Man weiß genau wann und wo man lebt

wenn Tollheit Normalität wird. Der Innenminister beklagt eine Verrohung der Sitten, staatliche Angestellte werden “angemacht”, bedroht und ermordet. Ich weiß auf einen Eintrag von vor ein paar Tagen von mir hin. Man denke mal an den Krug….

Nur damit nicht alle Fakten bei so einem Gejammere untergehen.
– Wer soll das Eigentum der Bevölkerung garantieren – und wer versagt da zu annähernd 90 % ?
– Wieso werden wir jährlich mit Hunderten von neuen Gesetzen bombardiert? Sei es über die Größe eine Toilette oder wie man sein Haus zu heizen hat.
– Wer drückt einem immer mehr Ausgaben auf’s Auge?
– Wer initiiert Gewalt gegen jeden aufgrund von Gesetzen?
– Für wen gelten Gesetze nur sehr selektiv?

Beamte und Staats”diener” dienen nicht der Bevölkerung sondern den Eliten. Sie sind Teil des Unterdrückunsapparates von Staaten und wer dagegen aufbegehrt ist in Elitensprech natürlich ein Verbrecher. Fragt man sich nur wozu die salbungsvollen Worte über die Leute die Nazis wiederstehen wollten. Wie hießen Sie noch ach ja Freiheitskämpfer !

Auch interessant, Leute die andere Leute nach Deutschland bringen heißen heute Schlepper in der DDR waren es noch Fluchthelfer. Somit kommt es ganz klar darauf an was die Eliten von heute als “gut” ansehen. Und offensichtlich ist alles “gut” was Ihnen nützt. Auch wenn man selber Gewalt ausübt, haben sich die Opfer doch bitte ruhig zu verhalten.

Gehen wir nur ein paar Punkt des Versagens von Staatsorganen nach.
– BER
– Straßenzustand
– Bildungsstand
– Rettungspakete
– Zwangsabgaben ohne Wahl
– Kriminalisierung von weiten Teilen der Bevölkerung
– Schutz des Eigentum (Aufklärung Wohnungseinbrüche zwischen 10 – 15 % in ganz D!)
– Kriege so weit weg von zu Hause, daß man Flugzeuge braucht um dort hinzukommen.
– Diese Flugzeuge hat man zwar irgendwann gekauft, kann Sie aber zum größten Teil nicht benutzen…
– Aussetzung aller Gesetze für die Kontrolle von Zuwanderern
– Aussetzung von Bürgerrechten
– Entwaffnung der eigenen Bevölkerung

Diese Liste kann jeder nach Belieben ausdehnen. Aber was beklagt der Herr Innenminister, daß sich die Leute anfangen gegen diese Staatsverbrechen zu wehren. Sollten wir irgendwann mal unsere Top-verbrecher aka Top-Politiker davon jagen, wird in den Geschichtsbüchern wahrscheinlich was von bürgerlichen Bestrebungen zur Freiheit stehen.

Legenden enstehen durch Überlieferung und Ausschmückung. Die Legende von den bösen Adeligen denen die “guten Bürger” Freiheit abtrotzen um Sie gleich wieder an der Garderobe der Demokratie abzugeben… “Gewählte Eliten” ohne, Vergangenheit, ohne Skrupel, aus den gewählten wurden schnell mal Diktatoren und daraus dann Massenmörder.

Die Botschaft des Innenministers ist klar:
“Der Mensch ist böse und wird nur durch Gewalt unterdrückt. Die Gewaltausübenden im Auftrag eine Konstrukts namens Staat sind die “guten” Gewaltausübenden. Und die Opfer haben sich ruhig zu verhalten”.

Ist es Tollheit? Nein das ist die normale Wirklichkeit von jedweger Staatsform, und die “angeblichen Demokratien” sind keine Ausnahme. Gesetze werde von nicht einmal 3 – 5 Tausend Leuten beschlossen, diese gelten für 80 Mio Menschen – außer eben die 3-5 Tausend Leute und die Staatsangestellten. In Monarchien konnte man sich auf einen “Verbrecher” einstellen, heute muß dafür es für ein paar Tausend mehr. Und jeder ist ein Gott in bestimmten Bereichen…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.