Bezeichnend

Schauen Sie mal ganz zum Anfang dieses Blogs. Was ich dort über die Kosten von Atomstrom schrieb.
Nun kommt heraus, die Rückstellungen reichen nicht aus um den Rückbau zu bezahlen. Was für eine Überraschung. Der Staat wollte damals Atomkraft aber die Risiken wollte man nicht. Also beschloss man Gesetze die Haftung auf 2,5 Mrd für alle AKWs zu beschränken. Diese AKWs wurden gebaut, natürlich wurden alle teurer als geplant. Dann konnte man die Dinger betreiben und ordentliche Dividenden ausschütten, Geld was man hätte brauche müssen um Rückstellungen zu bilden. Passierte nicht, hat die Aufsichten nicht gestört und schon gar nicht die Manager von diesen Werken. Und heute stellt man fest, das Geld reicht vorne und hinten nicht. Was macht der kluge Manager? Genau er nimmt den Nutzen für sich in Kauf und will der Allgemeinheit die Kosten auf’s Auge drücken. Das ist halt die Politik und Wirtschaft heute. Man sehe sich die Banken an und man sehe sich alles an wo Staat “reglementiert”. Heute ist die Wirtschaft der Großen. Keinerlei Haftung tragende Manager, aber alles an Gewinnen wird an diese ausgeschüttet. Die Verluste übernimmt dann der gute Kumpel in der Politik. Siehe CB in die 19 Mrd oder so reingesteckt wurden und die heute noch gerade mal 3-4 Mrd wert ist. Hat das Auswirkungen auf die Bezahlung der Manager? Natürlich nicht….

Ach ja das hat ganz und gar nichts mit Kapitalismus zu tun sondern ist reiner Etatismus. Der Staat reguliert, alles und er stellt diejenigen frei die er gerne “beschützt” sieht. Warum wohl kommen manche Politiker in einigen Firmen gleich mal zu hohen Positionen? Alles nur Zufall – oder doch alles mit System. Ach ja man darf dann nicht vergessen die Regulierungsauswirkungen als gut und weise zu bezeichnen. Das hier die Haftung ausgeschlossen wird die im Kapitalismus jeden treffen würde. Nein nein das ist alles schon gut so und man macht das nur um den Kapitalismus zu bändigen. Etwas was höchstens noch in Spurenelementen existiert, aber allemal schuldig genug ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.