Schlagwort-Archive: Kommentar

Kommentar eines Blogger-Kollegen

der so zutreffen ist das es weh tut – und so richtig ist: http://citronimus.de/zur-frage-der-feigheit/#comment-739

“Ja, werter FDominicus, der westliche Staat wird und kann keinen Schutz gegen solchen Terror bieten. Dafür war er ja auch nie ausgelegt. Es ist ein “Schönwetter-Staatsapparat”, der unter diesen Bedingungen nur eines tun kann: Wachsen, wachsen, wachsen, Aktionismus bzw. Tätigkeit simulieren und die Freiheiten der gesetzestreuen Bürger weiter beschneiden.

Für den Staat, dessen Repression sich zunehmend gegen die eigene Bevölkerung wendet (“Ersatzfeinde” im Inneren), ist der Terror in der Mitte der Gesellschaft auch kein Problem, sondern sogar ein nützliches Werkzeug zur Herrschaftssicherung (der machthabenden Parteienlenker) oder? Jedenfalls gilt dies, solange sein Weiterbestehen nicht gefährdet ist (denn hier richten sich Anschläge nicht wie z.B. im Falle der RAF gegen die physische Existenz seiner Spitzenakteure und -repräsentanten, sondern gegen normale Leute, gegen den westlichen Lebensstil, man tötet wahllos Unschuldige – dies lähmt und züchtigt zugleich die einheimische Gesellschaft, die nun nicht mehr aufzumucken wagt). Wogegen oder wofür sollen die (braven) Leute da auch protestieren? Für Liebe und gegen den Hass? Aha.
Hat man nicht geliefert bekommen, was man bestellt hat? Zynisch natürlich. :-(
Importierter Terror kann also als ein opportunes Werkzeug zur Gleichschaltung und Einschränkung unserer Freiheiten betrachtet werden, (wie Sie auch richtigerweise bemerken).
Freiräume für uns werden künftig weiter beschnitten, und es wächst der Staatsapparat, er wächst und wird gefräßiger …
Der Staat überwacht, kontrolliert und schurigelt die Eigenen, die Willigen, die einfachen, die weichen Ziele, und er liefert auch gleich Ersatzfeinde (z.B. Identitäre, Islamophobe, Reichsbürger – oder auch nicht näher spezifizierte Reiche oder die Russen usw.), auf die eine sozialdemokratisierte, eingeschüchterte Zivilgesellschaft hilfsweise ihren Unmut (und gerechten Zorn) richten kann. Freiheit war gestern.”

Was soll man dem noch hinzufügen? Wo liegt der Autor falsch? IMO hat er Recht – ohne wenn und aber….

 

Es so zu sehen

wäre/ist mir nicht eingefallen. BNN vom 13.08.2014 Nr 185 S. 2 Kommentatorin Doris Heimann
“Die Auseinandersetzung um den russischen Konvoi mit humanitärer Hilfe für die Ostukraine zeigt, dass Russland sämtliches Vertrauen verspielt hat. Weder der Westen noch die ukrainische Führung trauen dem Kreml mehr über den Weg”

Ich bediene mich beim Kollegen Denker und gebe eine 7 auf der nach oben offenen K-Skala. Und gleich obendrüber wird der notwendige Krieg beschworen.

Was soll man noch schreiben? Endlich wieder Krieg….- hurra…..

Und das schreiben andere: http://www.rottmeyer.de/folker-hellmeyer-wer-verletzt-welche-sicherheitsinteressen/ Immer diese Zweifler und Frager. Ist doch klar, das Klima ändert sich und Putin ist der Böse. Was gibt es da noch zu diskutieren?

Warnung die Anmerkung schlägt durchaus härter zu:
http://die-anmerkung.blogspot.de/2014/08/spiegel-zum-13-august-ukraine.html
und
http://die-anmerkung.blogspot.de/2014/08/u18-moritz-gathmann-volltrunken-in.html

Mit einem der bittersten Bildern….

Scheint auszuarten

mal wieder die BNN und diesmal wieder Frau Ingenrieth.
BNN 23.07.2014 Ausgabe Nr 167

Zunächst einmal habe ich einen Fehler gemacht, vor einiger Zeit schrieb ich über Information und Meinung. Das war mein Fehler, es sind Kommentare also ganz klar Meinung. Gut ein Punkt Entlastung für die BNN.

Das Frau Ingenrieth aber perfekt zur Systempresse gehört stellt Sie heute wieder ganz klar heraus. Ich fragte ob Sie raffinierter würde, die Antwort hat Sie heute gegeben: Nein – nur manipulativer und ätzender.

Ob der Abschuss einen Wendepunkt markiert, kann man schon sehr bezweifeln. Faktencheck auf anderen Blogs legt nahe, daß es selten aber doch immer mal wieder zum Abschuss von Zivilflugzeugen kommt. Somit ist das – leider – keine Neuigkeit und schon gar nicht ohne Beispiel.

Jetzt kommt aber der Teil, der Propaganda so gefährlich und verlogen macht. Die Entmenschlichung des Gegners. Frau Ingenrieht schreibt dazu:
“und wie die von Rußland unterstützten und deren Habseligkeiten umgingen kann nur blankes Entsetzen hervorrufen”

Frau Ingenrieth vor der Meinung sollte immer noch ein Faktencheck stehen und gerade Ihre Kollegen sind da durchaus ebenfalls negativ aufgefallen. Sie sind eine ganz üble Kriegtreiberin und Hetzerin, Sie sind ekelhaft. Hier Kommmentare über Ihre “Kollegen”
(sind Sie Frau Ingenrieth in der Lage einen Link anzuklicken oder gar ein Textfeld auszufüllen, beim ersten kann ich Ihnen hiermit helfen: https://www.google.com/search?q=Ukraine+reporter+durchsuchen+koffer&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:en-US:unofficial&client=iceweasel-a&channel=sb
Oder war es doch womöglich anders: http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2014/07/robert-parry.html. Ups oh meine Wahrscheinlichkeiten

Nun zur Behandlung der Opfer: http://news.yahoo.com/dutch-expert-says-ukraine-body-recovery-team-did-131202481–finance.html
blankes Entsetzen löst bei mir Ihre Ahnungslosigkeit, Lügerei und Kriegstreiberei aus. Sie sind wie schon mal geschrieben ekelhaft.

Dazu noch – wie kann man es weniger beleidigend sagen? – strohdumm. Sie schreiben “Russland hat vermutlich (sic!) die Separatisten (sic!) mit jenen SA-11 Raketen…” usw usf.

Ok, aufgrund Ihrer Vermutung müssen wir als gegen Russland mobil machen, gratuliere Sie unfehlbare Seherin und es waren die Separatisten. Nun Sie miese Agitatorin, stellen Sie sich vor, Rußland und Ukraine waren immer eng miteinander verbandelt, und jede Seite hatte Zugriff auf diegleiche (diesselbe?) Technologie – geliefert von Russland. In der Tat. Könnten Sie in ihrem verqueren Kopf die Idee entdecken, daß es nicht beabsichtigt gewesen sein könnte? Könnten Sie sich vorstellen, daß ein ukrainisches Flugzeug hätte abgeschossen werden sollen? Haben Sie schon mal etwas von false flags gehört. Schauen Sie mal was woanders geschrieben wird:http://www.zerohedge.com/news/2014-07-22/us-state-department-confident-mh17-mistakenly-downed-separatists-finds-no-direct-lin

Ups könnte da zurückgerudert werden? Merken die Steinewerfer, sie sitzen selber im Glashaus?

Das ätzendste von Ihnen kommt dann am Ende: “Der Tod so vieler Unschuldiger(!), muss ein Weckruf für die EU sein”. Danke, zeigt doch wohl nach Ihrem Menschenverständnis wären Schuldige gar nicht so schlimm gewesen. Wissen Sie was? Da könnte ich Ihnen sogar beipflichten. Ich schlage daher vor wir stecken sämtliche Regierungschefs und Minister etc pp in ein paar Flugzeuge und schießen die dann ab. Dann erwischt es wenigstens keine Unschuldigen, ja ich denke, dies könnte man als Kollateralschaden durchgehen lassen.

Meinetwegen können Sie sich auch in diese Flieger begeben, ich werde Sie einfach als “Unschuldige” bedauern, vielleicht könnte ich auch der Meinung sein, Sie gehörten eher zu den Schuldigen, dann müsste es mir ja nicht leid tun – nicht wahr?

Wenn wir wegen Mistkerlen wie Ihnen in den nächsten großen Krieg ziehen, hoffe ich ganz stark Sie gehen vorneweg. Ich erkläre mich gerne bereit, Ihre Überreste würdevoll Ihren Angehörigen (so es sie denn noch geben sollte) zu übergeben. (Vorausgesetzt mich als Schuldigem erwischt es nicht vor Ihnen)

Auch wenn Sie Ihre Ignoranz und Bessermenschlerei kaum ablegen wollen werden. http://www.zerohedge.com/news/2014-07-22/poroshenko-demands-ukraine-separatists-be-declared-terrorists-under-international-la . Ups, ja das ist doch viel besser, lasst uns alle die gegen diese Monsterstaaten sind zu Terroristen erklären – und die Erde wird “friedlicher”…

PS: Frau Ingenrieht, Sie befinden sich in schlechtester Gesellschaft:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-07/russland-mh17-sanktionen
Man lese sich die Kommentare durch, gut das ich auf meinem Blog rumätzen kann wie ich mag.

PPS: Einer meiner von mir geschätzten Blogger Kollegen schreib dazu:
http://die-anmerkung.blogspot.de/2014/07/flug-mh17-analyse-von-satellitenbildern.html