Überraschung im aktuellen schweizer Monat Heft

Antiliberale Gegenrevolution? Und vorher der Liberalismus hat gewonnen? Sorry Leute die Welt ist zu über 95% in sozialdemokratischer Hand und das ist maximal Liberalismus lightest.

Der Liberalismus hatte mal Sternstunden, die sich in massiven Wohlstandsverbesserungen niederschlugen. Und selbst China ist nur so erfolgreich weil es eher wirtschaftsliberal eingestellt ist.

Derzeit möchten die besser gestellten in den ersten Ländern offenbar diesen Wohlstand nur für sich haben und daher wird vom Ende des Wachstums etc geschreiben. Wachstum ist kein-  Selbstzweck – jedenfall nicht für Liberale. Und Liberalen ist es auch völlig egal ob Wirtschaft wächst oder nicht. Es geht Liberalen um bessere Versorgung um mehr was einem nach dem Verbrauch übrig bleibt. Nicht Verbrauch steht für Wohlstand sondern Dinge die man darüber hinaus spart stehen für Wohlstand, Weil hier die Grundlagen für Investiionen gelegt werden und Investitionen werden getätigt um die Warenversorgung zu verbessern.

Klar kann das schief gehen und jeder wirklich jeder weiß, nicht jede Investition erbringt einen Gewinn. Wer aber die Verluste nicht zulässt ist alles nur nicht liberal. Und wie wenig liberal die EU ist beweist der ESM. Ein Gesetz was einen zwingt für die Untaten in anderen Ländern die Rechnung zu begleichen.

Sorry Schweizer Monat, dieses mal habt Ihr Euch blamiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.