Archiv der Kategorie: Gutmenschen

Situation anno 2022

Ich bin zwar nicht glücklich über die recht hohen liquiden Mittel, aber doch froh darüber, seit Jahren meine Immobilienbestände (Vermietung durch eine Private Person – meine Wenigkeit) abgebaut zu haben.

Anno 2010 war ich in NZ wegen Auswanderung unterwegs, das war damals eine meiner besseren Ideen, auch wenn Frau Arden als Politikerin mindestens genauso schlecht ist wie unsere Minister, unser Buka und Buprä.

Noch werde ich die liquiden Mittel wohl in’s Ausland transferieren können, ich hoffe daher, daß es zumindest mit der Green Card klappt.

Man muß nicht unbedingt in einem Land leben, das dem Untergang mit solchen Riesenschritten entgegengeht wie D. Aber die Welt ist wirklich für alle klein geworden die Freiheit und ein selbstbestimmtes Leben wollen.

Ob es derzeit eine gute Idee ist, schuldenfrei zu sein, mag zweifelhaft sein. Aber es hat einen Riesenvorteil, wenn man so etwas nicht als Gewicht um den ganzen Körper geschlungen hat.

Allen die in den letzten 10 -15 Jahren aus D verschwanden, spreche ich meine Hochachtung und mein Bravo aus, haben Sie besser gemacht als ich. Schön, wenn es für Sie klappte. Wenn Sie denn mal hier vorbeilesen sollten. Wohin hat es Sie verschlagen und wie läuft’s derzeit so?

Darum kann ich die meisten Zeitungen nicht mehr ausstehen

Weil so etwas gehäuft vorkommt, kann ich die meisten dt. Zeitungen nicht mehr leiden.
https://www.sueddeutsche.de/meinung/muenster-csd-transmann-1.5650661?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Mir geht diese Betonung anders zu sein und es wie ein goldenes Kalb vor sich hertragen einfach so auf die Nerven.

Ganz ehrlich, wann genau ist man interessiert, wie jemand sexuell tickt? Ich habe mir in diesem Leben noch nie Gedanken gemacht ob ein Verkäufer/Vekäuferin was-auch-immer-ist. Wenn ich was wissen möchte, frage ich höflich.

Wenn ich einen Handwerker brauche, dann ist mir auch dessen sexuelle Orientierung so was von egal.

Wie sehr Varianten in der Minderheit sind, kann man sogar hier sehen
https://www.abendzeitung-muenchen.de/politik/sexuelle-orientierung-so-bunt-ist-deutschland-art-366022

Was soll man darauf folgern? Das D eine Insel der nicht normal orientierten ist? Frage ist auch, was das für eine Umfrage ist. Wie sieht es denn in Ihrem Bekanntenkreis aus und schert Sie das auch nur im Geringsten?

Ganz ehrlich wenn mir jemand permanent nichts vorzuweisen hat als seine/ihre primären Geschlechtsmerkmal, dann nenn’ ich das einfach mal krank. So meinetwegen disst mich ….

Wenn man verdammt nochmal auf der Suche nach wie auch immer orientierten Sexualpartnern ist, wird sich wohl irgendetwas finde, was einem eben mehr zusagt. Und als normaler Mensch dürfte es klar am einfachsten sein. Als ob man Sexualaufklärung für Deppen betreiben muß.

Es ist einfach eine Mode/Hysterie
https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/sexuelle-orientierung-und-identitaet-so-viele-menschen-wie-nie-identifizieren-sich-als-lgbt

Es ist einfach extrem frustrierend

und ermüdend. Wenn ich bedenke, wann ich dieses Blog begann und warum. Wenn ich daran denke, wie viele Stunden ich mit der Erstellung von Beiträgen verbrachte. Wie viel ich – wenn auch gerne – dafür las. Wie oft ich in der Geschichte nach Ähnlichem suchte. Wie ich anno 2014 vor einer Zeit wie 1914. Wie oft man auf die WWK und die unsinnige Politik drum herum eingehen mußte.

Und wie frustrierend ist es zu sehen, daß diesselben Fehler gemacht werden. Eine Schuldenlast wie niemals in der Geschichte und so viel Staat wie sonst nur im Sozialismus. Wenn man sieht, wie vorhersehbar der Gang der Währungen ist, wenn die Zentralbanken in Gelddrucken-Laune sind.

Wenn man weiß, daß die WWK nur durch die Interventionen so zu Stande kam. Wenn man weiß wie krank der Aufschwung davor war, wenn man bedenkt, wie Kredit aufgenommen wurden um an der Börse zu spekulieren. Als ob es Spekulationsblasen vorher nicht auch schon gab.

Wie oft ich die Zenrtalbanken angegangen bin, ich weiß es nicht. Wie oft ich das gesetzliche Zahlungsmittel verdammte, sehr oft oder besser noch immer.

Wie oft ich von Misees, Erhard, Sowell, Ayn Rand, Hayek und viele andere Liberalen und LIbertäre zitiere. Wie ich klar aufzeigte, was es für Alternativen gab. Es ist einfach nur extrem frustrierend.

Auf der anderen Seite, es gibt eine Genugtuung, daß ich es eben besser wußte. Das nützt leider in einer Demokratie nichts. Was dann wieder extrem frustriert ist, wenn einem sogar die eigene Frau oder andere nahe Stehende beipflichten aber keinerlei Konsequenzen ziehen. Das ist der für mich größte Frust.

Jammert leise

Mir geht da Gejammer für die Armen oder nicht so reichen Deutsche gewaltig auf die Nerven. Vor etwa 1,5 Jahren hielt ich schon fest:
https://www.q-software-solutions.de/blog/2021/02/ueber-die-deutschen-waehler/

Die Deutschen haben immer für mehr Staat gewählt und davor gewarnt haben immer schon Liberale und die haben damit recht.

Die letzte Wahl war doch ein Armutszeugnis sondergleichen. Mir kann keiner erzählen, daß die Wähler alle nur Staatsangestellte waren, das waren so typische Deutsche wie leider zu oft in der Vergangenheit.

Wie oft habe ich in diesem Blog gewarnt, wie viele sozialistischen Experimente sind gescheitert. Möge es den meisten Wähler hundeelend gehen.

Sanktionen gegen Rußland

Auch hier möchte ich Sie direkt fragen. Wieso glauben unsere Politiker beliebig Rußland von seinen Geschäftsbeziehungen in die EU abhalten zu können ohne entsprechende Gegenreaktionen?

Weiterhin darf man daran erinnern, daß es einen persönlichen Krieg so gut wie aller Parteien gibt und das Verbrennen von Gas und Öl zu verbieten. Was wäre denn wenn wir weniger Gas brauchten und stattdessem mehr Öl?

Weiterhin noch eine Erinnerung, selbst D ist noch reich am Rohstoff Kohle. Wie Sie aber auch wissen Kohleabbau und verbrennen ist auch auf dem Weg zunehmend verboten zu werden. Darf man derzeit noch sein Haus mit Kohle beheizen?

Ich wundere mich,

über die Diskrepanz zwischen dem was populäre Themen bei Animes angeht und dem wie Politik läuft. In D sollen ja “Zivilisten” überhaupt keine Waffen mehr haben. In den Animes gibt es haufenweise Waffen, und speziell wenn Magie in’s Spiel kommt sind alle in einer Schule immer bei jedem Kampf mit dabei.

Und dann gibt es noch Organisationen mit Top-Technik aber angeblich ohne Regierungsbeteilung z.B für den Kampf gegen den Terror. Es ist an Heuchelei kaum zu überbieten. In einem vernünftigen Land würden die “Normalos” alle Mittel an die Hand bekommen sich und andere zu verteidigen. Aber nein alle unsere Gesetze sind ausgelgt die Gewalt komplette zu monopolisieren und dann wundert man sich wenn’s es zu Arbeitslagern oder Konzentrationslagern kommt?

Ich bin dies Heuchler, Lügner und Verbrecher so leid.

Da muß man halt gratulierern

ch kann da nur den Wählern gratulieren:
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/warum-tafeln-im-alltag-vieler-menschen-wichtiger-werden-17945399.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Endlich bekommen sie wofür sie mehrheitlich gewählt haben. Möge es den Wählern der sozialdemokratischen Parteien schlechter als allen anderen gehen.

Wer mag kann  ja dieses Blog mal  durchstöbern:
https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=W%C3%A4hler

Heuchelei von Regierenden

Wieder kam die Heuchelei der Regierenden und Sozialdemokraten zum Ausdruck. In New York wurden eine Menge Menschen angeschossen und verletzt. Bisher habe ich von keinen Toten gelesen.

Was ist passiert?

In einer Waffenverbotszone wurden Menschen mit Waffen verletzt. Chance auf Gegenwehr? Ganz dich bei 0. Eine Pistole oder ein Gewehr machen natürlich einen Unterschhied, wie groß die Chance auf erfolgreiche Verteidigung sein können. Simpel aber ohne Ausnahme. Waffenlose sind absehbar die Verlierer.
Argumente der Waffengegner. Mit mehr Zonen wo keine Waffen getragen werden dürfen wird die Welt sicherer. Nun ja eins ist wirklich sicher, in Waffenverbotszonen findet man einfacher und risikoloser Opfer, wennn beide Seiten bewaffnet sind …

Die Verachtung des Rechts auf Leben und das Verbot dieses auch mit Waffen zu verteidigen ist eines der großen Verbrechen von Regierenden.
Wer’s nicht glauben will soll sich durch “More guns less crime” arbeiten. Aber klar, das passt den Verfechtern von “Waffen” nur in Händen von Staatsangestellten nicht. Wäre ja auch blöd wenn man nicht alle in einem Land mit Gewalt mit möglichst wenig Aufwand erpressen und betrügen kann.
Alle größeren Schlachtanstalten dieser Erde waren niemals in privater Hand, das war immer das Privileg der Regierenden. Aber die Gehirnwäsche läuft und läuft und läuft und nur selten gibt es da einen Lichtblick, man kann nur hoffen, daß es sich möglichst bald ändert. Ansonsten heißt es weiter. Ihr Leben ist nichts wert!

Eine ziemliche Katastrophe

Aus dem folgenden Anime:
“High School Prodigies Have It Easy Even In Another World”

Die Verklärung der Demokatie und der Politiker und die Behandlung von Unternehmern.

Aufgabe der Politik sei es für das Vok etwas zu schaffen. Mit wessen Geld?

Eine Frage für die dann der Unternehmer “gut” genug ist. Es ist gruselig. Die Politiker als “Verteiler von Wohltaten”. Und so wird an der Legende der Demokatie und Herrschaft gestrickt.

Es stört mich ganz extrem!

Die Katastrophe von gesetzlichen Zahlungsmitteln

Schreibe ich es mal so. Denjenigen den ich seit mehr als 10 Jahren rate, sich genügend Gold zu kaufen und dem folgten, sind mit diesem Rat recht zufrieden.

Ich sage denen aber auch immer und immer wieder. Das kann man ohne jede Hellsichtigkeit wissen!

Sie können davon ausgehen, daß seit der Etablierung von Zentralbanken die Geldmenge jährlich im Schnitt über 7-10 % steigt. Der Rest ist Zinseszinsrechnung:

Nehmen wir 1970 als Startpunkt (von da an wurde jedes Golddeckungsversprechen des USD in die Tonne getreten)
Damaliger Preise 35 USD/Unze.

Seit 1970 sind 2022- 1970 = 52 Jahre vergangen. Die Geldmenge hat sich also zwischen

1.07 ** 52 = 33
1.1 ** 42 = 142

Ist also auf das 33-fache bis 142-fache gestiegen

Rechnen wir es auf den Goldpreis um, kommen wir auf
Der Goldpreise beliefe sich auf
33 * 35 USD/Unze = 1155 USD/Unze
142 * 35 USD/Unze = 4970 USD/Unze

Aktueller Preis so um die 1920 USD / Unze

Natürlich gab es auch Einbrüche beim Goldpreis, nur ist die allgemeine Richtung schlicht über Jahrzehnte eine steigende. Es gibt dafür so gut wir nur den einen Grund, die Inflation der Geldmenge durch Zentralbanken und Banken.

Immer und überall ist eine langfristige hohe Inflation die Folge von politischen Verbrechen. Jede Papierwährung, die wertlos wurde, wurde es durch das Drucken von mehr Nullen auf den gesetzlichen Zahlungsmitteln. Jede Währung, die auf Edelmetallgehalt basierte, wurde entwertet durch die Verringerung des Edelmetallgehalts:

Es gibt davon keine Ausnahme! Das bedeutet auf der anderen Seite, daß gesetzliche Zahlungssmittel niemals ihre Wertaufbewahrungsunktion wahrnehmen können.

Die einzige richtige logische Konsequenz ist es, Zentralbanken und gesetzliche Zahlungsmittel abzuschaffen. Alle Versprechen von Zentralbanken und Politikern über Geldwertstabilität sind immer und überall seit der Einführung von gesetzlichen Zahlungsmitteln gebrochen worden. Dazu braucht es keines Kriegs, das ist immer und überall in Fiat-Geld eingebaut!

Leider

Unfähige/feige und heuchlerische Wähler wählen unfähige/feige und heuchlerische Politiker. Es stimmt, jedes Land hat genau die Politiker, die die Mehrheit der Bevölkerung widerspiegeln.
Tja da muß ich wohl zugeben, daß ich mit meinem Bild von Bürgern daneben liege. Schade, daß mich die Leute nicht widerlegten.

Es stört mich und es stört mich noch mehr, daß immer mehr der Maßstab für richtig und falsch verschwindet. Nein es ist nicht richtig wenn eine irgendwie geartete Gruppe allen Anderen vorschreibt, was diese zu tun un zu lassen haben. Es ist nicht in Ordnung, jedem mehr als die Hälfte seines Einkommens für die “Allgemeinheit” abzunehmen. Es ist nicht in Ordnung, den Leuten zu verbieten sich mit Waffen zu verteidigen. Es ist nicht in Ordnung gesetzliche Zahlungsmittel zu haben. Es ist nicht in Ordnung, Einlagen bei einer Banke wie ein Kredit zu behandeln. Es ist nich in Ordnung eine Zentralbank oder einen ÖRR zu haben. Es ist nicht in Ordnung, Eigentum so zu konfiszieren und mit Steuern zu belegen wie es hier in D gemacht wird.

Und es ist schon gar nicht in Ordnung so zu wählen, als ob das alles normal wäre!

Über Heuchler

ist hier – leider – ein wiederkehrendes Thema:

https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Heuchler

Und lleider vorherrschend bei der Politik jedes Landes, eingebaut in Verfassungen und supranationalen Leitfäden:
Siehe:
https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=Grundgesetz

Oder: https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=UNO

Oder auch verschärft:
https://www.q-software-solutions.de/blog/?s=H%C3%B6cke

Man kommt einfach nicht um diese Heuchler herum. “Hehre” Ziele mit der Mentalität von KZ Gaskammerbetreibern.

Ich hoffe diese Verbrecher müssen bald für Ihre Verbrechen bezahlen.

Die Perversion von Recht, hat sich in den letzten Jahren vervielfältigt. Die letzten Heucheleien waren “wegen der Gesundheit” und immer aktuell. die Lüge, daß Sanktionen, Zölle, Handelsbehinderungen kein Problem wären.

Am klarsten steht die Heuchelei in den Büchern der Staatsschulden. Seit Jahrhunderten sind es Schulden von Regierenden, die die Menschen in’s Unglück stürzen und diese Heuchler behaupten ohne ihre Regierung wäre alles “viel schlimmer”

Ich bin es so leid!

Ich bin etwas entsetzt über mich,

weil ich seit Anfang dieses Blog für Frieden und freien Handel schreibe und nun feststellen muß, wie egal  mir der Krieg in der Ukraine ist.  Ich bin offensichtlich ganz mies abgestumpft und fatalistisch geworden.

All die Warnungen – umsonst.

All die Ermahnungen – umsonst.

All die Auswege, die hier angedacht und festgehalten wurden – umsonst.

Der Überfall eines anderen Landes ist ein Verbrechen, daran besteht für mich kein Zweifel und es besteht auch kein Zweifel, daß sich jede mit allen Mitteln  verteidigen kann/darf/soll.

Nun schreiben Leute wer Waffen statt Diplomaten schickt will Krieg. Ich kann dem überhaupt nicht folgen, wieso  sollen Angegriffene sich nicht mit allen Mitteln verteidigen?

Selbstredend hat der ukrainische Staat kein Recht Abspaltungen von seinem Gebiet zu verbieten, er hat aber jedes Recht  verbrecherische  Angriffe abzuwehren und das geht nun mal nur mit Waffen.

Meine bevorzugte Lösung ist völlig klar. Die Russen ziehen sich aus der Ukrainer zurück und dann wird über die Abspaltung von Teilen der Ukraine verhandelt. Die Ukraine muß bei entsprechenden Wollen eben Länder freigeben und hat kein Recht diese mit Gewalt am Verlassen zu hindern.

Die Unterschiede

zwischen der Schweiz und Deutschland sind klar zu erkennen. Die strikte Neutralität mit dem Willen das eigene Land zu verteidigen vs wechselnde Bündnisse ohne den  Willen das eigene Land zu verteidigen. 150 Jahre Frieden vs mindestens 3 verheerenden Kriegen in der gleichen Zeit in D. Eine Bürgergesellschaft vs eine Gesellschaft von Ober- und Untertanen.. . Eine Gesellschaft ohne eine Diktatur vs eine Gesellschaft mit 2-3 Diktaturen.

Friedden und Handel vs Krieg und teilweise Abschottung. Es ist eklatant!

Und das soll es wieder in genau diesem Stil weitergeehen? Wie sinnlos soll es noch werden?

Mut vs Gratismut

es ist schwer entäuschend/nervend/frustrierend. Zuviele drehen ihr Fähnchen nach dem Wind. Wer vor einigen Jahren eine einsatzbereit Bundeswehr forderte war ein Störenfried, ein Kriegshetzer oder irgendetwas anderes schlechtes, wer heute forderte der BW weniger Geld zukommen zu lassen ist heute ein Störenfried, ein “Wehrkraftzsersetz” oder irgendetwas anderes Negatives. Das ganze in nicht mal 10 Jahren und wenn man’s enger betrachtet kam es zu dem Umschwung mit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine.

Wer früher über Wehrdienst nachdachte war ein Störenfried, ein Faschist oder irgendetwas anderes Negatives. Wer den heute ablehnt  wird zunehmend ein Störenfried oder was anderes Negatives.

Es gibt aber ein paar Sachen  die sich gar nicht ändern. Wer permanent weniger Staat kommt ist seit Jahrzehnten ein Störenfried, Demokratiefeind oder andere Negatives.

Kurz manchmal ist es Mut für etwas zu sein und  manchmal ist es “Gratismus” Kostet ja wenig. Gratismutige ohne Anspruch an Vollständigkeit. Leute die mehr Gesetze fordern. Leute die heute “die Russen” kritisieren, Leute die Putin außerhalb Rußlands kritisieren. All die sind gratismutig, Es kostet sie nichts. Wer vor ein paar Jahren skeptisch über Rußland war, war  mutig. Man kann auch sehen wie diese Recht bekamen nur ändert sich was an dem wie man die Mutigen behhandelt? Nein.

Seit Anfang dieses Blogs kritisiere ich das Fiat-Zahlungsmittelsystem die Zentralbanken und Banken für die Verleihung von Einlagen. Immer forderte ich die Aufhebung von gesetzlichen Zahlungsmitteln. Immer fordere ich, einen ausgeglichenen Haushalt, den haben wir in 70 Jahren BRD vielleicht in 5% der Jahre erreicht. Vor Jahren schrieb ich schon über die  marode Bundeswehr. Ein Heer was ein Land nicht verteidigen kann braucht wirklich niemand.  Immer forderte ich, daß wie eine vernünftige Verteidigungsarmee zu haben hätten, jeden Einsatz im Ausland habe ich immer abgelehnt. Was war ich deswegen? Genau ein Störenfried oder irgendetwas andere Negatives.

Ich mache bei der einzigen Partei mit, die für die Freiheit des Einzelnen einsteht, und dafür bin ich ein Störenfried, Spinner oder irgendetwas andere Negatives. immer habe ich vor den Zentralbanken und Inflationen gewarnt und immer stand ich damit sehr allein in der Gegend rum, war ein Störenfried oder irgendetwas andere Negatives.

Heute zeigt sich wieder einmal wie schlechte Politik auch zu Preisinflation und zunehmender Knappheit führt. Und immer noch gibt es Gratismutige die den Irrsinn unsere Zahlungsmittelsystems verteidigen. Viele Wissen es kann nicht klappen und sind zu feige dagegen anzuwählen. Das ist was mich massiv ärgert. Unrecht wird durch Wiederholung nicht Recht und Recht  wird durch Gesetze auch kein Unrecht.

Solange es mehr Gratismutige als Mutige gibt, wird es immer Not, Elend und Krieg geben. Und der größte Massenmörder weltweit über alle Zeiten sind Staaten und deren Regierungen. Das gilt für Diktaturen wie für Demokraturen!

Es ist schlimm

wieder einmal wird Sozialismus gefordert. Dieses Mal im Namen des Klimas.
Die Schere Arm und Reicht gehe duch  den Klimawandel auseinander. Natürlich nicht die immer schwachsinnigeren Gesetze wie z.B.in D das Lieferkettengesezt. Nicht die Billionen die man in die Energwende steckt, ohne, daß man auf die anderen  Kraftwerke verzichten könnte. Nicht die zunehmende Bürokratie in allen  Ländern, nicht die überlal zunehmende Größe und Korruption in Staaten. Nein das “Klima” ein Druchschnitt über 30 Jahre Wetterdaten ist das “Problem”.

ich bin diese Lügen so leid!

Es ist schon Frust,

wenn man immer wieder warnt.  Wenn man Trivialitäten mehr als einmal hinschreibt, sieht wie dagegen verstoßen wird und wir groß dann der Jammer ist wenn die Folgen klar werden.

Wie oft habe ich geschrieben,  behindert die Produktion und den Handel NICHT?
Wirklich keine Ahnung aber garantiert mehr als ein paar Dutzend Mal. Wie oft schrieb ich über die Inflation? Siehe vorheriger Satz. Wie oft schrieb ich gegen einen zu großen Staat und was daraus folgen muß. Immer wieder gewarnt und immer wieder ignoriert. Ja, das frustriert!

Man kann ja sogar in diesem Blog nachlesen, wie ich den Wähler immer weniger in Schutz nahm und heute nur noch lapidar feststelle. Wir haben genauso unfähige Politiker, wie wir unfähige Wähler haben. Leute die keine Ahnung haben aber von staatlichen Transferzahlungen leben bestimmen das Leben von Alle, auch von denjenigen die Ahnung haben und die ganzen Transerzahlungen erwirtschaften müssen.

Deutschland ist ein Dreckloch geworden. Ein Land in dem Recht pervertiert wurde. ein Land dessen Regierenden eine Negativauslese des ganzen Volkes darstellen. Ja, das ist frustrierend!

Schon mehr als verrückt

wieder keine Ahnung wie oft ich über Recht und staatliche Grundaufgaben  geschrieben haben und sicherlich mehr als einmal über den desolaten Zustand der Bundeswehr. Statt sich um funktionierende Ausrüstung zu kümmern wird politische Korrektheit und Gendeschwachsinn in der BW schwadroniert über “annehmbare” Bedingungen auch für Frauen und so ein Mist.  Dazu kommt dieses ekelhafte Gutmenschentum wenn es um die Bewaffnung der eigenen Bevölkerung geht, eine Welt  in der Wattebäusche  geworden werde um damit Eindruck zu schinden wird wohl gutes altes Metall härter sein. Wir sind eine Nation die sich abschafft, Feiglinge, Drückeberger und “Mutige” wenn hinter ihnen jemand steht der für jeden Mist den Finger krumm machen wird.

Was wurden schon alles für Keulen gegen normale Menschen aufgefahren. Klimaleugner, Coronaschwurbler, Extremisten, “unzulässige” Vergleiche, Lügen- und/oder Systempresse uvm.

Fast alle Warnungen, die ich hier immer wieder festhielt sind Realität geworden und nun zeigt es sich ganz klar, was die Realität davon hält …

Warum nur muß es soweit kommen, wenn die Warnungen schon so langer an der Wand standen?

 

Dazu “zu” passen auf FB gefunden von Tim Kellner
“Ich verurteile jegliche kriegerische Handlung. Punkt.
Ich maße mir aber auch nicht an, mich in russische oder ukrainische Angelegenheiten einzumischen.
Was jedoch heute jedem in diesem Land, das den Namen „Deutschland“ nicht mehr verdient, klar geworden sein muss, ist folgendes:
Wir sind ein Clownsland!
Nicht mehr ernst zunehmen.
Ein Beute- , Opfer und Blödland, ohne Armee, ohne Führung, ohne Kompetenz oder Charakter.
Man stelle sich nur einmal vor, dass dieses völlig verteidigungsunfähige Siedlungsgebiet angegriffen werden würde.
Wir könnten uns ja noch nicht einmal gegen eine „Militärmacht“ wie Belgien zur Wehr setzen.
Nichts fliegt, nichts fährt, nichts taucht, geschweige denn funktioniert.
Wir sind am Boden und am Ende.
Aber Hauptsache, es gibt gendergerechte Uniformen für die Soldat*innen.
Ich könnte nur noch ausspeien.
Alles das war gewollt!
Alles das ist das Resultat eines unglaublichen Verrats, der schon seit vielen Jahren im Gang ist und der nunmehr in dieses Fiasko geführt hat.
Deutschland liegt am Boden.
Die, die jetzt an den Hebeln sitzen, wollen es so.
Die Vorarbeit leistete Angela Merkel und ihre willfährigen und rückgratlosen Schergen.
Ich schäme mich.
Man stelle sich nur einmal vor, wir wären in derselben Situation wie die Ukraine.
Aber diese gleichgeschaltete Masse fährt weiter direkt in den Abgrund.
Für uns bleibt es ewiglich:
Deutschland immer zuerst!
Tim K.
Hier geht’s zum Kriegs-Spezial:

Wir oft warnte ich allein in diesem Blog?

Keine Ahnung ob es Ironie, Ignoranz, Dummheit, Genugtuung oder sonst was ist. Gerade mit meinem Bruder telefoniert, die Mietnebenkosten gehen so richtig durch die Decke. Ich weiß nicht wie oft ich mich dazu schon in meinem Blog ausgelassen habe. Sicherlich Dutzende Male.

Es kann einen schon verwundern, wenn man nu’ liest, wie teuer doch alles geworden sei und die meinen das scheinbar ernst. Wählen seit viel zu langer Zeit die Rot/Grün/Schwarze Seuche und wundern sich dann, daß es zu solchen Dingen kommt. Da ist Programm! Die ganzen Steuern und Abgaben auf Brennstoffe sind politisch gewollt so hoch! Das haben die gewählten Parteien wirklich nie ein Hehl draus gemacht.

Die dt. Politik will im Alleingang retten:
1) EU und alle die abartigen Schulden
2) wie Bevölkerung der Erde mit ihren Corona-Maßnahmen
3) die “armen” Arbeiter
4) die “armen sozial” Benachteiligten
5) Ukraine
6) das unmögliche Ziel es Aufhaltens von Klimawandel
7) alle Flüchtlingsprrobleme dieser Erde
und sicher noch viele mehr.

Wie wenige Ahnung muß man haben um zu erkennen, wer das zu bezahlen hat.
Neueste “Horror” zahlen 2 – 2,5 Billionen sollen in die Häuser gesteckt werden. 30 Mrd davon, jedes Jahr durch den Steuerzahler, tja und das braucht man dann selbt über 20 Jahre gesehen noch fast 2 Billionen von den Privaten, denen man bei jeder Gelegenheiit Knüppel zwischen die Beine wirft, denen man so was “feines” wie Mietpreisbremsen, Heizungskostenübernahme für Mieter und weiß-der-Geier-was–noch zumutet. Wer in D wirklich noch in Immobilien investiert ist positivst gesehen naiv. Die Realisten machen das ganz bestimmt nicht (mehr)!

Traurig, aber wohl nötig – Richtigstellung

Es ist ermüdend, das gestehe ich zu. Nur darf man es nie vergessen.
Wenn irgendwo steht “wegen Corona” dann steht das zu ca 90 % eine Lüge!

Die einzige Zeit wann es keine Lüge ist, ist wenn wegen einer Erkrankung irgendetwas ausfällt. Also ein Konzertabsage mit: Sänger xy ist an Corona erkrankt und muß deshalb …

Sonst ist es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine Lüge.
Nicht Corona hat die Grenzen dicht gemacht, Geschäfte geschlossen, Tests und Maskenpflicht nach sich gezogen. Das sind alles Maßnahmen wegen Corona.

Unsere Rechte wurden nicht durch Corona eingeschränkt sondern durch die unsägliche Exekutive, das gilt für fast alle Länder dieser Erde. Es ist eine Diktatur der Exekutive und es gibt da kaum Unterscheide zwischen sowieso schon totalitären System, wie z.B. China oder angeblich so “fortschrittlichen” Demokratien wie Kanada.

Sobald es zur Einschränkung von Grundrechten der Bürger kommt ist es NIEMALS wegen etwas anderem als politischen Zwangshandlungen.