemühen sich die Grünen liberal zu erscheinen, obwohl sie mit einem der illiberalsten Programm so weit gekommen sind?