Nein

und zwar nicht nein danke, sondern nein geht mir weg damit. Es soll “mal wieder” eine Subvention geben. Bescheiden wie man ist nur 5000 € pro Elektrofahrzeug. Es sollte klar sein, daß-  ich damit niemals einverstanden sein werde – ich weiß nützt mir genau gar nichts.

Aber wir rechnen mal ein wenig rum. Könnte es sich für die Staatskasse lohnen? Und Überraschung es könnte sein und zwar wenn das Auto über 26315 € kostete. Warum? Nun auf den Kauf eines Autos fallen auch 19 % MwSt an. Sollte also der Preis drüber liegen, hätte man das Geld zumindest drin. Kostet das Auto doppelt so viel hat man immerhin nur über die MwSt 5000 € “drin”. Ich hielt ja damals schon die Abwrackprämie für den puren Wahnsinn und dort betrug die “Prämie” nur 2500 €. Also hatte es sich damals für den Staat gerechnet, da bei Deutschen der Verstand bei Subvention aussetzt – was man bekommt sogar Geld vom Staat? – Haben es die Meisten locker überzahlt. Denn auch damals (2009) kostete ein normaler VW Gold schon sicherlich mehr als 15 000 €

“Nehmen wir nur den neuen Golf. 15.220 Euro kostet das Basismodell. Für Nostalgiker: fast 30.000 Mark. Wer sich an die Preise des allerersten Golf erinnert (oder einen alten Autokatalog zur Hand hat), stellt fest: Der Ur-Golf hat mal 8000 Mark gekostet, weit weniger als ein Drittel. Nicht nur Pfennigfuchser stöhnen da: Ist das teuer geworden! ”

Rechnen wir also mal nach eine Verdreifachung innerhalb von 2008 – 1973 = 35 Jahren. Oder eine jährliche Preissteigerung zwischen 3 – 3,5 %. Rechen wir mit 15000 Anschaffungskosten betrug damals die MwSt 2850 €. Die Autofahrer die “nur” einen Golf kauften bezahlten also die Prämie allein durch Ihre Steuer.-  Es gibt nur noch einen Bereich wo bei Deutschen der Verstand genau so schnell ausfällt. Da geht es um Steuern, Steuer”spar” modell haben sich wirtschaftlich so dolle nie gerechnet. Stört aber die Deutschen nicht – trotzdem muß ich ja nicht jeden Blödsinn mitmachen.

Es spricht kein Grund für ein Elektroauto. Die Reichweite ist begrenzt die Tankmöglichkeiten verschwindend gering und wenn man es lapidar sieht eine ökologische Katastrophe. Der Strom muß ja hergestellt werden. Und auch heute noch machen Gas/Öl/Kohle/Atom mehr als 85 % der Stromerzeugung auf. Was dabei an Co2 rauskommt: http://www.co2-emissionen-vergleichen.de/Stromerzeugung/CO2-Vergleich-Stromerzeugung.html#CO2-Vergleich-Stromerzeugung

Also für Braunkohle 1153 g / kwH. Sagen wir mal das Auto hätte 15 kw Leistung dann brauchen wir bei voller Leistung in einer Stunde eben 15 KWH und oder das äquivalent von rund 16500 g Co2. Betrachten wir ein Auto mit einem Verbrauch von 7,5 l / 100 km und gehen von einem Stundenmittel von 50 aus (das ist Landstraßentempo, also ein sehr verbrauchsgünstige Fahrerei) kommt beim normalen Auto da 14000 g heraus. (https://co2.myclimate.org/de/portfolios?calculation_id=400400)-  bei einem Auto mit-  5 l /Verbrauch-  10 kg Co2. Für ein Auto betreiben mit Erdgas-  nur 8 kg. Wenn man wirklich meint etwas für die Umwelt machen zu wollen dann sollte man auf Gas setzen !

Nun machen wir mal ernst und schauen was man wirklich reinstecken muß http://www.auto-motor-und-sport.de/news/effizienz-wie-effizient-sind-elektromotoren-1322458.html. Also maximal 30 % kommen hinten raus. Dann ergibt sich bei dem 15 kw Auto eine Bedarf von 50 KwH, und kommt auf astronomische 57650 g CO2 für 50 km Strecke.-  Im Vergleich zu Gas sind da schlappe 700 % mehr an Emissionen. Einverstanden man muß auch die Kosten für die Gewinnung der Ölprodukte addieren. Nur bei einem Ölkraftwerk kommt diese Energie auch noch mal oben drauf! Egal ob es sich um die Erzeugung von Strom handelt oder es einfach nur so verbrannt wird.

Kurz: das Elektroauto ist ein ökologisches Desaster. Juckt unsere denkbefreiten Politiker wahrscheinlich nicht sondern das wird eben so gerechnet 15 Kwh kosten bei 0,25 € /KwZ = 3,75 € und 5 l Benzin eben 6 €. Ergo ist da ja “supergünstig”. Das Ziel die Emissionen zu verringern können Elektroautos zwar auch nicht erfüllen. Ist aber egal beim Fahren gibt es tatsächlich eine Emission. Ergo rechnen die Politiker wohl so Auto -> Verbrennt Öl -> Co2 Emission, Elektroauto verbrennt kein Öl -> kein CO2.

Insgesamt gilt wie immer: Ist es auch Wahnsinn so doch mit System. Wollen Sie Ihren Wahnsinn richtig ausleben? Dann habe ich was für Sie: https://co2.myclimate.org/de/offset_further_emissions
Was soll man da noch schreiben?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.