Das größte Problem mit den Grünen und Linken

diese sind im Grunde gegen Demokratie. Ja, sie reden auch von Demokratie meinen aber im Endeffekt nur ein Abnicken Ihrer Ideen die “angebliche Legitimation” durch Wahlen. Die Grünen sind was Ihre Toleranz angeht sehr begrenzt. In bestimmten Bereichen gibt es für Toleranz keine Grenzen, aber wenn es gegen Ihren Fanatismus geht ist es aus mit der Toleranz. Klimaskeptiker einsperren! Kein Problem, diese diskreditieren. Aber immer. Es gibt ein genau eine Nemesis für beide Strömungen, das sind Familien. Sie wollen diese Bande im Grund zerstört sehen um die Menschen in ihnen gefälligen Organisationen unterzubringen. Dort wird dann versucht die Leute völlig auf die eigene Linie einzuschwören. Das ist bei beiden schon sektenartig. Bei den Grünen es es einfach: Die Natur ist gut der Mensch ist böse bei den Linken ist es der Staat ist gut der Einzelne (k)ein Problem.

Kollektivismus einigt beide ebenfalls. Man traut dem Einzelnen so gut wir gar nichts mehr zu und die Einzelnen müssen auf jeden Fall durch eben weise Grüne/Linke auf den rechten Weg geführt werden.

Ich gestehe einige Sachen zu. Das ist auch so bei anderen Parteien und man muß schon ein wenig graben um diese traurige Wahrheit zu erkennen. Die Grünen und die Linken können nur immer eins bringen Unfreiheit, dabei behaupten Sie natürlich immer das Gegenteil. Was beide natürlich auch ein ist ein Ablehnen von Kapitalismus. Das wiederum ist einfach verständlich weil im Kapitalismus der Einzelne zählt. Genau das wollen die Grünen und noch spezieller die Linken nicht. Die Partei (also eine Gruppe “Auserwählter”) ist dort alles das A bis Z. Das in dieser Partei die Führungskräfte keinerlei Beschränkungen erfahren, versteht sich von selbst. Nichts kann für die Bonzen gut oder teuer genug sein. Das sieht man bei den Grünen sehr genau. Sie predigen Verzicht aber selber nehmen Sie alles für sich in Anspruch (da man ja zu den “Guten” gehört). Die Geschichte aus der DDR zeigt, die Nomenklatura hatte überhaupt keine Probleme. Man mußte nur den Gesang vom großen guten Bruder UDSSR singen, hatte ansonsten gar nichts zu entscheiden. Konnte aber im Grunde jeden zu Grunde richten. Es gab keinen Mangel für Honecker und Konsorten. Alles ging. Hier stehen die neuen Linken den Alten SEDlern in gar nichts nach. Luxus für die eigene Oberschicht, so gut wie nichts für die Untertanen. Damit passen die Grünen und Linken natürlich genau zu dt. Mentalität.

Daher werden sie uns leider noch lange erhalten bleiben. Und es ist auch klar bevor es mehr Freiheit geben wird, wird die Sklaverei noch wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.