Schlagwort-Archive: Microsoft

Statistiken von meinem Blog

PlattformBesucherzählerPercentage
Windows131,95758.50%
OS X33,31114.77%
Android22,76810.09%
Linux17,4147.72%
Macintosh8,6063.82%
Ubuntu5,6232.49%
iOS3,0391.35%
Unknown1,4650.65%
Chrome OS8090.36%
iPhone5800.26%
Verliert MS seine Stellung?

Linux wird ja aufgeteilt. Linux + Android + Ubuntu sind ja 7,7 + 10 + 2,5 ca 20 %. Der Zähler läuft schon ziemlich lange und das sah mal anders aus…

Ich beteilige mich nicht am Bashing

weder für Microsoft oder Apple – ok, nur ein bisschen. Ich verfolge den Kram nur recht aufmerksam. http://char.gd/microsoft/why-i-left-mac-for-windows/

Was lese ich daraus? Erst mal nicht viel, da es ein Einzelfall sein könnte. Dann überlege ich ein bisschen weiter und klar betrachte auch meine Situation und meine Vorlieben. Ich selber benutze die 3 populärsten Betriebssysteme und erkenne m.E. die Vorteile und Nachteile. Meine Entscheidungen reflektieren das. So benutze ich seit 1998 auschließlich Linux als Hautprechner, darin laufen virtuelle Maschinen (ausschließlich Windows), meine Notebook ist ein Mac OS X, ganz einfach weil ich Windows so sonderlich nicht mag. Mac OS X war für mich vertrauenswürdiger, weil es ein Unix war/ist. Nur wurde zu der Zeit nicht alles herausposaunt und Apple und Microsoft gemeldet. Was für mich im Endeffekt ausschlaggebend ist, meine Daten gehören nicht Apple und Microsoft. Wenn ich ein Auto kaufe gehört das Auto ja auch nicht mehr dem Hersteller sondern mir. Warum sich Microsoft und Apple auf diesen Weg begeben – sie werden ihre Gründe haben.

Wie auch immer die Leute sind interessiert an dem was Hersteller für Sie bieten und hier sieht es wohl so aus als ob die Apple Rechner zurückfallen. Nun kann das durch die Mobiltelefone und Tabletts ausgeglichen werden? Weiß ich nicht, nur ein Herstelle von Computern der bei Computern “verliert” bleibt der Hersteller und was spielt es für eine Rolle. Nun-  betrachten wir einfach mal Iphone vs IMac oder so. Dann muß man festellen, Telefone sind billiger und der Markt dort ist knochenhart. Nur für einen Rechner muß man wieviele Telefone verkaufen? Die Margen für Apple lagen bisher immer über anderen Firmen. Wenn nun-  aber teile des Verkaufs wegbrechen? Kurz ich glaube Apple macht einen Fehler und daher sehe ich das als einen für mich gültigen Anzeige, bei Apple vorsichtig zu sein. Gut ändert sich jetzt für mich nichts, da ich Apple Aktien nicht mehr halte. Nur kaufe ich die eben auch nicht mehr.-  Wenn das viele so machen, dann geht es für Apple abwärts.

Anders Fakt was nicht mehr zu verleugnen ist. Ohne Linux kein Internet, eine Änderung ist das nicht absehbar. Auch MS kommt dann unter Druck. Könnte es sein, daß beide Ihren Zenit hinter sich haben? Weiß ich nicht, ausschließen kann man es nicht. Sollte es zu einem neuen Aufschwung für IBM, HP etc kommen? Ist möglich….

Dieser Eintrag muß heute noch sein

Liebe Leser Vorwarnung: Sind Sie glücklich mit was-auch-immer von Apple oder Microsoft – brauchen Sie nicht weiterlesen. Bleiben Sie dabei und genießen Ihre Freude/Glück.

Ich hatte ja vor kurzem mal über Google geschrieben, dasselbe gilt für Microsoft und etwas eingeschränkt für Mac OS X. Leider muß ich es Ihnen so deutlich schreiben: F…. off. Meine Daten nicht Ihre. JEDE Kontaktaufnahme nach draußen, von der ich nichts weiß oder wissen kann ist eine zuviel. Punkt

Warum geben Sie sich nicht damit zufrieden, daß ich Ihre Software benutze? Warum meinen Sie mir geradezu beliebig Daten vom Rechner ziehen zu dürfen?

Das ist genauso als wenn ich ein Buch kaufe und irgendwm sagen muß, heute bin ich auf S. 200 gekommen.-  Es geht Sie nichts an

Und damit entgehen Ihnen durch mich jede Menge Einnahmen. Ich werde kein Gerät mehr von Ihnen kaufen Apple und ich werde maximal Windows in einer virtuellen Maschine laufen lassen. Ich hoffe damit sind Sie zufrieden. Wer braucht schon Kunden wenn man Dummköpfe hat —  nicht wahr?

Ergo was werde ich tun? Debian everywhere, bis zu dem Tag an dem Debian meinen sollte meine Daten gehörten auch Ihnen. Farewell Microsoft und Apple, geht Ihr Pleite werde ich Sie nicht vermissen.

Man Microsoft

was ist daran so schwierig einen zu zeigen was gerade gemacht wird? Was bedeutet ein Windows 10 wird heruntergeladen. Was genau wird wohin geladen? Kann doch nicht so schwer sein, zu schreiben lade Daten nach dort oder dort. Und außerdem wäre es an der Zeit einen mal wissen zu lassen was denn ein Rechner so zu Ihnen hochlädt. Ist es zuviel verlangt für solche Sachen gefragt zu werden?

Gratulation

an Microsoft, http://www.freiewelt.net/nachricht/windows-10-das-neushygierigste-betriebsshysystem-aller-zeiten-10062993/. Ich wollte schon immer meine Daten gerade auch Ihnen zur Verfügung stellen oder wollte ich das doch nicht?

Nein in der Tat, Sie haben mich zwar nicht als Kunde verloren aber als Tester von Windows 10 erst mal mit Sicherheit, bis ich weiß, was ich wo wie einstellen muß um Ihrer Neugier einen Riegel vorzuschieben.

Warum sollte man auch die Kunden fragen, was Sie wollen, wenn man doch alles über Sie vom eigenen Computer herunterladen kann. Ja MS, LMAA und das war jetzt noch höflich ausgedrückt.

Bleib’ ich halt bei W7 und W8, beides ganz ok und scheint gut zu laufen. Das was ich machen muß kann ich auf W7 locker machen und für’s Internet kann ich ja bei meiner Debian bleiben.

Was this the beginning of the end?

I’m puzzling, was the buying of Skype the beginning of the end of Microsoft? What does have driven MS to spend as much money as 8 500 000 000 for that.

I don’t know where I’ve read it but there it was discussed that leaving one’s main area hardly is successfull very long. So what could MS have reached with their Cash cows for
8.5 billions? The MS-OSes are the “market” leader and office means nearly alway the MS Office suite. It is the tool for literally billons of people. This alone is “breath” taking.
And it runs on “your” machine.

For what will MS use Skype if not for “leaving” ones machine? So isn’t it the case that Skype is against the MS business model?

I really do not know if it was clever to take this step. I’m under the impression that MS just is “afraid”. Or maybe overconfident to “solve” the problems of the future. But if they leave their business behind
what else do they offer? MS is IMHO bound to “personal computers” and now they want to leave the “personal” behind….