Kleine Geschichte

Das schrieb ich natürlich mit Unmut und klar war es auch sarkastisch gemeint:

Kleine politische Standortbestimmung.Nach aufsteigenden Fähigkeiten sortiert

1) 1+ 1 = 2 für Grüne und Sozialisten

2) Vor dem Verbrauch kommt Produktion (für Sozialdemokraten)

3) Man kann nicht mehr verbrauchen als man erzeugt hat (für ehemalige Befürworter der sozialen Marktwirtschaft)

4) Inflation ist immer und überall ein politisches Instrument (für Liberale)

5) Demokratie ist auch nur Herrschaft (für Libertäre)
Höhere Stufe des Bewußtseins konnte ich noch nicht erfassen/erreichen.
Wenn Sie also demnächst jemanden mit 1-2 auf der Friedschen Fähigkeitstskala/Politskala bewertet, kann man leicht wissen für was das steht.
War gerne hilfsbereit …

Tja und nur gestern muß ich so etwas lesen:

Regeln festsetzen und trotzdem mitspielen: https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-02/nationale-industriestrategie-2030-peter-altmaier-staatliche-massnahmen-unternehmen
Kramen wir mal bei Erhard
“Ebenso wie beim Fußballspiel der Schiedsrichter nicht mitspielen darf, hat auch der Staat nicht mitzuspielen. Die Zuschauer würden es den Spielpartnern auch außerordentlich übel nehmen, wenn diese vorher ein Abkommen geschlossen und dabei ausgehandelt haben würden, wieviel Tore sie dem einen oder anderen zubilligten. Die Grundlage aller Marktwirtschaft bleibt die Freiheit des Wettbewerbs.” (1963)
Unsere derzeiten Eliten meinen mal wieder es besser zu wissen. Sie wissen zwar beweisbar weniger von Wirtschaft als Erhard selbst im kleinen Finger, das stört in D nur mehr noch Liberale
Nein liebe Mitleser, die FDP ist keine liberale Partei….

Wenn ich es bestellt hätte, hätte es nicht besser passen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.