Wann lohnt sich kommentieren?

Darüber bin ich heute so gestolpert. Ich denke man erwartet auch eine Reaktion eines Blogschreibers. Entweder weil er etwas anders sieht oder einen anderen Aspekt betrachtet haben möchte. Ist ein Blog dafür da nur selbst etwas zu schreiben und zu kommentieren oder lebt ein Blog auch von den Kommentaren?

Ich denke man schreibt ein Blog als erstes für sich selbst. Jedenfalls wollte ich einfach einige Sachen schriftlich festgehalten haben. Immer wieder stelle ich fest, daß ich mehr Recht als gedacht hatte/habe. Ich braucht manchmal nur hier kramen um etwas zu finden, was seit dem Blog eintrag gleich geblieben ist (meist) oder auch sich änderte.

Dazu freue ich mich über Kommentare, die zeigen mir nämlich: Es wird gelesen ;-). Ich denke ein wenig mehr Feedback würde mir gefallen, wie auch immer: Es scheint mir ich sollte das kommentieren dort lassen wo ich keinerlei Rückmeldung bekomme. Es gibt so Spezis, die halten eine Reaktion für unter Ihrer Würde? Oder aber für überflüssig. Ich finde, diesen Leuten kann geholfen werden. Lässt man sie eben für sich schreiben und statt zu kommentieren, kann man ja immer noch deren Argumente im eigenen Blog würdigen und/oder zurückweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.