Deutschland zum Vergessen

So wir werden also an Eiern sterben. Sonst haben wir ja keine Probleme. Innere Sicherheit – auf dem Weg dran gegeben zu werden. Äußere Sicherheit – nicht mehr gegeben, dafür aber Umstandsklamotten für Soldatinnen. Zuverlässige Handwerker – Mangelware – aber Bürokraten satt.

Kontrolleure die Kontrolleure kontrollieren. Selektiv werden die Normalos noch mit bürokratischem Wahnsinn verfolgt. Ein “Skandal” über Diesel, der absolut mit realen Problemen nichts mehr zu tun hat. Probleme werden aufgebauscht um wirkliche Probleme zu verbergen.

Die EZB hat inzwischen über 2 000 000 000 000 an Staatsanleihen aufgekauft, die Bilanz geht weiter auf als jeder gut gelungene Hefeteig. Wir haben immer noch über 2 Billionen an Schulden. Straßen die verrotten, Brücken die nicht mehr befahren werden können. Alles wo der Staat seine dreckigen Finger reinsteckt, geht den Bach herunter.

Ausbildung, ja wir haben mehr Abiturienten als je. Und trotzdem scheint die allg. Hochschulreife nicht mehr für ein Studium zu reichen – oder wenn für Fächer sie Genderkunde – was kein Mensch braucht und was keinen Kenntnisgewinn verspricht.

Und dann wird uns erzählt wie gut es uns doch geht. Warum man das betont? Weil es wohl so toll nicht aussieht. Was ja auch mein letzter Eintrag belegt. Ja hey die Sozialquote ist höher als je in der Geschichte – dt. Erfolge. Man fragt sich wie wir den letzten Krieg 6 Jahre lang durchhalten konnten. Heute wären wird nach 6 Monaten schon am Boden zerstört. Verweichlichung und Verweiblichung, das soll Deutschlands Zukunft sein? “Weibliche Werte” die man schon wieder anders nennen muß sind was unsere Zuchtanstalten namens Gymnasium bieten. Handwerk, körperliche Fitness, Durchhaltevermögen und Biß. Wird den Kindern dank Ritalin gleich mal weggenommen. Sofortige Gratifikation, oh das ist aber ein schönes Bild – mit 2 Kreisen und 4 Dreiecken. Ach ja und dann lassen wir immer mehr Fernsehen die Kinder(v)erziehung übernehmen. Spannersendungen und Kuppelshows, Gutmenschenrunden über die entsetzliche Situation von wem auch immer wo auch immer. Jeden Woche eine neue Panik-Welle, Heute die Eier, morgen Fisch übermorgen Hühnerfleisch, dann wieder Schweinefleisch, Bohnen dann der Autoverkehr, dann die ach so schlimmen Kohlekraftwerke und dann wieder Schredderei von Hühnerkücken. Ja ich sehe, bei so viel Problemen kann man schon mal den Überblick verlieren.

Ach ja Psychokrankheiten sind auf dem Vormarsch, weil wir ja so gestreßt sind. Ja mein, wer halt mehr als die Hälfte des Einkommens für Andere weggeben muß, kann man schon gestreßt sein. Was wollen die dummen Deutschen – noch mehr Staat in jedem Leben – wie sinnvoll. Ach ja diejenigen die sagen laßt die Menschen doch einfach mal in Ruhe, werden als herzlose kalte Gesellen dargestellt.-  Unsere Kinder werden schlimmer gehalten als jedes Nutzvieh, wie müssen unsere Kindern Leute überlassen, die niemals außerhalb von staatlichen Organisationen tätig wurden. Lehrer sind die Götter, und die Eltern stehen wie auch der Wähler als Bittsteller da. Ja weit haben wir es gebracht, ein Haufen Feiglinge, die bettelt mehr unterdrückt zu werden um sich dann zu beschweren, daß es die bösen “Kapitalisten” sind die ihnen so übel mitspielen.

Ach ja, statt für den liberalen Weg einzuschlagen, fangen wir an Kniefälle im Namen der pol. Korrektheit zu veranstalten. Die Deutschen-  der Zukunft werden lernen müssen, wieder für sich selber einzutreten und sich zu wehren. Aber wer will da schon? Die Wähler der Sozialdemokratischen Einheitsparteien sind es jedenfalls nicht. Als hätte ich es für diesen Blogeintrag bestellt: https://www.salonkolumnisten.com/niko-paechs-postwachstumsoekonomie-wirtschaftstheorie-aus-dem-braun-gruenen-sumpf/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.