Wenn es so einfach wäre

http://www.zerohedge.com/news/2013-10-17/guest-post-why-i-stopped-worrying-and-learned-love-currency-collapse

Nun die Beschreibung stimmt, der Autor ist nur reichlich optimistisch: “ and to stay out of the way of a dying empire, which is still very dangerous in its death throes.” 

Es gibt keinen Weg diesen sterbenden Emperien zu entgehen. Für jeden in Deutschland lebenden gilt mitgefangen, mitgehangen. Die Deutsche waren Geiseln der Nazis, dann Verlierer der Alliierten und heute wieder Geiseln einer immer größer werdenden Schar von Bürokraten national und international. Die einfachen Regeln wie “Eigentum” werden in eklatanter Weise verletzt. Vorreiter hier eine Institution die die Politiker selber eingerichtet haben, dem IWF. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/17/die-grosse-enteignung-zehn-prozent-schulden-steuer-auf-alle-spar-guthaben/
Ich habe hier mehr als einmal gewarnt, ich werde mich nicht mehr wiederholen. Meine einzige Hoffnung ist, daß es diesmal vielleicht die Top-bürokraten erwischen könnte. Die Chancen sind minimal, aber zumindest vorhanden. Die Chancen dem Kollaps zu entgehen dürften noch nicht einmal minimal sein. Dazu sieht die Schuldenkurve in vielen Ländern einfach zu grauslich aus: https://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2013/10/20131017_4th1.jpg

Das dürfte weltweit in vielen Ländern ähnlich aussehen. Im Endffekt zählen doch “Banalitäten”. So kann man eben nur das verbrauchen was man wirklich hat. Alles andere MUSS Diebstahl sein. Und wenn Staaten eines können dann jeden Einzelnen bestehlen, kriminalisieren oder eliminieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.