Ein bisschen Trump

als Liberaler hat man mit einigen Positionen von Trump Schwierigkeiten. Protektionismus ist so etwas. Wie sollen wir eine angebliche Zurückdrängunge des Staates mit Protektionismus verbinden? Geht nicht. Protektionismus ist Ausdehnung des Staates, in diesem Fall nach außen, kann natürlich sein, das es nach innen anders aussieht. Zweifel sind aber grundsätzlich erst mal angebracht – oder anders schauen wir mal

War allerdings einen gewissen Charme hat ist wie Trump mit der Presse umgeht. Feindes des Volkes – na ja aber immerhin eine Breitseite. Ausladungen von Reportern etc und nicht nach deren Pfeife tanzen kann einem nur gefallen – wenn man wie derzeit wohl die meisten Liberalen die Presse als ein Teil des Problems auffasst. Und ich empfinde es auch als persönliche Genugtuung diese einseitige illiberale Pressevertreter zu sehen, die in Schnappatmung verfallen.

Also damit kann Trump gerne weiter machen. Seinen Protkektionismus sollte er vergessen. Auch hier bleibt es bei einem – schauen wir mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.