Schlagwort-Archive: Lügen

Plädoyer für Liberalismus und gegen Sozialismus

ch bitte hier auf FB mal zu schauen was ich dazu schrieb:
https://derstandard.at/…/Venezuela-Kryptowaehrung-Petro-wir…

Sozialisten können einfach nicht anders. Ihr wirtschaftlicher Sachverstand reicht genau zu einer Handvoll Begriffen
– Ausbeutung
– böse Ausbeuter
– Wert von Produkten nur durch Arbeit
– Klassenkampf
– Zentrale Planung

Sie verstehen nicht mal das Konzept Geld, Sie verstehen nicht Wünsche von Einzelnen, Sie verstehen nicht, daß Eigentum in entwickelten Ländern den Unterschied macht.

Klar den Aborigines in Australien kann das so egal gewesen sein. Die müssen Sich ja suchen um sich zu finden. In D gehst Du vor die Tür und stehst schon beim Nachbarn. Du gehst Durch den Wald und betrittst keine Ahnung das Land von x Leuten. Bei der Bank gibt es einen Schreibaufwand bis man mal jemanden eine Vollmacht geben kann und dann kann man das noch abstufen. Testamente sind ein andere heikles Eigentumsthema

Sozialisten kapieren nicht, daß Sie eine Wirtschaft zentral überhaupt nicht führen können. Das ist so unmöglich wie ohne Hilfsmittel zu fliegen.

Selbst der dunkelste und finsterste Sozialismus kann nun mal nicht ändern, daß ein Tag rund 24 Stunden hat und ein Mensch nun mal nicht 24 Stunden für einen Staat schafft. Man, bei einer 40 Stunden Woche bleiben noch immer 7 * 24 – 40 = 128 Stunden, die ein Mensch macht, was ihm Spaß macht oder aber auch einem Nachbarn hilft der sich dann irgendwann mal revanchieren wird. Der Schwund auf sozialistischen Baustellen ist sicherlich auch immer etwas größer gewesen. Gehört ja allen – nicht wahr?

Sozialismus ist eine Utopie, es kann niemals das Erreichen was es vorgibt zu können. Es ist Neid, Armut, Not, Elend, und Mord in einem beschissenen Konglomerat. Wer den Menschen keinen Ansporn mehr bietet was leisten zu wollen, bekommt eben auch keine Leistung mehr – außer bei den Idealisten. Die Realisten denken sich – reiß’ ich die 8 Stunden runter und dann gehe ich und lege Strom in meine Hütte und knall mir “Westfernsehen” in’s Programm. Außerdem was soll’s ob ich zur Arbeit gehe oder nicht….

Sozialismus ist ein totales Versagen was Humanität angeht. Der einzelne Humane = Mensch zählt nicht, der Plan und die Kaste der Funktionäre sind das was zählt, und wie schreibt Frau Rand so passend:
“”Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.” –

Ach ja ein Geld haben wir sowieso nicht mehr es reicht nur noch zu gesetzlichen Zahlungsmitteln und der Petro ist so einer und komplett unter der Kontrolle des Staates. Selbst in der alten DDR hatte man für die DDR-Mark und speziell DM etwas immer noch besseres, weil nicht nachvollziehbares. Eine Kryptowährung hinterlässt immer eine Spur – immer

Venezuela kann nur genesen wenn Sie den Staat im Augenblick so gut wie abschaffen. Sorry, solange da korrupte Funktionäre sitzen wird es einfach nichts werden.

Zuerst auf FB geschrieben, aber das gehört hier ganz klar in’s Blog

Found citation

http://www.orthodoxytoday.org/articles5/GlazovDalrymple.php

“Political correctness is communist propaganda writ small. In my study of communist societies, I came to the conclusion that the purpose of communist propaganda was not to persuade or convince, nor to inform, but to humiliate; and therefore, the less it corresponded to reality the better. When people are forced to remain silent when they are being told the most obvious lies, or even worse when they are forced to repeat the lies themselves, they lose once and for all their sense of probity. To assent to obvious lies is to co-operate with evil, and in some small way to become evil oneself. One’s standing to resist anything is thus eroded, and even destroyed. A society of emasculated liars is easy to control. I think if you examine political correctness, it has the same effect and is intended to.”

Aktualisierung zu Flüchtlingskriminalität

Nun irgendwie kommen da schlechte Ergebnisse raus:
Suchbegriff: 850 000 straftaten flüchtlinge. Ich habe das aus pol. Interesse verfolgt. Und in 2015 hielt ich fest:
“Und wer hätte es geahnt die Welt kommt mir zur Hilfe:
Demnach hat jeder vierte der gut zwei Millionen Tatverdächtigen in Deutschland
keinen deutschen Pass.
 
Wir haben 8 Mio Ausländer
500 000 davon wurden auffällig.
 
daraus ergibt sich folgende Quote:
500 000 / 8 000 000 = 6,25 %
 
Für die Deutschen gilt:
1 500 000 / 72 000 000 = 2,1 %
 
Somit begehen Ausländer im Vergleich 300 % mehr Straftaten als Deutsche.
 
Und da kommen Studien die behaupten die Flüchtlinge fallen da völlig aus dem
Rahmen der Ausländer?
 
Ja neeee, ist klar.
Gefunden hier: http://www.welt.de/politik/deutschland/article116130820/Jeder-vierte-Tatverdaechtige-ohne-deutschen-Pass.html
Oder doch nicht?
http://www.freiewelt.net/nachricht/kriminalitaet-bei-asylshybewerbern-stark-angestiegen-10065539/”
 
Das habe ich weiter verfolgt und selbst nach offiziell zugänglchen Daten gibt es eine klare Reihenfolge. Die neu hinzukommenden Menschen, waren überdurschnittlich kriminell.
 
Ich denke die Sachen die wir von der Politik hören sind nichts als Beschwichtigungen und sollen m.E.. dieses Staatsversagen kaschieren. Das ist genau so wie mit den Mrd. für div. Länder. Das war ja vor immer wieder ein Thema, ist es immer noch, nur was liest man heute hauptsächlich? Beschuldigungen und Widerlegungen für irgendetwas mit Flüchtlingen. Ich sehe keine Entlastung für die Politiker in diesen Beiträgen. Es ist meines Erachtens zu eindeutig, daß auf normalen bestehende Gesetze aus diesem Bereich einfach gepfiffen wird. Und die Leute ide es anschneiden werden m.E. diffamiert.
 
Über eins bin ich mir sehr sicher, wir werden leider mal wieder belogen. Und leider scheinen diese Lügen zu gut zu fruchten. Worüber ich mir recht auch recht sicher bin. Die Politiker merken schon wie Ihnen die Felle davon schwimmen, das Ihre Gesetze und Aktonen dafür ursächlich sind, wird verschleiert. Man denke nur an das NetzDG, and die auf einmal auftauchenden fake news (Merkel fing damit doch vor ca 2-3 Jahren an) Die Beschwichtigungen über die Situation in Griechenland dei aktuellen Zahlen über den Rekord bei den Sozialausgaben. Alles was irgendwie schlecht aussieht für die Politiker wird doch auch medial in den Masenmedien und ÖR massiv gegengehalten. Warum macht man das, wenn alles so toll ist? Nein, es sind Nebelbomben die verschleidern sollen was wirklich abgeht. Der Wohlfartsstaat und die immer schneller fallierenden Staaten (man schaue sich einfach nur das Schuldnwachstum eben von Staaten nur der letzten 15 Jahre and), und Fiat-Geldsysteme kommt immer näher. Mit Tricks und Betrug versucht man das zu vertuschen. Es läuft aber immer schlechter, was ja auch klar ist denn die Schulden sind nun mal da. Wenn die USA keine 21 Billonen an Schulden hätten und wir nich immer noch 2 Billionen sowie die ganzen EU Staaten um die 19 Billonen (wohlgemerkt bei fast doppelt so vielen Einwohnern wie die USA) . Alles zeigt nur die Schulden entwickeln Ihr explisives Eigenleben und man versucht dieser Explosion etwas gegenzusetzen was man nur Branbeschleuniger nennen kann. Das Negativbeispiel derzeit – Venezuela.
 
Es läuft im Endeffekt auf den unausweiliche Pleite eines sich immer mehr ausbreitenden Staats(un)wesens hinaus. Es weist sich – mal wieder – die Liberalen werden recht behalten…. Da diese immer darauf hinweisen, ist es klar wer im Augenblick der Gegner der Politik ist. Nun der LIberalismus ist natürlich immer ein Gegner von Politik, aber wirklich diffamieren passiert nur am Ende eines Zyklus. Auch das – finde ich – kann man aus der Geschicht als Erkentniss ziehen.
 
Frage ich doch mal in die Runde. War der Niedergang der Weimarer Republik dem Gewinn von LIberalen zuzuschreiben oder denjenigen die Liberale bekämpften? War die Übernahme der Nazis ein liberaler Staatsstreich? Nein, es war der Niedergang von liberalen Ideen die dazu führten und so scheint es heute wieder zu sein. Ich tippe hier auf Wiederholung der Geschichte, Douglas Adams hat(te) recht:
 
Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
 
Douglas Adams
 
Zu viele Musterbeispiele wurden mir in den letzten Jahren präsentiert dieser angeblich “Flüchtlingskram” ist nur ein Baustein. Davon abgesehen der Begriff Flüchtlinge wird natürlich auch nur verschleiernd benutzt. Es gibt schon Definitionen für Flüchtlinge, die treffen – “natürlich” auf die meisten der neu hier ankommenden nicht zu.

Da mußte ich sehr schief grinsen.

Las heute irgendetwas über Herrn Rülke bei der FDP. So ungefähr was dort stand. Die FDP steht auch weiter für  klare Ansagen. Einverstanden nehmen wir die mal beim Wort. Als erstes etwas selbst erlebtes. Auf einem Empfang für “Jungparteigänger” irgendwann Dez 2008 oder so, meinte ein FDP – Bundestagsabgeordneter auf meine Frage warum denn die FDP den Bankrettungen zustimmte: “Wir sind eine staatstragende Partei und konnten deswegen doch nicht mit den Grünen stimmen”

Das fallen mir dann eine Menge ähnlicher “klarer” Aussagen an. HIer eine Liste von Vorschlägen:
1) Wir sind eine liberale Partei deswegen stimmten wir für die Mietpreisbremse.

2) Wir siind eine Partei für marktwirtschaftliche Lösungen, deshalb stimmen wir den Rettungspaketen für Portugal, Irland, Griechenland etc pp bei

3) Wir werden unser Gegner einseifen und waschen und aus Umweltschutzgründen ganz ohne Wasser dabei auskommen

Klare FDP Aussagen verbinden Gegensätze und gehen immer auf Kosten von einem dem “liberale” in Ihrem Namen. Ist halt nur eine neoliberale Partei, oder ordoliberale oder sozialliberale. Kurz FDP machts möglich, liberal mit allem zu verbinden was ganz  bestimmt nicht liberal ist. FDP brauchen in D offensichtlich nur Abgeordnete und Lügner, um sich ein ein Nest zu setzen und das jederzeit zu beschmutzen. Die  doofen Wähler machen dann sauber…..

Was mich wahrscheinlich mit am Meisten stört

Kann man auch im Zusammenhang mit meinem letzten Eintrag ablesen. Handelsbeschränkungen sind wohl eins der roten Tücher für mich. Am meisten stört mich wohl daran, die Heuchlerei. Sich über Ausbeutung beschweren aber dann alles mögliche kaufen was unter “unmenschlichen Bedingungen” produziert wurde.

Was mich dann auch stört wenn ich so was lesen muß wenn irgendwo für eine Patenschaft in Afrika geworben wird für keine Ahnung 15-20 € im Monat. Warum nur können sich dort die Eltern nicht mal das leisten? Dann komme ich auf eine Korruption und denke mir immer, wie kan man mehr Staat fordern wenn das Problem schon zu viel Staat ist. Die Länder in Afrika könnten soviel weiter sein, aber es wird die Opferrolle kultiviert und die Korrupten Eliten schüten das andauernd Benzin in’s Feuer und die noch blöderen Deutschen fallen dann darauf heriein. Wirklich dieses Idiotie und Ignoranz geht mir auf die Nerven.

Es belastet mich mehr als ich zugeben müsse, daß Menschen so irrational und dumm handeln. Dieses Schuldkultur ist so ätzend und zersetzend. Was mich dann ebenso nervt, es werden MIlliarden nach Afrika geleitet, was genau haben diese Milliarden verbessert? Wieso soll mein Geld dort etwas bewirken können, wenn es durch große Organisationen und staatliche Angestellte gehandhabt wird. Eine Kultur des Raubens wird damit unterstützt. Wirklich das brauche ich ganz betimmt nicht !

Wo genau wird mal gefragt: Wie geht es dort eigentlich den höheren Staatsangestellten oder gar Mitgliedern der Regierung? Warum taucht das nie auf? Warum sind unsere Zeitungen nur voll mit einem: “Wir sind am Elend der Welt schuld”. Wenig was mich mehr nervt.

Besser es steht auch hier

Ich kann es mir denken und trotzdem: https://www.heise.de/…/Chemiewaffen-in-Syrien-Es-geht-nicht…

Dort unten herrscht Krieg – jedenfalls in Teilen des Landes und im Krieg geht es nur um eins – um’s Gewinnen. Jedes Mittel ist da recht. Es gibt einige Seiten die an “Beweisen” garantiert nicht interessiert sind.

Nehmen wir mal an Assad hätte diese Chemiewaffen gehabt und auch eingesetzt. Meinen Sie er wäre froh darüber, Beweise dafür vorgelegt zu bekommen?

Nehmen wir mal an die Sache mit den Chemiewaffen ist einfach nur erfunden Meinen Sie die US-/GB-/F Regierungen wären daran interessiert oder gar froh dies bestätigt zu bekommen?

Es ist immer wieder erstaunlich, wie nach Wahrheit gerufen wird, wenn man daran gar nicht interessiert ist. Ach ja und nicht immer sind die die am lauteten nach “Wahrheit” schreiben wirklich interessiert Sie zu erfahren. Sie möchten eine Bestätigung……

Niemand weiß dort wer wann, wo, was tat außer die Handelnden. Ich wette 100:1, kein Präsident in irgendeinem Staat weiß was dort wirklich lief. Im Interesse von was auch immer zur Erhaltung des Systems und der Systemprofiteure, wird auch ein Präsident nur ausgewählte Informationen bekommen. Ob er nachfragt darf bezweifelt werden.

Man kann es sehen wie man will Unrecht bleibt Unrecht egal wer es begeht. Das Nazideutschland verloren hat ist sicher besser als die Alternative. Nur das ändert doch nichts daran, daß es massive Kriegsverbrechen auf allen Seiten gab. Auch das Völkerrecht ist doch im Endeffekt in einem Krieg irrelevant.

Die Fakten beweisen doch die Massenbombardierungen hatten nur einen Zweck – zu gewinnen. Wer dabei vom Gegner drauf geht, ist erst mal irrelevant und im Nachhinein wir man sich schon “Entschuldigungen” ausdenken. Warum meint man es sein in den heutigen Kriegen anders?

Im Krieg geht es nicht um Recht sondern um a) zu überleben b) zu gewinnen. Und ja lesen Sie doch den Bericht über Gehorsam. Wer genau von den Bomberpiloten auf dt. und alliierte Seite wurde wegen Kriegsverbrechen verurteilt? Wer von den Gewinnern wurde als Kriegsverbrecher hingerichtet?

Heute in FB gepostet: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=353488178497629&id=100015093497279

Alles was man an Politik verachten kann

tritt derzeit verstärkt auf. Hauen, Stechen, Lügen und wieder abwiegeln. Herr Schulz ist wohl mehr oder minder auf dem Weg zurück in irgendetwas “europäisches”. Er hat mehr als einmal gelogen und er hat auch locker mal ein paar SPD-Genossen so richtig fertig gemacht. Frau Merkel ist ihm aber hierin noch weit voraus. Seehofer ist das opportunistischste was ich bisher “erfahren” durfte. Was wir an Ministern bekommen sollen, spottet jeder Beschreibung, Der Mass, soll uns erhalten bleiben. De Maizierre wurde von Merkel “abgesägt”, auch wenn er ein schlechter Minister war, hat er immer für die Merkel geschafft.

Und ja die neueste Sau im Dorf. “Kostenlose ÖPNV” – unmöglich – kostenlos! Ein paar Mrd jedes Jahr dafür nennen die kostenlos. Ach ja auch nicht mehr die, die diese Verkehrsmittel benutzen sollen dafür bezahlen sondern “alle”. Und als ob es nicht schon so wäre, daß die Autofahrer dein ÖPNV mit subventionieren. Leistung, Gegenleistung scheint irgendwie ein Konzept zu sein, was unseren Politikern unverständlich zu sein scheint.

Ich muß eigentlich auf meinen vorherigen Eintrag zurück kommen: Ich kann es nur “fürchterlich” nennen.

Und mal wieder auf dem Weg zu lügen

Als die Maut eingeführt wurde: Die Daten dienen nur zu Abrechnung. 2005 der erste Versuch an die Daten heranzukommen und dann immer mal wieder. Neuester Versuch vom BW-Innenminister Strobel.  https://www.heise.de/newsticker/meldung/Strobl-fordert-Nutzung-von-Mautdaten-zur-Verbrechensaufklaerung-3740343.html

Die Daten der Maut dürfen nur kurzfristig behalten werden siehe: https://www.gesetze-im-internet.de/bfstrmg/__9.html

Wenn also nun die Bezahlung erfolgt ist, hat die Löschung unverzüglich zu erfolgen…. Also weiß man,  auch hie wird es Änderungen geben. Und ja man denke an die Versprechen der Politik für die allg. Maut werde man ganz bestimmt zur Bezahlung verwenden. Diesmal ganz bestimmt…

Die Maut für PKW ist noch nicht da, uns schon geht es los: https://www.ksta.de/politik/pkw-maut-erhobene-daten-sollen-zur-strafverfolgung-genutzt-werden-26265944?view=fragmentPreview

Sie haben diese Verbrecher gewählt (zu über 95%) – ich nicht….

FUD – auf jeden Fall, postfaktische Tatsachen wahrscheinlich

Mehrere Dinge die mir heute beim Lesen in den BNN, spanisch vorkamen. Als Erstes wird gerade bei der Bundeswehr ein Elefant aus einer Mücke gemacht und man kann klar erkennen wie krank Deutschland inzwischen ist. Man kann nur Festhalten der “Kampf gegen Rechts” ist zu einer Paranoia geworden. Klar beim Bund angestellt sind nicht die hellsten Köpfe. Es gibt dort sicherlich zwei Arten von Haupttätigen. Solche die schon seit Jahrzehnte gar Generationen beim Militär waren/sind und dann diejenigen die draußen nicht klar kommen. Bei der BW muß man in den meisten unteren Dienstgraden nicht viel wissen. Was man macht oder zu machen hat wird einem gesagt und gut ist. Klar es gibt auch Spezialisten und natürlich auch einige die etwas drauf haben. Ob die aber bleiben – ist offen.  Grundsätzlich davon auszugehen, daß dort nicht gerade die Besten und Smartesten anfangen ist, glaube ich, keine gewagte Aussage.

Aber dank nur einem Fall, wird die gesamte Bundeswehr von der eigenen Chefin runter gemacht. Frau von der Leyen, Sie sind wirklich eine ganz schlechte Person. Wenn man betrachtet wie viel auffälliger die Asylsuchenden sind (siehe z.B.. http://www.zerohedge.com/news/2017-05-03/germany-hit-merkels-imported-crime-wave – interessant nicht aus dem Ausland!), kann man hier durchaus ein Ablenkungsmanöver sehen. Frei nach wem auch immer, Deutsche sind immer schuldig – Ausländer seltenst – oder so.

Als nächstes geht um klaren FUD, 100 Mrd will die EU angeblich von GB haben. Leute das wird so nie etwas. Es soll  nur einem dienen der Abschreckung. Schaut mal her wie hart wir gegen “Bösewichte” sind die die “arme EU” nicht wollen. Die Meldung ist klar, wer nicht für uns, ist gegen uns und wir werden so tun als hätten wir irgendwelche Macht. Ich könnte mir vorstellen hier soll auch eine “Message” an die Franzosen geschickt werden.

Das Frau Merkel die Beschlüsse auf dem Parteitag ignoriert – Schwamm drüber. Das kann keinen Liberalen verwundern. Wie leben in einem Obrigkeitsstaat, das wollen aber die meisten nicht wahrhaben und ganz speziell nicht die noch Wählenden. Und dank der Aufbau des Wahlrechtes tragen auch diejenigen die nicht Wählen zum Erhalt dieses System bei. Manche LIbertäre behaupten, wählen ist Unterwerfung. Diese Leute habe keine Idee wie Wahlabstinenz gewertet wird. Selbst wenn 95 % der Wähler nicht mehr wählen, tragen Sie – leider – den Entschluss der 5 % noch Wählenden. Hier gibt es den friedlichen Ausweg indem man nämlich eine Partei unterstützt die Politik im Grund ablehnt und entsprechend Gesetze verändert um – rechtlich eher bindend – für mehr Freiheit der Bürger zu sorgen. Probleme wurden hier aufgeführt, die meisten Wähler sind korrupt (Wie der Herr, so’s G’scherr). Es gib den kriegerischen Ausweg, entweder indem man genügen Leute findet die bereit sind gegen das bestehende System mit Waffengewalt vorzugehen oder aber man wartet einfach ab, bis das System zusammenbricht, was meist nicht unblutig von statten geht.