Schon interessant

was meinen Geschmack so angeht. In den 80 er Jahren habe ich gerne noch F1 geschaut. Mit Schuhmacher ging es dann mit meinem Interesse abwärts. Ich fand Rallyes immer interessanter und ja die 80 -er mit den B-Autos waren mein Ding. Die Rallyes waren früher länger und heute sind es eigentlich nur noch Sprintrennen. das finde ich schade. Dann wurde ich AUS Urlauber später Jäger und fing an mich für 4WD oder AWD zu interessieren und heute finde ich sowas:

Faszinierend. die Federwege sind irre, selbe Klasse:

Und so verschieben sich meine Autopräferenzen. Früher war es sicherlich ein dt. Sportwaren der so mein Traum war, heute denke ich eher an etwas wie Fort Mustang,  Corvettte und derzeit für mich ganz oben Ford Raptor.  (mit ordentlich PS und richtig schönem V8- Motor)

Heute hat sich meine Präferenz aber so was von zu Robustheit verschoben, es ist kaum zu glauben. Außerdem ist es der Mittelfinger für all die “guten Menschen” dort draußen. Wer weiß, vielleicht kaufe ich mir demnächst so ein Ungetüm

Ein Gedanke zu „Schon interessant

  1. Max

    Straßentaugliche Sportwagen mag ich auch. Aber stumpfsinnige Formel 1-Rennen, wo ein paar leistungsoptimierte, in Einzelanfertigung zusammengeschraubte Rennwagen dank millionenschwerer Budgets im Kreis herumrasen, haben mich auch früher nicht interessiert – marketinggetriebenes Zirkusspektakel, Ablenkung für den Pöbel, damit der auch mal einem “Landsmann” unter den Fahrern zujubeln kann, ohne dass nationalistische Umtriebe … oh oh …
    Mich interessieren nur echte Autos, also solche, die zumindest an alltagstaugliche Modelle angelehnt sind, gern auch im Gelände … 😉
    Sonst alles gut? Ja? Hehe …

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.