Heuchelei von Regierenden

Wieder kam die Heuchelei der Regierenden und Sozialdemokraten zum Ausdruck. In New York wurden eine Menge Menschen angeschossen und verletzt. Bisher habe ich von keinen Toten gelesen.

Was ist passiert?

In einer Waffenverbotszone wurden Menschen mit Waffen verletzt. Chance auf Gegenwehr? Ganz dich bei 0. Eine Pistole oder ein Gewehr machen natürlich einen Unterschhied, wie groß die Chance auf erfolgreiche Verteidigung sein können. Simpel aber ohne Ausnahme. Waffenlose sind absehbar die Verlierer.
Argumente der Waffengegner. Mit mehr Zonen wo keine Waffen getragen werden dürfen wird die Welt sicherer. Nun ja eins ist wirklich sicher, in Waffenverbotszonen findet man einfacher und risikoloser Opfer, wennn beide Seiten bewaffnet sind …

Die Verachtung des Rechts auf Leben und das Verbot dieses auch mit Waffen zu verteidigen ist eines der großen Verbrechen von Regierenden.
Wer’s nicht glauben will soll sich durch “More guns less crime” arbeiten. Aber klar, das passt den Verfechtern von “Waffen” nur in Händen von Staatsangestellten nicht. Wäre ja auch blöd wenn man nicht alle in einem Land mit Gewalt mit möglichst wenig Aufwand erpressen und betrügen kann.
Alle größeren Schlachtanstalten dieser Erde waren niemals in privater Hand, das war immer das Privileg der Regierenden. Aber die Gehirnwäsche läuft und läuft und läuft und nur selten gibt es da einen Lichtblick, man kann nur hoffen, daß es sich möglichst bald ändert. Ansonsten heißt es weiter. Ihr Leben ist nichts wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.