FUD – auf jeden Fall, postfaktische Tatsachen wahrscheinlich

Mehrere Dinge die mir heute beim Lesen in den BNN, spanisch vorkamen. Als Erstes wird gerade bei der Bundeswehr ein Elefant aus einer Mücke gemacht und man kann klar erkennen wie krank Deutschland inzwischen ist. Man kann nur Festhalten der “Kampf gegen Rechts” ist zu einer Paranoia geworden. Klar beim Bund angestellt sind nicht die hellsten Köpfe. Es gibt dort sicherlich zwei Arten von Haupttätigen. Solche die schon seit Jahrzehnte gar Generationen beim Militär waren/sind und dann diejenigen die draußen nicht klar kommen. Bei der BW muß man in den meisten unteren Dienstgraden nicht viel wissen. Was man macht oder zu machen hat wird einem gesagt und gut ist. Klar es gibt auch Spezialisten und natürlich auch einige die etwas drauf haben. Ob die aber bleiben – ist offen.-  Grundsätzlich davon auszugehen, daß dort nicht gerade die Besten und Smartesten anfangen ist, glaube ich, keine gewagte Aussage.

Aber dank nur einem Fall, wird die gesamte Bundeswehr von der eigenen Chefin runter gemacht. Frau von der Leyen, Sie sind wirklich eine ganz schlechte Person. Wenn man betrachtet wie viel auffälliger die Asylsuchenden sind (siehe z.B.. http://www.zerohedge.com/news/2017-05-03/germany-hit-merkels-imported-crime-wave – interessant nicht aus dem Ausland!), kann man hier durchaus ein Ablenkungsmanöver sehen. Frei nach wem auch immer, Deutsche sind immer schuldig – Ausländer seltenst – oder so.

Als nächstes geht um klaren FUD, 100 Mrd will die EU angeblich von GB haben. Leute das wird so nie etwas. Es soll-  nur einem dienen der Abschreckung. Schaut mal her wie hart wir gegen “Bösewichte” sind die die “arme EU” nicht wollen. Die Meldung ist klar, wer nicht für uns, ist gegen uns und wir werden so tun als hätten wir irgendwelche Macht. Ich könnte mir vorstellen hier soll auch eine “Message” an die Franzosen geschickt werden.

Das Frau Merkel die Beschlüsse auf dem Parteitag ignoriert – Schwamm drüber. Das kann keinen Liberalen verwundern. Wie leben in einem Obrigkeitsstaat, das wollen aber die meisten nicht wahrhaben und ganz speziell nicht die noch Wählenden. Und dank der Aufbau des Wahlrechtes tragen auch diejenigen die nicht Wählen zum Erhalt dieses System bei. Manche LIbertäre behaupten, wählen ist Unterwerfung. Diese Leute habe keine Idee wie Wahlabstinenz gewertet wird. Selbst wenn 95 % der Wähler nicht mehr wählen, tragen Sie – leider – den Entschluss der 5 % noch Wählenden. Hier gibt es den friedlichen Ausweg indem man nämlich eine Partei unterstützt die Politik im Grund ablehnt und entsprechend Gesetze verändert um – rechtlich eher bindend – für mehr Freiheit der Bürger zu sorgen. Probleme wurden hier aufgeführt, die meisten Wähler sind korrupt (Wie der Herr, so’s G’scherr). Es gib den kriegerischen Ausweg, entweder indem man genügen Leute findet die bereit sind gegen das bestehende System mit Waffengewalt vorzugehen oder aber man wartet einfach ab, bis das System zusammenbricht, was meist nicht unblutig von statten geht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.