Archiv der Kategorie: Gewalt

Anderthalb Jahre Corona – Wahnsinn!

So wie ich es sehe ist der Titel  gerechtfertigt:
Nur zur  Erinnerung: Die Wahrscheinlichkeit in D jedes Jahr zu sterben beträgt im Schnit über alle  hier lebenden ganz grob 950 / 83 000 * 100 = 1,14 %

Die Zahlen mit Corona sagen heute folgendes
24.10.2021: 4,43 Mio Fälle 95 000 Tote (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html)

Also 95 / 4430 * 100 = 2,14 %

Problem 1) Kein Mensch weiß wie viele davon an Corona gestorben sind. Eins ist dabei schon sicher. Der Wert liegt unter 1.
Problem 2)  Die  viel stärker Gefährdeten gehen darin unter.
Problem 3) Wir wissen das die offiziellen Zahlen auf jeden Fall nicht alle Erkrankte erfassen, es wurde sogar behauptet bis über das Doppelte könnten Corona gehabt haben!

Im schlechtesten  Fall (alle die mit Corona sterben sind auch an Corona gestorben) erhöht sich da Risiko für jeden Einzelnen um  ca 100 %. Ist das viel? Nein ist es nicht, weil man dann nur noch auf eine weitere Statistik schauen muß

Zieht man die Grenze bei 70 Jahren (siehe) https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1104173/umfrage/todesfaelle-aufgrund-des-coronavirus-in-deutschland-nach-geschlecht/)

Sind es 56 000 Tote mit Corona und dann kommen wir auf eine Sterblichkeit von:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1351/umfrage/altersstruktur-der-bevoelkerung-deutschlands/ für unter  70 jährige also

83 000  000 – 2506000 – 9 000 000  ca 71 000 000

Die U 70 stellen also in D ca 71 / 83 * 100 = 85 %

Also beträgt die Sterblichkeit im schlechtesten Fall für die U 70 Jährigen
56 / 7100 * 100 = 0,78 %

dann bleibt für die Ü 70 also
(95 – 56)  / 12000 * 100 = 3,25 %

Das geht im Risiko überhaupt zu sterben völlig unter. Die Erhöhung beträgt
geerade einmal 1.12 + 0.78 = 1.9. Es geht um eine rechnerische “Erhöhung”

von 0.78 / 1.12 * 100 = 69 % (im Schlechtesten Fall -> Alle die Corona haben,  sind auch ursächich daran gestorben, und die offiziellen Zahlen sind alle Erkrankten)

Nun kann man sich das  unter bestimmten Umständen berechnern. Der postivste Fall wäre, niemand ist an Corona gestorben -> Beitrag zur Sterblichkeit = 0!

Mittlerer Fall: 50 % sind an  Corona gestorben und die Dunkelziffer der Corona gehabt Habenden beträgt wie schon bemerkt 100 %
Wir kommen dann
auf (0.78 / 2) / 1.12 * 300 = 34 %

Das kann man getrost vergessen!

Was wurde dafür alles gemacht
1) Millionen von Leuten verboten zu arbeiten
2)  Grundrechte außer Kraft gesetzt, wie in jeder x-beliebigen Diktatur
3) Schulden
4) Geld gedruckt

Also alles was schlechte Politik ausmacht wurde potenziert. Allein in D
betrugen die neuen Schulden über 150 Mrd bei einem Haushalt von vorher 380 Mrd
Sind es 150 / 380 * 100 = 39 %

Diese Krise zeigt in der bishr kürzesten Zeit in der Geschichte ein Totalversagen von sozialdemokratischer Politik! Nie zeigten sich die Auswirkungen und Verwerfungen von idiotischer bis verbrecherischer Politik schneller!

Wenn es auch so problematisch wären müsste man eine Übersterblichkeit finden:
https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/sterbefallzahlen.html

Ich zitiere:
“In Deutschland und weltweit wurde in der Saison 2020/2021 über eine äußerst niedrige Aktivität anderer Atemwegs­erkrankungen wie beispiels­weise der Influenza berichtet. Die Stärke von Grippe­wellen hat sich in der Vergangenheit auch in den gesamten Sterbe­fallzahlen wider­gespiegelt und zu einer ansteigenden Kurve in den Winter­monaten geführt. Da dieser Grippe­effekt in der Saison 2020/2021 nahezu ausgefallen ist, sind die gesamten Sterbe­fallzahlen trotz der neu auftretenden COVID-19-Todesfälle Mitte Februar 2021 unter den mittleren Wert der Vorjahre gefallen.”

aber auch
“Ab März 2020 lassen sich die Zahlen nur vor dem Hinter­grund der Maß­nahmen zur Ein­dämmung der Corona-Pandemie inter­pretieren. Neben der Vermeidung von COVID-19-Todesfällen können die Maß­nahmen und Verhaltens­änderungen auch dafür gesorgt haben, dass weniger Sterbe­fälle durch andere Infektions­krankheiten wie beispiels­weise die Grippe verursacht werden, was sich eben­falls auf die Differenz zum mittleren Wert auswirkt. Rück­gänge oder Anstiege bei anderen Todes­ursachen können eben­falls einen Effekt auf die gesamten Sterbe­fallzahlen haben. Über die Häufig­keit einzelner Todes­ursachen können die Sterbe­fallzahlen jedoch keine Auskunft geben.”

Damit wird behauptet die Maßnahmen hätten nicht nur auf die Covid-Toten positive Auswirkungen gehabt und insgesamt, es sind weniger Menschen als üblich gestorben!

Schach matt ….

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen, einen Tag näher am Zahl- und / oder Abrechnungstag. Wieder rücken wir dem tatsächlichen Wert von gesetzlichen Zahlungsmitteln näher, wieder ein Tag, in der Ihnen ganz groß 4 / 365 Prozent Ihres vielleicht noch vorhandenen Geldes genommen wird. Dazu die Pläne für eine RGG Regierung. Noch wird nur sondiert, aber keine Angst, wir bekommen eine Regierung. Eine Regierung, für die zumindest ich nicht gewählt habe. Aber hey, da ist ja nun nichts wirklich Neues.

Ach ja nur als Erinnerung in 2020 gab es irgendwo zwischen 150 – 200 Mrd neue Schulden und die Bilanz der EZB enthält anno 2021 mehr als 1/3 aller je gemachten Schulden in den EU-Ländern. Nach Jahrhunderten wo es nur immer einzelne Staaten und deren gesetzliche Zahlungsmittel erwischte, haben die EU – Granden und Sie, die diese Wählenden es auf mehr als 20 Länder ausgedehnt. Wie sagt der Held der Steine so schön? Es wird “wunderbar”.

Ach ja, viele von Ihnen werden sich wundern, wie das passieren konnte. Ich kann Ihnen versichern, speziell Liberale können es ihnen erklären und die Erklärungen sind schon seit Hunderten, ja sogar Tausenden Jahren bekannt.

Geld drucken und Inflation machen nicht reich. Sie potenzieren nur die Schaden! Ach ja, dort, wo noch vor gar nicht langer Zeit Geld verdient wurde, weil man Produkte herstellte, die die Leute haben wollten, gehen die Lichter gerade aus. Aus einfachen Gründen
1) einem Staat, der Produktion verbietet und behinder
2) Bürokraten, die die “tollen” Gesetze aus 1) umsetzen
3) 90 % der Wähler, die dem zustimmten.

Die Lüge, daß Wahlen nichts ändern könnten, ist einfachiderlegbar. Hören Sie auf sozialdemokratisch zu wählen. Es wird den Absturz derzeit nicht mehr verhindern, denn die Fallhöhe wurde seit 2008 – Sie erinnern sich noch ? “too big too fail” erhöht. Wir haben wirklich Billionen mehr an Schulden in so gut wie jedem Land dieser Erde. Die Ursache ist Gelddruckerei und die Schulden der Staaten und damit wird der Niedergang nur umso schlimmer. Daran kann niemand mehr was ändern. Mit Liberalen gibt es aber genau einen Ausweg:

” Doch der „finale Kollaps“ sei nicht zu vermeiden. „Die Alternative ist nur, ob die Krise durch einen freiwilligen Ausstieg aus der Kreditexpansion früher kommt oder ob sie später als totale und finale Katastrophe des Währungssystems eintritt“, schreibt Mises.

Das ist eine Wahrheit, für die es keine Ausnahme gibt. Es ist nur eine Frage der Zeit und es ist völlig klar, daß so fast alle Weltreiche untergingen. Lesen Sie über die Verschlechterung der Sesterze nach.

Ich gratuliere Ihnen, haben Sie “gut” gemacht. Genießen Sie jeden Tag, denn Ihr Zahltag rückt näher. Meiner – leieder – auch, mein Vorteil, ich habe keine Schulden! Auf der anderen Seite, das wird mich teuer zu stehen kommen.

Den dt. Wählern gewidmet!

Da ich gönnen kann. Ich wünsche allen Wählern von Parteien die irgendwo mal in Regierungsverantwortung waren, alles Elend und jede Not der sie sich gegenüber sehen. Ihr habt es so gewählt. Ihr habt wieder besseres Wissen
a) Die Parteien gewählt, die ihre Steuern in Mrd bis Billionenhöhe im Ausland versenkten
b) Die Parteien gewählt, die anno 2015 das GG eklatant missachteten
c) Die Parteien gewählt, die eine funktionierene Strom, und Automobilwirtschaft zu Grunde richten
d) Die Parteien gewählt, die immer mehr Zwangsabgaben und Zwang auf Euch ausübten
e) Die Parteien gewählt und wieder gewählt die für den aktuellen Zustand der Politik in D verantwortlich sind
f) Die Parteien gewählt, die Eure Grundrechte seit 2 Jahren mit den Füßen treten
g) Genau diese Wahl habt ihr gerade mal knapp vor 14 Tage wieder bestätigt:

Möge es Euch hundselend gehen!. Ich schreib’ ja, es kommt mir zu Gute, daß dich gönnen kann!

Kulmination von Unrecht

Es gibt zwei Meilensteine für Unrecht:
1) Banken und die Behandlung von Kundeneinlagen
2) Zentralbanken

Eins allein ist schon genug für finnazielle Katastrophen.
Beide zusammen sind ein Garant für eben Katastrophen

Schauen Sie einfach mal an wie die Zentralisierung von “Geld” zum Fall von  Imperien führte. Es gibt kein Imperium was nicht mit am Verbrechen der Geldentwertung kaputt gegangen ist. Kein Einziges! Bei gesetzlichen Zahlungsmitteln braucht man nicht mal mehr irgendeinen Metallgehalt heruntersetzen, man druckt einfach mehr oder erzeugt die im Rechner und gibt das neu geschaffene “Geld” aus.

Einlagen sind immer sofort ein Kredit an die Bank, das ist grundsätzlich falsch. Es ist nicht möglich, daß zwei Leute den gleichen Euro zusammen besitzen. Er gehört entweder dem Einen oder dem Anderne. Wenn also eine Bank garantiert, daß Sie an Ihr Geld kommen kann es eine Lüge sein, speziell dann wenn die Einlage verliehen wurde.

Sie können als Einlagenhalter und als Kreditnehmer nicht denselben Euro haben. Entweder haben Sie den oder eben jemand anders.

Das das staatliche gedeckt wird (Stichwort Einlagensicherung) ist ein weiteres Unrecht:

Unser Zahlungsmittelsystem kann niemals Recht sein, sondern maximal Gesetz und zumindest das gilt ja. Es heißt eben nicht Geld sondern gesetzliches Zahlungsmittel!

Praktische Erwägungen zur BTW 2021

Tja für Liberale ist es eine Albtraumwahl.
Es gibt keine dedizierte liberale Partei zu wählen.
Pseudoliberale, Ordoliberale, Neoliberale, Linksliberale, Liberallalalalas.

Also was tun als Liberaler?

Empfehlen kann ich folgende Parteien nicht:
CDU/SPD/Grüne/Linke/FDP/

damit bleibt nicht mehr viel übrig.

Kann ich die AfD empfehlen? Nein kann ich nicht! Es ist keine liberale Partei und das Einzige was für sie spricht. Sie ist die einzige die aus der Alternativlosigkeit ausschert.

Kann einem das als Liberalem reichen? Vielleicht – vielleicht nicht

Was kann ich für die Zukunft empfehlen?
Das ist einfach
– Beitritt bei der PDV

– Aktivierung von Landesverbänden
– UU-Sammeln
– Wahlteilnahme
– wählen

Sie müssen sich auf eine liberale Partei als ihren politischen Arm konzentrieren. Dann kann auch eine liberale Partei in die Landtage und dem Bundestag kommen.

Weitere Überlegungen, die man eventuell als Liberale anschauen könnte: Die Basis, LKR, und freie Wähler

Problem der LKR, sie tritt nur in einigen Ländern an

Sie können im Augenblick nur realistisch komplett Protest wählen oder aber für eine irgendwie geartete Grün/Rote Koalition. Tut mir leid, ist aber leider so.

Neue Höhen bei Erbärmlichkeit

Beindruckend, unter normalen Menschen ist es sicher kein Ruhmesblatt wenn man jemanden vor einen fahrenden Zug wirfd. Die USA und EU Politiker machen es ohne mit der Wimper zu zucken für die Afghanen und die Leute die dort für die USA und EU arbeiteten.

Nun ein gewisses “geschieht” Ihnen recht ist aber auch da. Denn Sie haben sich ja diesen Regierungen und der Exekutive freiwillig angeschlossen.

Aber der Schutz der eigenen Leute ist nicht so ‘ne wahne hohe Priorität bei der Exekutive.

Ach ja die Frauen dort haben “Tierhaltung” vor sich, und bei uns?

Man kann warnen und warnen aber die Deutschen sind intellektuell und gefühhlmässig schwer beh…..

Ich verweise auch noch auf einen Eintrag, von der Partei, bei der ich mitmache:
https://www.facebook.com/pdv.bw/posts/4173474096040432

Wie kann man so ignorant gegenüber den größten Verbrechern dieser Erde sein?

Traue (k/d)einem Staat:

Aus der nicht endenden und immer länger werdenen Liste der Verbrechen von Staatsangestellten:
Leute direkt einem fanatischen Regime zum Fraß vorwerfen? Gecheckt – siehe Afghanistan:

Leute wegen ihrer Zugehörigkeit zu einer Religionsgruppe diskriminieren und töten? Gecheckt – sie Südafrika, Nazideutschland, Hutu vs …

Leute wegen ihrer sexuellen Orientierung in’s Gefängnis wrefen. Gecheckt – siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/%C2%A7_175

Gesunden Menschen ihre Rechte nehmen Gecheckt, siehe Corona

Die dt. Wähler kot…. mich im an. Was sind Sie doch für schlechte Menschen, Verbreiter von Gewalt, Diskriminierung und Mord!

Ausgenommen sind ein paar Hundert, die sich in liberalen Organisationen dagegen stellen (oder es zumindest wollen und sicher auch könntne), wenn die Wähler nicht so menschenverachtende Wahlentscheidungen träfen.

Zu “Recht” auf Herrschaft

Könnte man wissen: Ein Recht auf Herrschaft gibt es nicht, sondern das konstruiert man.

Warum meinen Sie haben sich Kaiser etc auf etwas “Höheres” berufen. Damit wollte und will man was haben auf das man seine Herrschaft gründen kann.

Wie lächerlich das ist mache ich Ihnen mal vor. Ich berufe mich auf das grüne Schleimmonster was mir gesagt hat- Du bist der “richtig Kaiser”/Herrscher. Habe ich dann noch genügend Leute um ich herum die für mich andere unterdrücken,ermorden etc pp, dann begründet das die Herrschaft des grünen Schleimmonsters. Ziemlich schräg aber so läuft es. In der Demokratie wird dazu das (dann doch wieder vorhandene Volk) genommen. Weil man dann diese Parteien wählt ist alles legitimiert, ist zwar immer noch Blödsinn, aber immerhin wäre eine andere Herrschaft möglich. Es bleibt zwar immer noch Blödsinn, da aber so viele daran glauben und bereit sind dafür auch zu töten und zu unterdrücken – Sie bekommen die Idee.

Viele Diktatoren sind auf ganz normalem Weg von Wahlen an die Macht gekommen und so wenig erfreulich es ist, Demokratien haben sich oft als Steigbügelhalter gezeigt.

Ich möchte auch noch an die Wahlen in den Diktaturen erinnern. Man mußte wählen und man mußte der Partei oder ihren Spielarten die Stimme geben. Und somit war es auf einmal “vom Volk gewollt”. Sie sehen konstruiert…..

Staub im Wind

Frei nach: https://www.youtube.com/watch?v=12DeNdF0KPA

Meine Mitbürger sind schreckliche Mitläufer, Sie wählen gegen für immer mehr Versklavung und können sich gar nnicht genug beeilen den Regierenden gefällig zu sien. Speziell auch die angeblich soe wichtigen Journalisten. Das winzige was man von denen noch liest und hört, ist mehr Sozialismus und mehr Staata aus beliebigen Gründen. Corona? Mehr Gesetze, mehr Impfung, mehr Gesetze, 99% unser Zeitungen applaudieren dazu… Gesetze wegen eines nur ganz klar menschengemachten Klimawandels, mehr Gesetze, Enteignung und wieder applaudieren 98 % unserer Presse. Grenzen, verschlossen für normale Menschen und Reisende -> Applaus. Grenzen offen für Fremde – Applaus. Gesetz für weniger Schadstoffe – aberimmer. Meist auch Applaus dafür wenn die “Reichen” irgendwie drangsaliert werden wollen Applaus, Applaus.

Es ist widerlich!

Ich kann ohne schlechtes Gewissen schreiben, die gewaltige Majorität der Deutschen sind gesellschaftlich, politisch gesehen nur noch Betrachter des Spektakel der Ermordung von allen guten Werten. Kaum einer würde sich so gegenüber einem anderen Verhalten, aber alle wählen für mehr Übergriffe.

Es ist widerlich!

Die Liberalen sind dazu auch Heuchler, Sie jammern über die verlorenen Rechte, machen aber nichts dagenen dort wo es wirklich drauf ankommt, in den Parlamenten, Sie wählen nicht liberal sondern docken bei sozialdemokratischen Parteien an. Das ist auch widerlich.

Und nein ich werde keinem LIberalen je beipflichten, der Gefühlt über Verstand und Gerechtigkeit stellen will. Ich will niemanden fangen, ich will überzeugen und ich will, daß die Leute erkennen wie falsch siemit der Wahl von sozialdemokratischen Parteien liegen..

sie können gerne mein Blog durchsuchen und jederzeit mit mir über Fehler argumentieren, aber kommen Sie mir bitte nicht mit. Sie haben schon Recht – aber!

Wenn Journalisten keine Ahnung haben

Dann kommt eben auch so etwas dabei herum:

Zitat von der Faz in den Kommentaren:
” Jeder Unternehmer käme in den Knast,
nicht jedoch Politiker, die Steuergelder veruntreuen. Trotzdem reden sie von einem Rechtsstaat ”

Na denn nenne uns diese Frau bitte das Gesetz was Steuerverschwendung unter Strafe stellt. Was will Sie anscheinend? Urteile nach dem sittlichen Empfinden von genau wem?

Rechtsstaat meinen, aber dann auf etwas pochen wo es keine Gesetzesgrundlage gibt um jemanden zu bestrafen. Sorry Rechtsstaat ist korrekterweise Gesetzesstaat und wo eben kein Gesetz existiert kann auch niemand etwas machen.

Man könnte durchaus fordern, daß es ein Straftatbestand wird. Nur wer verabschiedet denn in D Gesetze? Staatliche Angestelle! Die schaffen sich also einen Paragraphen um ihr leider zu oft vorkommendes Verhalten zu bestrafen?
Buahahahahahahahah 😂

Ergänzung zum letzten Eintrag

Dort schreibe ich über Recht und uner anderem steht dort:
Es gibt kein Recht auf Alimentation
Es gibt kein Recht auf Solidarität
Es gibt kein Recht auf Verständnis

Daraus ergibt sich ganz klar. Staatliche HIlfen sind kein Recht, was man irgendwie konstruieren kann.

Jeder der kann, darf und soll mit seinem eigenen Geld helfen, niemand darf mit anderem Geld helfen, es sei denn es wurde im explizit zur Verfügung gestellt.

Es wird uns immer erzählt es gäbe so gut wir nur Schattierungen von grau. Da ist eine vorgeschobene Lüge um unangehemen Tatsachen und Recht aus dem Weg zu gehen.

Es ist völlig klar, sie dürfen
1) den Menschen direkt helfen
2) Menschen Geld zukomemen lassen die Helfen

Was Sie nicht dürfen was aber nur ein dürften ist. Sie haben nicht Staatsgelder für HIlfen zu fordern:
Das eine ist Solidarität und Mithilfe das andere ist Erpresung, Willkür und Raub. Keine hehren Worte ändern daran etwas.

Das hat sich nie geändert und wird sich auch nie ändert. Die Grenze ist völlig klar und sie sit auch bekannt:
https://ezinearticles.com/?A-Meeting-With-Horatio-Bunce-Converts-Davy-Crockett-to-a-Constitutional-Congressman&id=3419699

Was es zeigt ist, ein grundlegende asoziale Haltung die vom Staat gefördert und mehr und mehr gefordert wird. Statt den Menschen die MÖglichkeit zu geben für sich selber zu sorgen, werden Sie immmer mehr in Abhängigkeit getrieben. Auf der anderen Seite gerhört einem nicht mal mehr die Hälfte von dem was man verdient, das is Sklaverei. Es zeigt eindeutig, dieser Staat ist zu groß und damit grundsätzlich ungerecht, willkürlich und lebensgefährlich.

Somit bleibt meine klare Forderung: Keine Steuergelder für irgendwelche Hilfen.

Falsch bleibt falsch, Betrug bleibt Betrug, egal wie man es sonst nennt!

Zur Klarstellung, über Rechte

Es ist so ätzend. Es werden Recht konstruiert, die es nicht gibt und Recht beschränkt, die es klar gibt.
Hier eine nicht vollständige Aufzählung von Dingen die keine Rechte sind:
1) Es gibt kein Recht auf Alimentation
2) Es gibt kein Recht an/auf Herrschaft
3) Es gibt kein Recht anderen Eigentum wegzunehmen
4) Es gibt kein Recht auf Glück. Sie können gerne danach streben, aber Sie können es nirgendwo einklagen oder irgenwen außer sich selbst dafür verantwortlich mmachen
5) Es gibt kein Recht auf Steuern oder anderen Räubereien
6) Es gibt kein Recht auf beliebige Verbote
7) Es gibt kein Recht nicht beleidigt zu werden
8) Es gibt kein Recht auf Solidarität
9) Es gibt kein Recht auf Verständnis
10) Es gibt kein Recht auf vorteilhafte Behandlung
11) Es gibt kein Recht nicht enttäuscht zu werden
12) Es gibt kein Recht geliebt zu werden

Rechte sind überschaubar und sicher an einer Hand abzuzählen
1) Ihr Recht auf Leben (steht über Allem!). Auch diese Recht kann selbstredend verletzt werden, es ändert aber am Recht nicts

2) Ihr Recht auf Eigentum

3) Ihr Recht Andere meiden zu können oder denen aus dem Weg zu gehen (Diskriminierung!)

4) Ihr Recht sich mit Anderen zu arrangieren

Das waren schon so gut wie alle Rechte. Alles andere lässt sich darauf zurückführen:

Recht passabel brauchbar für Rechte sind auch die 10 Gebote, wovon man aber alle auf 1-4 abbilden kann. Weiter ausgelegt kann man 2 durchaus auf 1 abbilden

Wie blind kann man sein?

Und wie wenig kann man von unserer Demokratur verstehen?
Wieso wählen über 90 % der Deutschen noch die Parteien, die uns schon so lange regieren?
Wieso regen Sie isch dann über Ungerechtigkeiten auf? Wieso wollen Sie dann immer noch mehr Staat?

Was genau ist für Sie an diesen Parteien so gut? Warum ist es für Sie in Ordnung ca 50 – 70 % Ihres Einkommen für Steuern und Abgaben drauf gehen zu lassen?

Wie blind kann man sein, nicht zu erkennen, daß es genau diese sozialdemokratischen Parteien waren, die das entschieden?

Nur eins kann helfen, dem Staat die Oberhoheit über das Geld nehmen

solange Staaten gesetzliche Zahlungsmittelmonopolhalter sind, kann es keinen längeren Frieden geben und es muß auch IMMER zu Auseinandersetzungen kommen.

Nur damit Sie eine Idee haben Staatsquote Deutschland (historisch, siehe: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/249719/umfrage/historische-staatsquoten-ausgewaehlter-laender-im-vergleich/

12,9% 15,1% 22,4% 36,9% 30,8% 32% 40,1% 48,6%

Frankreich:

15% 14,4% 21,9% 29,2% 28,4% 34,6% 38,3% 54,9%

etc etc. In allen Demokratien westlichen Vorbilds gibt es eine enorme Steigerung von ganz grob 1/6 Staatsquote zu über 1/2 an Staatsquote. Kurz immer mehr arbeitet jeder einzelne für die Ansprüche der Politiker, Exekutive und nicht für sich. Die Bürokratie wird immer größer und somit auch immer kostspieliger.

Nichts am politischen System wird daran etwas ändern. Politiker versprechen und bestechen die Bürger und die Bürger wollen bestochen  werden. Noch einfacher, haben es die alten Römer festgehalten: Brot und Spiele.

Gerade die Demokratie, ist dafür extrem anfällig. Weil ja “jeder” an die Macht kommen kann und jede Bürokratie dazu neigt größer zu werden.

Die Staatsquote ist rezipok proportional zu persönlichen Freiheit. Jede mehr Staat desto weniger Freiheit. Dazu gibt es KEINE Ausnahmen (siehe u.a. auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsquote

Mehr Staat bedeutet so gut wie immer weniger Wohlstand für die breite Bevölkerung.

Es ist auch völlig klar. Die Versprechungen der Politiker werden überwiegend mit Krediten bezahlt und  Kredite sind nichts als Steuern in der Zukunft und irgendwann ist man halt in der Zukunft. Wir sind es auf jeden Fall und  seit 2020 mehr denn je. 2020 ist das Jahr mit den höchste neuen Schulden und einer Explosion des Bundeshaushaltes: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157795/umfrage/entwicklung-der-ausgaben-des-bundes-seit-1969/

Alles was in 2020 dazu gekommen sind,  kam durch neue Kredite, also im Endeffekt mit mehr Steuern. Das macht sich noch nicht bemerkbar, wird aber aktueller in 2-5 Jahren. Die Bestrebungen Steuern zu erhöhen sind unverkennbar, und erklärtes Ziel der Grünen und er Linken.

Da es kein Gegenbeispiel für weniger Staatsquote gibt, kann man durchaus darauf schließen, daß es allgemeingültig ist. Die Tendenz zu mehr Staat gibt es in so gut wie jedem Land und die Ausdehnung des Staates erfolgt weltweit durch Kredit aka  neues Geld. Solange also die Staaten Durchgriff auf die Zahlungsmittel haben, wird es immer zu einer Expansion kommen. Man muß also auf Geld ausweichen können, was der Staat nicht kontrolliert und vor allem nicht beliebig neu erzeugen kann.

Da bietet sich nun mal Gold für größere Beträge und Silber für kleinere Beträge an. Wenn man darauf bestehen kann in nicht beliebig vermehrbarem Geld bezahlt zu werden, zügelt es den Expansionsdrang von Staaten.

Das wichtigste ist es ein Geld zu haben. Sehr wichtig wäre auch ein striktes Schuldenverbot für jeden Staat. Nur wenn man die Ausgaben des Staates begrenzen kann, kann man auch dessen Expansion begrenzen.

Wir brauchen:
1) Geld
2) Schuldenverbot für staatliche Einrichtungen

Die Regierungsform ist dann zweitrangig. Definitiv ist Demokratie kein Garant für einen schmalen Staat sondern im Gegenteil, Demokratie ist ein Garant für mehr Staat und damit mehr Willkür.

Man sieht es ganz genau

die einmal erreichte Machtfülle und die mögliche Willkür gegen jeden Einzelnen, hat etwas süchtig machendes für unsere Politik, dazu nutzt man die Europameisterschaft um klammheimlich die Willkür zu zementieren und auszubauen.

Fast keiner merkt es und immer dasselber Argument. Wenn’s für etwas Gutes ist, (gut im Sinne von mehr Macht für Politiker), dann ist es keine Willkür! Es ist nur Willkür wenn es kein a) gar so guter Mensch es macht b) er grundsätzlich kein Linker ist oder einer der Etatismus oder Nepotismus ablehnt.

Und so geht die Freiheit, Stück für Stück, es wird wohl erst wieder viel Blut fliessen müssen, bevor sich das wieder ändert ….

Der derzeit wahrscheinlich unbedachteste Spruch,

den man aber immer wieder hört:

“In einer endlichen Wellt kann es kein unendliches Wachstum geben”

Das ist wohl wahr, nur wie endlich ist unsere Welt? Sie hat eine bestimmte Größe und damit eine bestimme Menge an Materie. Nur ist dort draußen ein Stern der über 99 % der ganzen Masse unseres Planetensystems ausmacht und uns Energiemengen schickt, wir nicht mal im Milliardstel Bereich ausnutzen können. Kurz, unsere Erde ist endlich auch unser Sonnensystem ist es. Für jeden praktischen Zweck sind aber die uns zur Verfügung stehenden Energien unendlich.

Dazu gilt derzeit als gesichertes Wissen:

E = m * c²

Kurz wir jeden praktischen Zweck bis zu Reisen ins gesamte Universum steht uns quasi unbegrenzt Energie zur Verfügung. Die Mengen kann man berechnen, es gibt aber keine ernsthaften Grenzen. Darauf werde ich noch zurückkommen.

Der Weltenergiebedarf beträgt: https://de.wikipedia.org/wiki/Weltenergiebedarf

Also 574 Exajoule
1 Exajoule = 10 ^18 Joule

Also schreiben wir diese Zahl aus:

574 000 000 000 000 000 J

Und nun schauen wir mal was nach der oben genannten Formel 1 kg Masse an Energie enthält, z.B. https://www.frustfrei-lernen.de/physik/emc2.html

1 kg * 300 000 000 m/s²
das ergibt ausgeschrieben:
90000000000000000

Und nun wir es interessant, wie viel Materie brauchen wir, um den Energiebedarf zu decken? Eine einfache Division reicht da aus
574 * 10 ^18 / 300000000 ^2 = 6377,78 kg !

Unsere Erde hat eine ungefähre Masse von:

5,9723 · 1024

 

 

59723000000000000000000000 kg

Wenn wir also unsere ganze Erde in Energie umwandelten, reichte das für “schlappe”
9.363907180934462e20 Jahre

ausgeschrieben
936390718093446200000 Jahre

Sie können unbesorgt sein, in “nur”
4 500 000 000 verbrennt die Sonne unsere Erde:

Kurz, es gibt keine praktische Grenze für mögliche Energie. Wie immer ist es unser begrenztes Wissen und die fehlende Anwendbarkeit um mehr zu haben, als wir je brauchen können.

Dazu gilt der Energieerhaltungssatz:
https://de.wikipedia.org/wiki/Energieerhaltungssatz#Energieerhaltungssatz_in_der_Relativit%C3%A4tstheorie

Es gibt keine praktische Grenze für was auch immer wir machen. Wir wandeln nur Energieformen ineinander um. Kurz, unsere Erde ist begrenzt, unsere theoretisch erreichbaren Energien sind es nicht.

Man kann sicher davon ausgehen, daß man 1945 nicht mal eine Vorstellung davon haben konnte, wie viele Menschen anno 2021 auf dieser Erde leben und sogar überleben. Mit weiteren Wissen und mehr technischen Möglichkeiten können wir noch gewaltig viel mehr Produkte erzeugen, ohne die Erde auch zu überfordern. Die Frage ist nur, gehen wir Wissenserwerb an oder geht es in Richtung Dogma. Mir wäre das Erstere viel lieber, aber die Sozialisten dieser Erde sind klar auf dem zweiten besch…. Weg….